E-Scooter fahren bei Regen – welche sind wasserdicht?

Es regnet, die Fahrbahn ist rutschig, ist das die richtige Umgebung für den E-Scooter

Aufgepaßt, es kommt wie auch bei Fahrrädern oder Autos auf die richtige Bereifung an! Erstens muß das Profil stimmen. Es gibt Reifen aus Hartgummi oder Luftreifen. Auch das macht einen Unterschied aus. Hartgummireifen sind nicht so flexibel. Der Profilbelag sollte ein geriffeltes Profil ausweisen, das auch mit Aquaplaning umgehen kann. Schaut euch beim Kauf die Bilder des zukünftigen E-Tretrollers oder Elektrorollers genau an und überprüft das Profil. Immerhin euer einziger Kontaktbereich mit der Straße. Der muß stimmen!

Auch auf die Radgröße kommt es an!

Ein zweites Kriterium für Stabilität und sicheres Fahrverhalten auch bei widrigen Witterungsbedingungen ist auch der Raddurchmesser! Je kleiner die Reifen sind, desto wackeliger sind die Fahrzeuge zu fahren. Es gibt, wie beim Metz Moover tolle 12 Zoll Luftreifen, die eine super Stabilität aufweisen. Bei kleineren Raddurchmessern solltet Ihr lieber vom Kauf eines Billigscooters absehen, wenn die Räder kein gutes Profil aufweisen. Es geht hier immerhin um eure Sicherheit.

Wie fahre ich bei Regen mit dem E-Scooter?

Am besten vorsichtig und langsam fahren, am besten mit Helm! Schnell kann es auf dem der Straßenbelag zu Aquaplaning kommen und Ihr rutscht aus. Als Beginner solltet Ihr zunächst bei nassen Wegen ein paar Proberunden dreh und Bremstests durchführen. Testet euch und den Scooter erst einmal bevor es los geht. Ihr werdet die Situation dann am besten einschätzen können!

Sind e-Scooter wasserdicht und wasserfest?

Euer e-Scooter wird auch bei Regen benutzt und abgestellt werden. Es kann sein, das er ganzjährig der Witterung ausgesetzt ist oder hohen Luftfeuchtigkeiten. Bei Regen wirken zudem Spritzwasser ein. Schutz gegen Regenwasser und Spritzwassereine sollten beim Kauf eine Rolle spielen. Denn schließlich sind die verbauten Elektronikbauteile auch sehr empfindlich. Nun gibt es aber eine Reihe von Modellen, die mehr recht als schlecht wasserfest sind. Andere wiederum haben sich des Themas angenommen und sorgen für einen rundrum Wasserschutz.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen wasserdicht und wasserfest. Achten Sie bei den Angaben des Herstellers genau auf die Definition und Beschreibung. Von wasserfest sprechen wir, wenn es wasserabweisend also wasserresistentist, also wenn ein Bauteil den Regen bis zu einem gewissen Grad abhalten kann. Das beschreiben natürlich die meisten Hersteller. ABER wichtig ist dabei die Wassermenge und die Einwirkdauer. Von wasserdicht sprechen wir, wenn ein Bauteil absolut wasserdicht ist. Aber auch hierzu ist es wichtig zu wissen, bis zu welchem Grad ein Bauteil dicht hält. So wie bei Uhren, wenn angegeben wird, das diese bis 200m wasserdicht ist, aber darüberhinaus nicht.

Wie finde ich heraus, ob mein e-Scooter wasserfest ist?

Ihr könnt in der Bedienungsanleitung nachsehen oder in der technischen Beschreibung. Die Beschreibung ist in Deutschland sogar genormt. So wird der Grad der Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Regen mit der IP-Schutzart angegeben. Das IP steht hierbei für Ingress Protection. Es gibt dabei folgende Kathegorisierungen:

  • 0 = kein Schutz
  • 1 = Schutz gegen Tropfwasser
  • 2 = Schutz gegen fallendes Tropfwasser
  • 3 = Schutz gegen fallendes Sprühwasser
  • 4 = Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • 5 = Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
  • 6 = Schutz gegen starkes Strahlwasser
  • 7 = Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
  • 8 = Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  • 8 = Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung

 

Kann ich einen e-Scooter mit Hochdruckreiniger waschen?

