Skip to main content

E-Scooter Reifendruck

Wie hoch sollte der E-Scooter Reifendruck sein, bzw. wieviel Bar sollte ein Luftreifen bzw. ein Schlauch vorne oder hinten haben? Diese Frage stellt sich für viele Kunden bereits beim auspacken des gelieferten Fahrzeuges. Oft werden die Geräte nicht mit vollem Druck ausgeliefert. Oder man möchten einfach nur schauen, ob der Luftdruck stimmt und damit Fahrsicherheit gewährleistet ist. Wir informieren über die Druckempfehlungen zu den verschiedenen Reifentypen und Größen.

Für was ist der Reifendruck wichtig?

Wir empfehlen Dir, deinen e-Roller regelmäßig auch zum Thema Reifendruck zu überprüfen. Der richtige Luftdruck nimmt entscheidenden Einfluß auf Fahrverhalten und Sicherheit. Ein zu niedriger Reifendruck bewirkt, dass beim Fahren eine größere Reifenfläche auf dem Asphalt liegt und sich abnutzt. Der Reifen läuft so auch auf den Seiten und nutzt sich auch ungleichmäßig ab. Der Reifen muss schneller ausgetauscht werden. Zudem kann ein nicht vollständig gefüllter Reifen leichter ins schlingern geraten.

Ein zu weit erhöhter Reifendruck von bis zu 0,3 bar gilt als unproblematisch an. Das sollte aber schon die Obergrenze sein, denn während des fahrens erwärmt sich der Reifen ein wenig und der Druck steigt dabei noch einmal um 0,2 bis 0,3 bar an.

Fazit: Zu niedriger Reifendruck ist schädlicher als zu hoher. Und der optimale Reifendruck sorgt auch für eine optimale Höchstgeschwindigkeit und Reichweite. 

Wann sollte man den Reifendruck überprüfen?

Zunächst, wenn man einen e-Scooter oder Elektroroller geliefert bekommt und diesen ausgepackt hat. Wie schon besprochen, gibt es Hersteller, die ihre Fahrzeuge absichtlich nicht mit prall gefüllten Reifen ausliefern möchten. Im weiteren solltest du regelmäßig ein Auge drauf haben, wie bei einem Fahrrad auch. Die regelmäßige Kontrolle ist wichtig für deine Fahrsicherheit. Sicherlich ist ein 6 -8 Wochen Check ganz sinnvoll. Wenn dir optisch etwas am Reifen auffällt oder du meinst, das sich etwas im Fahrverhalten geändert hat, dann solltest Du deine ‚Puschen‘ sofort checken.

Unser Tipp: Dabei solltest bei Überprüfung des Luftdrucks am Scooter auch gleich darauf achten, dass die Bremsen funktionieren und sich auch gut anziehen lassen.

Welchen E-Scooter Reifendruck mit 8, 10 oder 12 Zoll Luftreifen?

Der ideale Reifendruck für Scooter Luftreifen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen vom Reifen selbst, von der Bauart und zum anderen auch vom Körpergewicht des Fahrers, der den Reifen während der Fahrt belastet. Daher ist es schwierig eine umfassende Empfehlung für die verschiedenen Marken und Modelle zu geben. Wir haben aber mal repräsentativ ein sehr beliebtes Model als Vergleich genommen. Dieser Reifendruck in Abhängigkeit zum Gewicht des Fahrers wird bei GoingElectric für den Xiaomi M365 emfohlen:

  • Fahrergewicht 50 – 70 kg
    Vorderrad 2,5 – 2,8 bar
    Hinterrad 2,8 – 3,5 bar
  • Fahrergewicht 100 kg
    Vorderrad 3,5 – 3,9 bar
    Hinterrad 4,1 – 4,4 bar

Selbstverständlich sollten Sie zu Ihrem Fahrzeug auch eine Bedienungsanleitung erhalten, die Ihnen Auskunft zum optimalen Reifendrucks Ihres Elektroscooters geben sollte.

Welchen Reifendruck für einen E-Roller?

Auch beim den größeren Elektromotorrollern ist der Reifendruck vom Gwwicht abhängigm das auf den Reifen liegt. Da diese E-Roller, anders als die kleinen Scooter wesentlich mehr Fahrzeuggewicht mitbringen ist hier nun dieses und das Gewicht des Fahrers als Gesamtgewicht ausschlaggebend.

Die Marke UNU beschreibt ihre Reifen als normale Rollerreifen mit einer Größe von 3.00-10. Es handelt sich hierbei um Luftreifen mit Schlauch. Der perfekte Reifendruck soll bei diesen Reifen bei 2-2,5 Bar liegen. Für den NIU wird im Elektroroller-Forum folgender Reifendruck empfohlen:

Vorne: 25 psi = 1,8 Bar
Hinten: 32 psi = 2,2 Bar

Aus einer Umfrage unter Motorollerfahrern geht hervor, das die meisten Fahrer mit einem Luftdruck von 2 bis 3 bar unterwegs sind. Optimalerweise findet Ihr die genaue Empfehlung des Herstellers in der Betriebsanleitung eures Fahrzeuges.