Search
Generic filters

E Scooter mit breitem Trittbrett oder hohem Trittbrett

Egret X Trittbrett Detail
Das Egret Trittbrett für All Terrain

Eine breite Standfläche kann bei einem E Scooter nicht nur für eine bequeme Fahrt, sondern auch für mehr Sicherheit sorgen. Daher wollen wir euch nicht vorenthalten, welche e-Scooter breites Trittbrett es gibt. Wir haben für Euch die besten E Scooter mit einer breiten Trittfläche herausgesucht und im Test miteinander verglichen:

Welche E Scooter mit breitem Trittbrett gibt es?

Diese E Scooter mit breiten Trittbrett gibt es:

  • Egret X+
  • Trittbrett Paul
  • NIU KQi3 Pro
  • Blu:s Stalker XT950
  • Velix E Kick 20

E-Scooter mit breitem Trittbrett im Preisvergleich

Als allererstes möchten wir Euch den Egret X mit breitem und hohem Trittbrett vorstellen. Der E Scooter fährt mit größeren 12,5 Zoll Reifen und ist daher bestens für Unebenheiten gerüstet:

Egret X - All Terrain
Egret X - All Terrain
  • 60 Km Reichweite
  • 12,5 Zoll Reifen für besseres Fahrverhalten, sehr stabil
  • integr. Schloss, als X+ mit Blinker und High-End Ausstattung
  • -500 € Rabatt: 1.499 statt 1.999 €

Der folgende Trittbrett Paul von der Marke Trittbrett Original, hat, wie der Name schon sagt eine extra breite Trittfläche:

Trittbrett Paul
Trittbrett Paul
  • 75 Km Reichweite
  • 500 W, Blinker
  • 25,1 Kg, 11'' Reifen, 150 Kg Traglast

Eine etwas größere Trittbrettfläche als bei den meisten Xiaomi oder Ninebot E Scootern bringt der NIU KQi3 mit:

NIU KQi3 Pro

NIU KQi3 Pro

  • Straßenzulassung
  • 350 Watt Motorleistung
  • 50 km Reichweite
Infos & Test

Der Blu:s Stalker XT950 hat ein so breites Trittbrett, das man sogar zwei Füße nebeneinander stellen kann:

Blu:s Stalker XT950

Blu:s Stalker XT950

  • 350 Watt Hinterradmotor & Lithium Batterie (36 V, 13 Ah, 468 Wh) ermöglichen bei 20 km/h eine Reichweite von maximal 50 km
  • Reichweite ca. 50km
  • Klappbar
Infos & Test

Ebenfalls ein etwas breiteres Trittbrett findet man bei Velix E Kick 20:

Velix E-Kick 20

Velix E-Kick 20

  • Reichweite bis ca. 30-40 km
  • mit Straßenzulassung!
  • Ladezeit 7-8 Std
Infos & Test

E Scooter mit breitem Trittbrett im Test

Nicht nur die Höhe und Länge ist bei einem E Scooter wichtig, sondern auch die Breite. Optimal ist, wenn die Füße auf dem Standbrett nebeneinander stand hintereinander stehen können. So seid ihr für unterschiedliche Straßenbedingungen besser gewappnet und der Fahrkomfort erhöht sich um Längen. 

Eine sehr geringe Breite wären 12 cm, das breiteste uns bekannte Trittbrett ist 23 cm breit. Wer nicht nur eine breite Standfläche braucht, sondern diese auch belasten möchte, der findet hier E Scooter mit einer Traglast bis 150 Kg.

e-Scooter breites Trittbrett Paul

11 Zoll Tubeless-Luftreifen, ein 14,7 Amperestunden Akku, ein Scheibenbremssystem plus progressiver Motorbremse mit E-ABS: so präsentiert sich der Touring-eScooter Paul. Paul hat wegen seiner enormen Reichweite von 75 km und dem starken Motor ein Gewicht von 24 Kilogramm. Die erlaubte Belastbarkeit liegt bei 130 Kilogramm, weshalb er sich auch für schwere Fahrer eignet.

e-Scooter breites Trittbrett NIU KQi3 - 17 cm

Beim NIU KQI3 ist das Trittbrett 17 cm breit. Eine Doppelbremse, ein Akku mit 486 Wattstunden und eine Peakleistung von 700 Watt sorgen bei diesem E Scooter für viel Fahrspaß. Zusätzlich gibt es beim Niu eine extra breite Lenkerstange und eine hohe Lenkerhöhe, dieses Modell ist also sehr gut für große Fahrer geeignet.

e-Scooter breites Trittbrett Blus Stalker xt950 - 22 cm

Der E Scooter Blus Stalker xt950 sorgt mit einer Trittbrettbreite von 22 cm für einen sehr guten Fahrkomfort. Luftreifen in 10 Zoll, eine Motorleistung von 350 Watt und Scheibenbremsen zeichnen dieses Modell mit Straßenzulassung aus, das über eine Reichweite von ca. 50 Kilometer verfügt. Zusätzlich hat das Trittbrett ein Griptape, was dafür verantwortlich ist, dass ihr während der Fahrt nicht abrutscht.

e-Scooter breites Trittbrett Velix E-Kick 20 Pro

Auch der Velix E-Kick 20 Pro E Scooter hat ein extra breites Trittbrett, auf denen Fahrer mit einer Schuhgröße von 45 bequem Platz finden. Die Reichweite liegt bei 50 bis 60 km, es gibt 2 Stoßdämpfer und ein Federbein und 10 Zoll Luftreifen.