Wir empfehlen es nicht zu tun! Der Druck einer Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigungs Anlage ist so groß, das es immer sein kann, das Tropfen in das Innere verschiedener Bauteile eindringen kann. Das Risiko das gerade bei Elektronikbauteilen entsteht ist vermeidbar, wenn ihr einfach einen Lappen zur Hand nehmt und euer Fahrzeug händisch wascht. Außerdem kann es sein, das ein Hochdruckreiniger unter Umständen den Lack beschädigen kann.

Welche e-Scooter sind regenfest?

Es gibt keine e-Scooter die 100% wasserdicht sind, wohl aber verschiedene Modelle, die regenfester sind als andere. Da macht sich Qualität bemerkbar und ihr habt länger etwas von eurem Fahrzeug. Der ePowerfun wurde zum Beispiel vom Hobbywings RC Rennfahrer entwickelt. Die kennen schon das Jahren das Problem, das empfindliche Elektrobauteile auch vor Regen und Spritzwasser geschützt werden müssen. Außerdem sind auch die Reifen besser für glitschigen Untergrund geeignet.

Unsere e-Scooter Empfehlungen:

ePowerFun ePF-1 - TESTSIEGER
ePowerFun ePF-1 - TESTSIEGER
  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Gutscheincode: 'e-roller.com' bei Hersteller Shop eingeben und 10 Euro sparen!
Infos & Test
ePowerFun ePF-1 Pro
ePowerFun ePF-1 Pro

NEU: Der e-Scooter Testsieger als PRO Version. 40 KM Reichweite - mehr Power, mehr Fun!

  • Gutscheincode: 'e-roller.com' bei Hersteller Shop eingeben und 10 Euro beim Kauf sparen!
Infos & Test
STREETBOOSTER One
STREETBOOSTER One
  • TESTSIEGER
  • Service Garantie made in Germany
  • bis zu 26 km Reichweite, 650 Watt Maximalleistung
  • Gutscheincode: 'e-roller.com' bei Hersteller Shop eingeben und 15 Euro sparen!
Infos & Test

 

Häufig gestellte Fragen zu E-Scooter bei Regen fahren

Kann man E-Scooter bei Regen fahren?

Die meisten E-Scooter Marken sind regenfest gebaut. Ihr solltet eure Fahrweise aber den Witterungsbedingungen bei Regen anpassen und vorsichtig fahren, da ihr bei Glätte mit zu kleinen Reifen bei Bremsungen ausrutschen könnt.

Kann man E-Scooter im Winter fahren?

Da die meisten e-Scooter auch bei schlechten Witterungsbedingungen fahrbereit sind und auch bei Minusgraden noch funktionieren, könnt Ihr auch im Winter fahren. Spaß macht es sicherlich nur bedingt. Achtet beim Bremsen darauf, das Ihr nicht wegrutscht und bremst daher eher dosiert.

Worauf muß man beim E-Scooter fahren im Regen achten?

Da der einzige Kontakt zur Bodenfläsche durch die Reifen hergestellt wird, solltet ihr, da die Reifen meist kleiner sind sehr vorsichtig fahren und auch bremsen. Besondere Vorsicht ist in den Kurven geboten und bei Vollbremsung. Bremst eher vorsichtig und fahrt auch langsam in die Kurven.

Welche Räder sind beim E-Scooter fahren im Regen am besten?

Da der einzige Kontakt zur Fahrbahn durch die Räder hergestellt ist, werden größere Reifen auch ein mehr an Fahrsicherheit mitbringen. Ebenso ist das Reifenprofil bei Rutschgefahr von entscheidender Bedeutung. Günstige E-Scooter mit kleinen Hartgummireifen sind hier eher im Nachteil und größere Luftreifen mit guter Profilstärke sind dabei im Vorteil.

Schadet Regen und Kälte dem Motor oder der Elektronik eines E-Scooters.

Grundsätzlich sind E-Scooter und auch größere Elektroroller so gebaut, das sie auch bei Regen oder im Winter fahren können. Dennoch sind Nässe und Kälte nicht immer gut für die Langlebigkeit des Fahrzeugs. Billigware zeigt bei schlechteren Wetterverhältnissen schneller Anfälligkeiten an der Technik. Das ist die Elektriktronik, der Elektromotor oder das Batteriesystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.