Skip to main content

E-Roller & E-Scooter von Yorks im Testvergleich

Die Fele Group aus Bayer hat den Yorks E-Scooter mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, sowie dem ZIM,  Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand das Elektrorollermodell ‘yorks s1 elite’ entwickelt. Nach Aussage des Unternehmens entwickelte Deutsche Ingenieurskunst den E-Scooter zu dem kompaktesten Modellen seiner Fahrzeugklasse. Yorks sieht in der Micromobilität die Zukunft der Fortbewegungsmittel. 

Werbung


Aktuelle E-Scooter Modelle von Yorks:


Yorks s1 elite

Der Yorks s1 elite zählt nach Aussage des Herstellers zu den kompaktesten E-Scootern seiner Klasse. Er zeichnet sich durch hohe Qualität aus und sehr gutes Handling beim Fahren. Der s1 elite Elektroscooter soll  auf 10 Kilometern lediglich 0,16 Kilowatt­stunden (kWh) Strom verbrauchen. Ist ist im Vergleich zu anderen Marken ein guter Wert. Die Ladezeit, sowie die Reichweite des Modells liegen im Durchschnittsbereich für E-Scooter. Das Modell ist mit LED Leuchten ausgestattet und einer Hinterrad-Scheibenbremse. Diese sorgt für einen sanften Bremsweg. Der s1 elite kann mit einem einzigen Griff zusammengeklappt werden.

Technische Daten:

  • Höchstgeschwindigkeit max. 25 km/H
  • Reichweite 25 KM
  • Ladedauer ca. 2,5 Stunden
  • Verbrauch 100 km = 1,6 kWh
  • LED Beleuchtung
  • Scheibenbremsen
  • Display am Lenker

Zum E-Scooter Testvergleich 


Die FELE Group (FELE GmbH & Co. KG & Rettinger Kunststofftechnik) kommt, wie der Name schon sagt aus dem Bereich der Kunststoffe. Das sehr spezialisierte Unternehmen brachte seine Expertise mit in die Entwicklung des neuen E-Scooters aus München und startete 2018 mit Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Es konnte ein hochstandartisiertes Fahrzeug entwickelt werden, das für alle urbanen Anforderungen bestens geeignet ist. Die kompakte Bauweise, sowie das gute Material sind bestens für den Alltag geeignet, ideal für Pendler. Der geringe Stromverbrauch macht sich positiv auf Ladezeiten und Reichweite bemerkbar. Bemerkenswert ist hier noch, das der s1 elite über ein integriertes Ladekabel verfügt. Das Aufladen ist über jede Haushaltssteckdose möglich. Über ein Verschlusssystem kann man den Lenker auf seine Höhe einstellen. Über ein Display könnt Ihr sogar beim Fahren den Akkustand, die Geschwindigkeit, den Fahrmodus, die Tageskilometer und Gesamtkilometer ablesen.