Welche E Scooter kann man tunen?

Die Fragen im Internet zum Thema E-Scooter Tuning häufen sich, je mehr Modelle auf den Markt kommen. Doch welche E-Scooter kann man tunen? Es gibt so einige E-Scooter, die man tunen kann. Schließlich sind die Fahrzeuge nur so langsam, weil es der Gesetzgeber in Deutschland so möchte. Schaut man sich andere Märkte an, fährt ein und derselbe E-Roller im Ausland bis zu 30 oder 45 km/h, während er hier auf 20 km/h gedrosselt wurde.

epowerfun epf1 pro Tuning
der ePF-1 Pro lässt sich tunen

Bevor jedoch am E-Scooter Änderungen vorgenommen werden, muss man sich im Klaren darüber sein, dass man mit einem getunten Roller nicht mehr legal am Straßenverkehr teilnehmen darf. Tuning ist gleichzusetzen mit illegal fahren. Bleibt nur das Fahren auf Privatgelände. Doch welche E-Scooter kann man tunen?

Welche E Scooter Tuning Parts gibt es?

Wer außerhalb der Straßenverkehrsordnung ohne Speed-Limit fahren will, kann mit dem ScooterBoost by Mountain Tuning alle Egret und The Urban E Scooter Modelle tunen.

Das beinhaltet folgende Modelle:

    • Egret Ten V4
    • Egret Eight V3
    • Egret Ten V4 36V
    • The Urban #HMBRG
    • The Urban #BRLN
    • The Urban #RVLTN.

Das Tuning Modul wird durch eine Steckverbindung installiert, die an unterschiedlichen Positionen platziert werden kann. So werden aus 350 Watt im Handumdrehen 650 Watt Spitzenleistung erreicht. Geschwindigkeiten von 30 km/h sind möglich.

Hersteller wie SXT bieten komplette Tuning Kits an, die einen bürstenlosen Motor und ein passendes Steuergerät enthalten. Durch das Tuning Set wird die Beschleunigung erheblich verbessert.

Der E-Scooter epf-1 von ePowerFun lässt sich über den MountainTuning Controller zu einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h tunen. Der Streetbooster One fährt damit sogar 31 km/h.

Beim Xiaomi M365 bzw. der Pro-Version hiervon, besteht die Möglichkeit, per Bluetooth-Verbindung neue Firmware-Updates aufzuspielen. Selbige Schnittstelle erlaubt es, Tuning-Firmware aus dem Internet zu installieren, die den Xiaomi E-Roller schneller macht.

Wer seinen E-Scooter tunen will, ohne die Motorleistung zu verändern, fragt am besten beim Hersteller nach, ob sich das Nachrüsten auf die Garantie auswirkt. So lassen sich Blinker tunen oder die Beleuchtung verbessern. Bei einer selbst vorgenommenen Nachrüstung sollte zur Sicherheit eine erneute Zulassungsprüfung durchgeführt werden.

Was ist ein E Scooter Tunig Kit?

Als Tuning Kit bezeichnet man die Hardware und Software mit dem man einen E Scooter schneller machen kann. Aus dem englischen übersetzt heißt Kit gleich Bausatz. Beim E Scooter Tuning unterscheidet man zwischen Tuning Parts und Tuning Chips zu einbauen und zwischen Tuning Apps, die mittels Software zum entdrosseln der Maximalgeschwindigkeit führen.

Was ist eine E Scooter Tuning App?

Mittels einer Tunig App werden Informationen von der App auf den E Scooter übertragen. Die Tuning Apps gibt es meist im Google App Store kostenlos zum herunterladen. Einfach zu schnellerer Geschwindigkeit kommt man hier auch, weil die E Scooter von Ninebot oder Xiaomi für den internationalen Markt hergestellt werden und in manchen Ländern schneller laufen, als in Deutschland. Diese Drossellung wird sozusagen mit Der Tuningapp überspielt.

