E-Scooter mit App – cooles Feature oder Schnickschnack?

Wer sich einen E-Scooter von Sharing-Diensten wie Lime, Bird, Voi oder Tier leihen will, kommt nicht drum herum, sich die jeweilige App des Anbieters herunterzuladen. Mit der E-Scooter App lässt sich der gewünschte Leihscooter finden, anmieten und gegen Gebühr nutzen. Doch nicht nur die Verleihroller kommen mit einer App daher.

app streetbooster
Streetbooster App

Auch immer mehr Elektroroller, die zum Kaufen angeboten werden, bieten die Option, sich über eine Applikation vom Hersteller zu verbinden. Je nach E-Scooter Modell und Marke können Appsunterschiedliche Funktionen bieten, die dem Fahrer behilflich sind. Doch sind E-Scooter mit App ein cooles Feature oder Schnickschnack?

Am Beispiel von Xiaomi zeigt sich: Wer die Mi Home App der Chinesen auf seinem Handy installiert und den Scooter damit verbindet, bekommt dadurch Zugriff auf viele Extras. So kann man wichtige Daten ablesen und erhält beispielsweise genaue Informationen über die Restreichweite und die Akkuspannung. Zudem lässt sich per App ein Diebstahlschutz aktivieren, der den Motor sperrt. Wenn sich ein Langfinger an dem Xiaomi Scooter zu schaffen macht, wird ein Alarm auf das Smartphone geschickt.

Beim eScooter Streetbooster One kann die hausinterne App sogar noch mehr. Auf der Anzeige gibt es einen detaillierten Überblick über den Ladestand, die Temperatur der Steuerplatine, die Eingangsleistung und die Geschwindigkeit. Mit der App kann eine Wegfahrsperre aktiviert werden, die die Vorderradbremse blockiert. Durch den Passwortschutz ist ein Fremdzugriff dadurch nicht möglich. Diese Überwachungsfunktion haben noch die wenigsten E-Scooter. Eine Besonderheit ist ebenfalls, dass die Handyhalterung für den Roller gleich mitgeliefert wird.

Im Grunde genommen können Apps dem Fahrer das Rollerleben also versüßen. Sei es mit einer Tempomat-Funktion oder durch ein Navigationssystem, dass einem das Orientieren im Großstadtdschungel erleichtert.

Doch es gibt auch Nachteile. Denn während manche E-Scooter die Option zur App-Nutzung bieten, sind sie bei anderen zwingend erforderlich. Leute ohne Smartphone können diese Scooter nicht nutzen. Auch wer ein älteres Handy-Modell hat, kann in die missliche Lage kommen, dass die benötigte Android-Version nicht aufgespielt werden kann. Wer sich einen E-Roller mit App-Funktion zulegen will, sollte also darauf achten, dass die restliche genutzte Technik ebenfalls auf dem neuesten Stand ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.