Search
Generic filters
Search
Generic filters

E-Scooter unter 500 Euro - Die besten Modelle

epowerfun e scooter testsieger
E Scooter unter 500 Euro

Die Preisspanne bei einem E Scooter ist recht weit gefächert. Es gibt sehr günstige Modelle, aber auch welche für um die 2.000 Euro oder mehr. Wir stellen dir hier ein paar E Scooter unter 500 Euro vor und verraten dir, welche unsere Testsieger sind.

E-Scooter unter 500 Euro im Vergleich

Ihr werdet vielleicht schon bei eurer Recherche im Internet festgestellt haben, das es mehr E Scooter bis 500,- Euro gibt, die wir hier aber nicht listen. Das ist richtig, wir empfehlen Euch nur Modelle, auf die Ihr euch beim Fahren verlassen könnt, die fahrsicher sind und mit denen Ihr nicht gleich aus der Kurve fliegt oder die nicht lange halten. Zu allen Modellen unten findet Ihr bei Bedarf auch einen ausführlichen Techniktest:

Soflow - Die günstigen schweizer E Scooter

Soflow SO One Original
Soflow SO One Original
  • Akku: Lithium, 48 V, 5.2 Ah
  • bis 30 km Reichweite
  • 350 W
SoFlow S02 Air Gen2

SoFlow S02 Air Gen2

  • 350 Watt Motor
  • Reichweite: 30 km
  • bis 100 kg Belastung
Infos & Test

Fazit: Die SoFlow E Scooter sind im Vergleich zu vielen no name Marken auch unter 500,- Euro zu empfehlen. Der Soflow SO One Orginal kostet sogar unter 400,- Euro. Beide haben einen 350 Watt Motor, aber leider nur eine Traglast von bis 100 Kg. Der unten stehende Testsieger ePowerfun epf-1 verträgt 120 Kg. Wenn Euch aber 100 ausreichen, dann solltet Ihr den soflow in die engere Wahl ziehen.

Digger Läuft ES-1 - günstig und leicht!

Digger Läuft ES1

Digger Läuft ES1

  • Mit Straßenzulassung
  • Traglast bis 100 Kg
  • schnelle Ladezeit - 2,5 Std
  • Bei MAS Elektronik mit dem Rabattcode "e-roller.com" 50 Euro sparen!
Infos & Test

Fazit: Dieser E Scooter mit Straßenzulassung verfügt über eine Motorleistung von 250 W. Er eignet sich vor allem für Kurzstrecken, denn mit dem Modell kommst du im Schnitt 15 km weit pro Aufladung. Der Akku ist in nur 2 bis 3 Stunden voll aufgeladen, was recht schnell ist. Auch das geringe Gewicht kann sich sehen lassen. Der Digger Läuft ES-1 wiegt gerade einmal 11,6 Kilo. Der Fahrer inklusive Gepäckes darf nicht so viel auf die Waage bringen: Die maximale Traglast wird mit 100 kg angegeben. Für rund 300 Euro kannst du ihn kaufen.

Testurteil: Befriedigend – Der Digger ist nur ein Einstiegs-E-Scooter, aber leicht und gut zu fahren!

Xiaomi Mi 4 Lite - günstig, aber Reichweite

Xiaomi Mi 4 Lite

Xiaomi Mi 4 Lite

  • Nennleistung von 300 W
  • Steigwinkel bis zu 14 %
  • Höchstgeschwindigkeit bis zu 20 km/h
Infos & Test

Fazit: Einen minimal stärkeren Antrieb hat der Xiaomi Mi 4 Lite mit seinem 300 Watt Motor. Geht es den Berg hinauf, liegt die Steigfähigkeit bei 14 %. Auch die Reifen sind ein wenig größer als die vom Digger Läuft ES-1. Hier setzt der Hersteller leider auf kleine reifen. Mit einem vollen Akku kommst du auf bis zu 20 km Reichweite, dann muss die Batterie für knapp vier Stunden an den Strom. Der Xiaomi wiegt 15,6 Kilo und schafft eine Traglast von max. 100 kg. Zur Ausstattung gehört die IP54 Schutzklasse, eine Bluetooth Verbindung, eine App Steuerung und ein Multifunktions-Farbdisplay. Du bekommst dieses Modell für ca. 450 Euro.

Testurteil: Nicht Ausreichend – Xiaomi ist zwar sehr bekannt, auch meist leicht aber schlapper als andere.

Ninebot F40 - etwas teuerer, aber gut

Ninebot-Segway F40D

Ninebot-Segway F40D

  • Max. Traglast: 120 kg
  • bis zu 40 km Reichweite
  • inkl. Energierückgewinnung
Infos & Test

Fazit: Mit dem Ninebot Kickscooter F40D kommst du auf eine Reichweite von bis zu 40 km. Diese 40 Kilometer gestalten sich als durchaus bequem, da der Ninebot F40 über 10 Zoll große Reifen verfügt. Wenn dich das Display am Lenker darüber informiert, dass der Lithium-Ionen-Akku geladen werden muss, dauert der Vorgang 6,5 Stunden. Zwei unabhängige Bremsen, ein elektronisches Bremssystem vorne und eine Scheibenbremse hinten, lassen dich sicher zum Stehen kommen. Das Fahrzeug ist spritzwassergeschützt und lässt sich durch einen Seitenständer abstellen. Du kannst dein Handy über Bluetooth mit dem E Scooter koppeln. Die maximal erlaubte Tragkraft beträgt 120 kg. Weil dieser Ninebot F40 preistechnisch bei ca. 500 Euro liegt, hätten wir uns jedoch einen stärkeren Motor gewünscht. Verbaut wurde nämlich nur einer mit 350 Watt. Angeblich liegt die Steigfähigkeit aber dennoch bei 20 %.