Was ist ein E Scooter Tuning Chip?

Jetzt wird es technisch! Als Chiptuning wird meist die nachträgliche Steigerung der Höchstgeschwindigkeit von Motoren durch Veränderung der herstellereignen  Steuerparameter der elektronischen Motorsteuerung bezeichnet. Ein Tuning Chip verändert also die Motorsteuerung macht den E Scooter schneller. 

Wo gibt es eine E Scooter Tuning Anleitung?

Beim Hersteller sollte man besser nicht fragen. Es gibt aber verschiedene Onlineportale, die sich auf E Scooter Tuning spezialisiert haben. Das Portal Escootertuning.com gibt wertvolle Tipps zum Tunen. Weitere Informationen gibt es auch auf dem Tuningblog.eu

Achtung! E Scooter Tuning ist unzulässig!

Wenn Ihr eueren E Scooter tunen wollt, dann solltet Ihr zunächst folgendes beachten: Das Tuning oder der Anschluss eines Tuning Parts ist ein Eingriff in die Fahrzeugtechnik, das bedeutet ihr verliert von Seiten des Herstellers unter Umständen Garantie und Gewährleistung. Von rechtlicher Seite verliert Ihr die Allgemeine Betriebserlaubnis und damit den Versicherungsschutz. Wenn Ihr im Strßenverkehr erwischt werdet, so kann das eine erhebliche Strafe in Konsequenz mit sich ziehen, bis hin zum Füherescheinverlust. Daher raten wir vom Tuning ab!

14 Kommentare zu „Welche E Scooter kann man tunen?“

  1. Kann man auch den E-Scooter der Marke Denver schneller machen. Wie kann ich an die richtige Einstellung Sachen kommen. Wer kann mir helfen

    1. Uns sind keine Tuning Parts für Denver E Scooter bekannt. Vielleicht sollte man auch mit einem Denver nicht schneller fahren.

    1. Hallo Robert, für diverse Ninebot E Scooter gibt es Tuning Sets oder Apps, zB für den Max G30D. Ob es da schon etwas für den f40d gibt können wir nicht sagen. Der ist ja auch noch relativ neu. Grundsätzlich raten wir ab, da man mit Tuning im Straßenverkehr die ABR verliert und den Versicherungsschutz. Es kann auch passieren, das man mit einem Ninebotflasher falsch geflashed hat und er nicht mehr funktioniert.

  2. Hallo, giebts es auf dem Markt irgendwas das mein E-scooter bissien schneller macht, ist von :
    Doc Green ESA 800 EKFV
    hat jemand ein Vorschlag ?

    1. Hallo Stephan, uns ist nicht bekannt, das es aktuell Tuning Parts für den Kugoo s1 gibt. Schau mal, ob Du etwas über die App ausrichten kannst. Grundsätzlich raten wir aber vom Tuning ab, das du beim Fahren im Straßenverkehr dadurch Zulassung und Versicherungsschutz verlierst.

  3. Doc Green Ewa 6000 . Wie kann ich den Tunen. Der Roller wird ins Ausland verschenkt wo es keine Richtlinien wie in Deutschland gibt.
    Was kann man bei dem Roller kostengünstig ändern um auf 30 kmh zu kommen?

      1. Hallo Mario, es gibt zu verschiedenen Modellen Tuning Apps oder Tuning Parts, die du anschließen kannst, um schneller zu fahren. Aber ehrlich gesagt lehnen wir das Tuning ab, da du damit nicht nur die ABE verlierst, dich strafbar machst, sondern auch noch den Versicherungsschutz verlierst. Natürlich gibt es auch verschiedene E Scooter, die zum Beispiel 35 oder 45 Km/h machen, aber dafür gelten dann andere Regeln. Du brauchst für diese Fälle bestimmte Führerscheinklassen und einen anderen Versicherungsschutz.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Januar einen ‚Digger Läuft‘ ES-1 E-Scooter.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.