Die Reifengröße bei einem E-Roller – Welche Rolle spielt sie?

Wer sich während der Fahrt mit einem E-Scooter ein optimales Fahrvergnügen erhofft, das nicht mit einer Gehirnerschütterung endet, der sollte sich im Vorfeld über die Reifengröße bei seinem kleinen Flitzer Gedanken machen. Denn während viele Kaufinteressenten nur auf die Reichweite oder die Power des Motors schauen, wissen viele gar nicht, dass die Bereifung mitunter das wichtigste Bestandteil eines Elektrofahrzeugs ist.

The Urban xT1
Der ©The Urban xT1 hat 10 Zoll Luftreifen

Im Bereich der E-Roller für Erwachsene geht es bei einer Reifengröße von ca. 8 Zoll los. Dann geht es schrittweise nach oben. 8,5 Zoll sieht man oft, 10 Zoll gehört auch noch zum Standard-Repertoire. Als Daumenregel gilt: Je größer die Reifen bei einem E-Scooter, desto besser sind sie. Denn mit kleinen Reifen können beispielsweise enge Kurven nicht so gut genommen werden.

Kommt noch schlechtes Wetter oder nasses Laub hinzu, wird es mit kleinen Reifen noch kritischer. E-Scooter mit größeren Rädern bringen also schon allein beim Thema Sicherheit viele Vorteil mit sich.

Wann sollte ich 10" Zoll Reifen wählen, wann solche mit 8,5" Zoll?

Kleinere Reifen sind eher für den Cityroller im urbanen Verkehr gemacht. Geht die Fahrbahn schnurstracks geradeaus und hat die Stadt genügend Geld, um Löcher im Asphalt gleich wieder zu stopfen, dann kann man es auch mit 8,5 Zoll großen Reifen aushalten. 

Bei unebenem Untergrund ist die Gefahr eines Sturzes mit kleiner Bereifung eben höher, da man über Unebenheiten nur schlecht drüberfahren kann, so wie das mit großen Reifen gehen würde. Außerdem kann einen das Geruckel nach kurzer Zeit ganz schön druchschütteln, was dem Fahrgefühl nicht zugute kommt.

Es kommt allerdings auch darauf an, ob im E-Scooter zusätzlich eine Federung verbaut wurde. Denn eine Federung kann kleine, harte Vollgummireifen eher ausgleichen als ein Fahrzeug, das eine kleine Bereifung und keine Federung hat. Ganz gnadenlos sind also kleine Vollgummireifen ohne Federung. An solchen Reifen kann zwar nichts kaputt gehen, am Fahrer aber schon. Größere Reifen gleichen Hindernisse und schlechte Untergründe besser aus als kleine Räder. Auch der Reifendruck spielt hier eine Rolle. Daher ist die Crème de la Crème ein E-Scooter mit beidseitiger Federung und großen Luftreifen.

Warum kauft dann aber nicht jeder gleich einen E-Scooter mit großen Reifen? Weil das kostet. Je kleiner der Reifen, desto günstiger oft auch der Scooter. Dennoch: Die Investition in größere Reifen ist es unserer Meinung nach wert. Dann passt der Fahrkomfort und der E-Roller wird gerne ausgefahren, statt traurig und ungeliebt in der Ecke zu stehen.




Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Januar einen ‚Digger Läuft‘ ES-1 E-Scooter.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.