Testurteil: Gut – Okay, er kostet über 500,- €, aber ist der beste günstigste von Ninebot Segway.

ePowerFun - Der Testsieger um die 500,- Euro

ePowerFun ePF-1

ePowerFun ePF-1

  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Mit Rabattcode 'e-roller.com' günstiger!!!
Infos & Test

Fazit: Der ePowerFun ePF-1 Pro ist unser Technik-Testsieger, denn statt einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h wird hier die erlaubte Toleranzgrenze genutzt und du kannst mit 22 km/h unterwegs sein. Der Motor schafft eine Dauerleistung von 440 Watt. Hier liegt die Reichweite, wie beim Ninebot F40 auch, bei rund 40 km. Du bist auf pannensicheren Luftkammerreifen in 10 Zoll unterwegs, bekommst zwei Federn an der Hinterachse, einen Regler von Hobbywing, ein Scheibenbremssystem sowie eine Wegfahrsperre. Alle Ersatzteile am ePowerFun ePF-1 Pro sind einzeln nachbestellbar. Der E Scooter erlaubt eine Zuladung von 120 Kilo, wiegt 16,8 Kilo und ist App-fähig.

Testurteil: Sehr gut – Der ePF1 von ePowerfun ist Testsieger. Und das für nur 509,- €. Und es gibt Service!

VMAX VX5 - Performance aus der Schweiz

VMAX VX5 Serie
VMAX VX5 Serie
  • bis 35 km Reichweite
  • 36 V / 400 Watt Motor
  • 16.2 kg Gewicht
  • Jetzt mit dem Code "e-roller.com" 15 € sparen!

Fazit:  Der VMAX VX5 ist ein sehr günstiger E Scooter mit mittlerer Reichweite von bis zu 35 Kilometern. Durch die Rekuperation kann sich der Akku beim Bremsvorgang wieder aufladen. An die Ladestation muss der E Scooter für 4 bis 5 Stunden. Er fährt dich mit 400 Watt Motorleistung durch die Gegend, was für einen so günstigen E Scooter eine gute Leistung ist. Durch das starke 60 Lux Frontlicht und einem Bremslicht wirst du auch im Dunkeln gut von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen. 120 Kilo darfst du samt Gepäck wiegen, der VMAX VX5 selbst kommt auf ein Gewicht von knapp unter 17 Kilo. Bei den Reifen setzt man auf eine Größe von 8,5 Zoll. Dieses Modell kostet knapp unter 500 Euro.

Testurteil: Sehr gut – Auch der VMAX ist ein Testsieger im Bereich Performance.

iScooter E9 - günstig und gut!

iScooter E9

iScooter E9

  • StVO, 30 Km Reichweite
  • Doppelfederung
  • nur 13,5 kg schwer
  • iScooter 8 % günstiger mit Code: eRoller8!
  • iSinwheel 5 % günstiger mit Code: eRoller8!
Infos & Test

Fazit:  iScooter ist dank unseres Rabatts sehr sehr günstig. Aber dafür bekommt Ihr dennoch einen anständigen Einsteiger E Scooter zu einem extrem günstigen Preis- Leistungsverhältnis. der iScooter ist leicht, dennoch gut belastbar und hat hinten eine doppelte Federung. Dadurch fährt er gut und sicher.

Testurteil: Befriedigend – IScooter baut die günstigsten E Scooter, aber eben auch nicht schlecht 🙂

Worauf muss man bei einem günstigen E Scooter achten?

Die Leistungs oder die Verarbeitung sollte bei einem teurem E Scooter besser sein. Das trifft nicht immer zu! Gerade die bekannten Marken lassen sich Ihre Markenbekanntheit gerne mitbezahlen. Es gibt ein paar Kaufkriterien auf die solltet Ihr besonders achten:

Reichweite: Einsteiger E Scooter sollten schon mindestens 30 Kilometer Reichweite erreichen. Auch wenn Ihr für Eure Wege weniger benötigt, so denkt daran, das einige Herstellerangaben abweichen und das die angegebenen Werte auch nur Durchschnittswerte sind, die nicht zählen, wenn es etwas Bergauf geht oder der Fahrer schwerer ist. In unseren E Scooter Reichweiten Test haben wir bei ePowerfun oder VMAX sehr gute Erfahrungen gemacht.

Motorleistung: E Scooter sind auf eine Motorleistung von 500 Watt in Deutschland begrenzt. Alles zwischen 300 und 500 Watt ist gut. Dadrunter wird es gerade bei Steigungen kritisch.

Gewicht und Akku: Umso größer die Reichweite, desto größer oder schwerer ist der Akku. Wenn Ihr den E Scooter auch mal tragen wollt, dann kommt euch ein kleiner dimensionierter E Scooter besser gelegen.

Service: Die meisten E Scooter kommen aus China. Wichtig ist aber, welche Marke dahinter steckt und besonders wo Ihr den E Scooter kauft. Es gibt viele Verkaufsshops bei denen Ihr nur einen schlechten Service erwarten könnt oder nach Ersatzteilen vergeblich sucht. Und wen könnt Ihr erreichen, falls Ihr mal eine einfache Frage zur Technik habt. 

Wir empfehlen daher grundsätzlich beim Hersteller direkt zu kaufen!

Fazit E Scooter unter 500 Euro

Es gibt so einige E Scooter unter 500 Euro, die in ihrer Qualität sehr unterschiedlich sein können. Wir raten dir zu einem Fahrzeug von ePowerFun oder VMAX, denn hier stimmen die Komponenten, der Preis und der Service seitens des Herstellers.

Der Testsieger um die 500,- Euro:

ePowerFun ePF-1

ePowerFun ePF-1

  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Mit Rabattcode 'e-roller.com' günstiger!!!
Infos & Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!