Der Segway Ninebot P65 E-Scooter ist da – Ein vorab Test

segway ninebot p65
© Segway Ninebot P65

Segway Ninebot bringt mit dem P65D und P100S zwei neue, leistungsstarke E Scooter auf den Markt. Wir haben uns die technischen Daten zu den beiden Modellen mal angesehen und vergleichen diese mit anderen Marken. Wie immer geben wir euch auch Tipps zum günstigen Kauf!

Segway Ninebot Kickscooter P65D
Segway Ninebot Kickscooter P65
  • 65 km Reichweite
  • 500 W
  • mit StVO Zulassung

Segway Ninebot P65 im Test - Unsere Bewertungen

Die technischen Daten zum Segway Ninebot P65

ModellSegway Ninebot P65D
Straßenzulassungja
Geschwindigkeit20 km/h
Motorleistung500 Watt
Reichweitebis zu 65 km
Steigfähigkeit22 %
Gewicht24 kg
Traglast120 kg
Maße gefaltet1190 x 634 x 567 mm
Maße entfaltet1190 x 634 x 1214 mm
Licht10W LED-Front- und Rücklichter
Reifengröße10,5 Zoll SegPower Cross Season Reifen
Akku12 Ah und 561 Wh
Ladedauerca 4 Stunden
Ausstattung
    • USB Anschluss
    • App
    • Ladeanzeige
    • NFC-Technologie zum (Ent)sperren
    • Wasserbeständig nach IPX5
    • Drei Fahrmodi
      (Eco-, Sport- und Racemodus)
    • Fußgängermodus und Parkmodus
    • Reflektoren

Vor-und Nachteile des Segway Ninebot P65D

Stärken des Ninebot P65D

+ Hohe Reichweite
+ schnelle Ladezeit
+ gute Motorleistung

Schwächen des Ninebot P65D

– Hoher Preis
– Schweres Gewicht 24 Kg

Unserer Meinung nach, ist der Segway Ninebot P65D ist ein chicer E Scooter mit hohem Preis. Entsprechend, sollte auch die Leistung des Elektromotors stimmen, bzw. die Reichweite des Akkus. Leider ist er wohl etwas teurer und mit 24 Kg auch sehr schwer. Das ist nicht gerade ein Gewicht, dass sich eben mal gut unterm Arm mitnehmen lässt.

Hohe Reichweite und starker Motor

Die Reichweite der Segway Ninebot E Scooter liest sich traumhaft für alle, die nicht nur die letzte Meile zurücklegen wollen. Sie wird beim Segway P65D mit 65 km angegeben und beim Segway P100S mit unschlagbaren 110 km Reichweite. Versehen mit einem 650 Watt starken Motor kann der Ninebot P100S Elektro Scooter auf eine Spitzengeschwindigkeit von 48 km/h beschleunigen.

Der P65 mit 500 Watt kommt die amerikanische Variante laut Herstellerangaben in nur 3,8 Sekunden auf 24 km/h und geht dann auf 40 km/h hoch. Und hier liegt auch der Haken. Denn in Deutschland dürfen E Scooter eine maximale Nennleistung von 500 Watt haben und dürfen nicht mit mehr als 20 km/h unterwegs sein. Somit haben die beiden neuen Modelle von Ninebot Segway aktuell auch keine Straßenzulassung und können nur auf privatem Grund gefahren werden. Der kann dafür ruhig bergig sein, denn der Segway P100S schafft angeblich eine Steigleistung von 22 %. 

Aber wir nehmen an, das der Segway Ninebot P65, oder der P100S auch gedrosselt bis 20 Km/h auf den deutschen Markt kommen wird und damit auch eine ABE erhält.

Reifen, die sich selbst flicken

Die Segway E Roller sind mit Reifen in einer Größe von 10,5 Zoll ausgestattet. Sie sind in der Lage, sich selbst zu reparieren. So wird die Lebensdauer um einiges verlängert im Vergleich zu herkömmlichen Luftreifen. Und ihr könnt damit auch über unebenen Boden wie Grasflächen oder Kieselwege fahren. Beim Segway P65 E Roller wurde auf eine Federung verzichtet. Der Ninebot Segway P100S hat an Vorder- und Hinterrad Federungsstoßdämpfer verbaut.

Starker Akku, hohes Gewicht

Der Ninebot P65 wurde mit einem 12 Ah und 561 Wh Akku ausgestattet, die Ladezeit beträgt 4,5 Stunden. Der große Bruder P100S hat einen 1.086 Wh großen Akku mit 25 Ah verbaut. Die Aufladung bei diesem Modell dauert ca. 8 Stunden. Die Größe des Akkus spiegelt sich mitunter in dem Gewicht der Segway E Scooter wider. Während der „Kleine“ schon 24 Kilo wiegt, kommt der E Scooter P100S auf 33 Kilo. Selbst mit Zulassung wäre das eine echte Hausnummer für alle, die mit dem Elektroroller in den Öffentlichen pendeln wollen. Die erlaubte Zuladung beträgt bei beiden Modellen 120 kg.