Das Tragegewicht vom e Scooter breites Trittbrett kann etwas höher sein als beim durchschnittlichen Scooter. Der NIU KQI3 Pro wiegt 20 Kilo, der Blus Stalker xt950 21,5 Kilogramm. Durch die kleinen Hilfsrollen müsst ihr diesen E Roller aber nicht schleppen, sondern könnt ihn hinter euch herziehen.

E Scooter mit breiter Trittfläche Vergleich

Im Vergleich zu normalen E Scootern bekommt ihr beim e-Scooter breites Trittbrett oft mehr für euer Geld. Das können Sportgriffe, Wabenreifen, ein größeres Front- und Heckrad oder mehr Leistungsanzeigen sein. Auch die Reichweite geht über die klassischen Last Mile-Modelle hinaus, was viele der Fahrzeuge zum Testsieger macht. Ein wichtiges Argument ist aber, auch laut ADAC, der Sicherheitsaspekt der e-Scooter breites Trittbrett.

Bewertungen zu E Scooter mit breitem Trittbrett

Unsere Leser sagen über den Blus Stalker XT950, dass sie damit bequem und mit viel Platz durch Pfützen und Schnee gefahren sind und selbst Dauerregen dem Modell nichts anhaben konnte. Der NIU KQI3 Pro gilt als leistungsstarker E Scooter für mittlere Fahrten, der für eine schnelle Beschleunigung sorgt und genug Power aufweist, um auch mal kleine Steigungen zu meistern. Trittbrett Paul hat unglaublich viel Power und eine enorme Reichweite. Ebenso interessant könnte für Euch der neue ePowerFun epf-2 sein. Den sehr komfortablen E Scooter – übrigens unser Testsieger gibt es in fünf verschiedenen Varianten mit einer Reichweite von bis zu 100 Km und sogar Blinkern.

E Scooter mit breitem Trittbrett kaufen

All, die auf großem Fuß leben, brauchen viel Platz auf einem Elektro Scooter. Wäre das Trittbrett nur so breit, dass ein Fuß hinter dem anderen steht, wäre das Fahrgefühl nur suboptimal. Besonders große Fahrer profitieren daher von einem E Scooter mit großem Trittbrett.

Es gibt hochpreisige E Scooter mit breitem Trittbrett, wie den Paul, der mit einem Preis von rund 1.500 Euro veranschlagt ist. Das liegt aber nicht nur am Trittbrett, sondern auch an seinen restlichen Fähigkeiten.

Günstiger geht es bei Niu und Blus zu, hier könnt ihr die Modelle ab 600 Euro ergattern.

In dieser Preisklasse gibt es auch andere E-Scooter mit schmalem Trittbrett. Natürlich gibt es auch super günstige E-Roller ab 300 Euro. Da ist die Reichweite aber sehr gering und statt Luftreifen fahrt ihr auf kleinen Vollgummireifen. Der Velix E-Kick 20 Pro kostet 999 Euro.

Trittbrett Paul
Trittbrett Paul
  • 75 Km Reichweite
  • 500 W, Blinker
  • 25,1 Kg, 11'' Reifen, 150 Kg Traglast

E Scooter mit breitem Trittbrett News

E Scooter Touring – Die besten Modelle für Touren und Ausflüge

In 2024 kommen jede Menge E Scooter Modelle auf den Markt, die sich nicht nur gut in der Stadt fahren lassen, sondern auch bestens geeignet sind für längere Touren und Ausflüge. Hier sind große Reichweite, gute Beschleunigung, eine Federung und ein breites Trittbrett für mehr Fahrkomfort angesagt.

Weiterlesen »

E-Scooter mit breitem Trittbrett FAQ

Sind E-Scooter mit breitem Trittbrett schwerer als normale E-Scooter?

Die e-Scooter breites Trittbrett wiegen oft mehr als normale E Scooter und kratzen an der 20 Kilo-Marke. Dafür können sie aber auch meist mehr und bieten die gewünschte Fahrstabilität.

Habe ich mit einem E-Scooter mit breitem Trittbrett beim Fahren mehr Stabilität?

Die Höhe, Breite und Länge des Bretts sind wichtig für die Fahrstabilität und den Fahrkomfort bei einem E Scooter. Es ist besser, wenn beide Füße auf dem Trittbrett Platz finden.

Ist das zusammen- und ausklappen eines E-Scooters mit breitem Trittbrett genauso einfach wie bei normalen E-Scootern?

e-Scooter mit breitem Trittbrett haben genauso einen Faltmechanismus wie andere Modelle, weshalb das Faltsystem sich genauso schnell anwenden lässt.

Kann ich einen E-Scooter mit breitem Trittbrett mit mehr Gewicht belasten als einen normalen E-Scooter?

Der Blus Stalker xt950 e-Scooter breites Trittbrett schafft ein Fahrergewicht von 120 Kilo, der NIU KQI 3 auch. Beim Paul könnt ihr den E Scooter sogar mit 130 Kilo belasten.

Welcher E-Scooter mit breitem Trittbrett hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Den NIU KQI3 gibt es schon ab 599 Euro, beim Blus Stalker XT950 liegt der Preis bei 650 Euro. Das Kraftpaket Paul geht hingegen für 1.500 Euro über die Ladentheke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!