Die Bremsen der neuen Segway E Scooter

Beim E Scooter P100S finden sich an Vorder- und Hinterrad Scheibenbremsen. Bei beiden Modellen gibt es hinten eine elektrische Bremse, die beim Bremsen Energie an den Akku zurückspeisen kann. Durch die Rekuperation kann sich die Reichweite verlängern.

Segway P65D und P100S - Ersatzteile und Zubehör

segway ninebot p65
© Segway Ninebot P65 - chic und robust

Ersatzteile für den Segway P65 und P100S werden vermutlich über einen Fachhändler erhältlich sein. Dort bekommt ihr mit großer Wahrscheinlichkeit auch Zubehör für die E Scooter.

Straßenzulassung und Versicherung

Ein Ninebot P65 E-Scooter mit Straßenzulassung wird eine ABE haben mit der man das Fahrzeug nicht mehr einzeln bei der Straßenzulassungsbehörde anmelden muss. Dafür reichen dann die beim Kauf mitgelieferten Papiere. Damit läßt sich der Roller ab einem Alter von 14 Jahren fahren und versichern. Eine E Scooter Versicherung findet man einfach online und bekommt von der Versicherungsgesellschaft eine Klebeplakette, die man sichtbar hinten am Fahrzeug befestigen muss. Eine Helmpflicht für Elektrokleinstfahrzeuge wie E Scooter bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 20 Km/h gibt es nicht.

Ein Vergleich mit anderen E Scooter

Der Ninebot Max G30D II ist vom Hersteller Segway by Ninebot ein E Scooter mit Straßenzulassung, 10 Zoll Luftreifen und einer Reichweite von 65 km. Allerdings ist die Leistung bei diesem Modell mit nur 350 Watt nicht die beste und die Zuladung erlaubt nur 100 kg. Unser Testsieger ePowerFun ePF-1 Pro schafft da 20 Kilo mehr und hat mit 440 Watt auch einen stärkeren Motor als der Ninebot Max G30D II. Und er wiegt weniger als die beiden neuen Modelle. Außerdem gibt es hier einen Top-Service und ihr könnt alle Ersatzteile einzeln und schnell nachbestellen.

Ninebot Segway P65 und kaufen - unsere Tipps

Die Frage ist immer, ob sich ein E Scooter ohne Zulassung überhaupt lohnt. Vor allem, wenn man einen Blick auf den veranschlagten Preis wirft. Derzeit wird der Segway P100S für 1.800 Dollar gehandelt, und mit 1.300 Dollar ist der P65 auch nicht gerade ein Schnäppchen. Es gibt auch Ninebot Kickscooter mit Straßenzulassung, die wesentlich günstiger sind. Das Top-Modell mit ABE, der Max G30D II, kostet im Vergleich nur 879 Euro. Alle weiteren Segway E Scooter sind sogar noch günstiger. Den ePowerFun ePF-1 Pro bekommt ihr für nur 629 Euro.

News zum Segway Ninebot P65

Ninebot vs. Xiaomi

Lange, sehr lange hat es gedauert, bis die E-Scooter von Xiaomi endlich eine Zulassung in Deutschland bekommen haben, doch mittlerweile ist es soweit. Muss der

Weiterlesen »

Segway Ninebot P65 FAQ

Hat der Segway P65 eine Straßenzulassung?

Es ist anzunehmen das Segway Ninebot auch für den P65 E Scooter eine Straßenzulassung, also eine ABE für Deutschland beantragen wird.

Wann kommt der Segway Ninebot P65 auf den Markt?

Im Prinzip ist der P65 schon erschienen, aber bislang haben wir ihn nur ohne ABE gefunden.

Was kostet der Ninebot P65D

Aktuell wird der Segway Ninebot P65 nur in den USA angeboten. Da kostet er 1499,- Dollar. Es ist anzunehmen, das er in Europa dann um die 1499 Euro kosten wird.

Was ist der Unterschied zwischen dem Segway P65D und P65E

Der Segway Ninebot P65D Modell ist die 20 Km/h Variante und der P65E eine schnellere Variante mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Km/h

Ab welchem Alter kann man den Segway Ninebot P65 fahren?

In Deutschland darf man E Scooter mit Zulassung im Strassenverkehr erst5 ab eines Alters von 14 Jahren fahren.

Teile diesen Beitrag auf Social Media:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

2 Kommentare zu „Der Segway Ninebot P65 E-Scooter ist da – Ein vorab Test“

    1. Hier der erste Händler hat Ihn schon im Angebot für sogar unter 1300€ toms-car-hifi
      Aber was uns wirklich alle brennend🤪🔥🔥🔥🔥 interessiert? Ab wann gibts den P100(D) dann mit deutscher Straßen zulassung erhältlich und zu welchem Preis 🏷???

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten News