Alle SXT E Scooter Modelle im Test & Preisvergleich

sxt e scooter

Bei dem Hersteller SXT findet ihr E Scooter für die letzte Meile, die vom ultrakompakten Fliegengewicht bis zum Alltagsscooter reichen. Unterschieden wird zwischen eFKV konformen Modellen, Elektro Scootern mit StVZO und solchen, die nur auf dem Privatgelände gefahren werden dürfen. 

Während es sich bei dem SXT Buddy V2 und Buddy Pro, dem SXT Light Plus V, dem SXT Tito und dem SXT Max um klassische Kickscooter mit elektrischem Antrieb handelt, könnt ihr beim SXT 500 EEC Facelift, dem SXT 1000 XL EEC – Facelift und dem SXT Monster EEC im Sitzen unterwegs sein. SXT ist Spezialist für E Scooter mit Sitz. Wer große Reichweiten zurücklegen will, wird mit einem Elektro Roller dieser Marke fündig.

Alle SXT E Scooter Modelle im Vergleich

Unsere SXT Testberichte

Beidseitige Federung, zertifizierte Lichtanlage & äußerst robust

Laut SXT Erfahrungen sind sämtliche Modelle der Marke in Sachen Technik und Qualität echt top. Der SXT Buddy PRO eKFV hat eine der höchstmöglichsten Betriebsspannungen. Das merkt man im SXT Test direkt.

Der SXT Light Plus V eKFV ist vorne wie hinten gefedert und verfügt zusätzlich über eine Trommelbremse an der Hinterachse.

Im SXT Vergleich hat der SXT Buddy V2 – eKFV eine zertifizierte Lichtanlage vorne und hinten, fährt maximal 20 km/h und verfügt über eine Kennzeichenhalterung hinten, alles Sachen, die er dem Standardmodell ohne Zulassung voraushat.

Wer nach einem besonders stabilen und sehr widerstandsfähigen E Scooter sucht, wird bei dem SXT MAX fündig, während die SXT Kosten für den Tito am geringsten ausfallen.

Sitz, XXL Ballonreifen und jede Menge Fahrspaß

Ihr wollt im Sitzen unterwegs sein? Große XXL Ballonreifen und einen 2.000 Watt starken Motor gibt es beim SXT Monster EEC.

Ausflüge ins Gelände machen damit besonders viel Spaß.

Der SXT 500 EEC – Facelift kann min günstigen Blei-Akkus oder mit Lithium-Akkus bestellt werden. Je nach Fahrstil kommt ihr auf eine SXT Reichweite von bis zu 60 Kilometer bei diesem Fahrzeug. Bis zu 40 km/h schnell ist der SXT 1000 EEC – Facelift, mit einem Tempomat könnt ihr diese Geschwindigkeit halten.

Fazit zu SXT E Scooter: Es gibt eine grße Angebotspalette mit unterschiedlichen Merkmalen von Reichweite, Motorleistung bis Ausstattung, ob mit oder ohne Sitz. Allen gemein ist die gute Verarbeitung. Wer sich für einen SXT Scooter interessiert, sollte sich vor dem Kauf mal unsere Testsieger von ePowerfun oder Streetbooster anschauen. 

Tipps zu Zulassung, Versicherung & Förderung von SXT E Scootern

Zulassung & Fahrerlaubnis

Für die SXT e Scooter ohne StVZO bekommt ihr keine Zulassung, um damit am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Bleibt nur die Ausfahrt auf dem Privatgrundstück. Das sind der SXT Beast Pro, der SXT Light Plus V Facelift, der SXT Light GT, der SXT Ultimate PRO, der SXT Monster und der SXT 1000 Turbo, wobei letzterer zwar ein E Scooter bis 45 km/h ist, aber auf 20 km/h Höchstgeschwindigkeit gedrosselt werden kann.

Fährt der SXT E Scooter maximal 20 km/h, entfällt die Helmpflicht. Damit dürft ihr dann alle Radwege befahren.

Ist kein Radweg vorhanden, könnt ihr die Straße nutzen. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Für schnellere Elektro Scooter ist das Tragen eines Helmes gesetzlich vorgeschrieben.

Der SXT Monster EEC ist in Deutschland führerscheinpflichtig. Ihr könnt ihn ab einem Alter von 16 Jahren mit der Führerscheinklasse A1, AM oder höherwertig fahren oder ab 18 Jahren mit jedem Führerschein der Klassen 1a, 1, 2, 3, A, B oder C. Der SXT500 EEC – Facelift kann ab 15 Jahren mit einer Mofa-Prüfbescheinigung genutzt werden.

Versicherung

Für alle Modelle braucht ihr zudem eine Haftpflichtversicherung. Bei Abschluss dieser Versicherung erhaltet Ihr ein Versicherungskennzeichen, das am SXT Scooter angebracht werden muss. Es dient als Beleg der vorhandenen Versicherung.

Förderungen

Eine bundeseinheitliche Förderung gibt es für die E Scooter von SXT nicht. Es lohnt sich aber, bei der Stadt, der Kommune oder sogar dem Stromanbieter nachzufragen. Je nach Wohnort gibt es dort Prämien beim Kauf eines solchen Elektro-Fahrzeugs.

SXT E Scooter News

SXT E Scooter FAQ

Welche SXT E Scooter haben eine Straßenzulassung?

SXT E Scooter mit Straßenzulassung sind: SXT Tito, SXT Light Plus V, SXT Buddy V2 und der SXT Max. Den SXT 500 EEC und den SXT 1000 XL EEC Facelift sind auch STVZO-tauglich. Die beiden sind führerscheinpflichtig.

Welche SXT E Scooter Tuning Optionen gibt es?

Es gibt Tuning Teile für fast alle E Scooter zu kaufen. Elektromotoren lassen sich eben tunen. Wir raten aber strikt davon ab, da Ihr mit einem getunten Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr die Zulassung verliert und damit erlischt auch automatisch der Versicherungsschutz.

Wo gibt es SXT E Scooter Zubehör zu kaufen?

Es gibt ein bundesweites Händlernetzwerk über das Ihr auch Zubehör bestellen könnt oder Ihr geht direkt in den Online Shop von SXT Scooter. Dort gibt es definitiv alle Zubehörteile für alle Modelle: Topcases, Lichter, Abdeckplanen, Schlösser, Satteltaschen und vieles vieles mehr. Hier gibt es auch alle Ersatzteile zu bestellen.

Gibt es eine App für die SXT E Scooter?

Für die SXT E Scooter, zum Beispiel für den SXT Neo, dem SXT Carbon V2 und anderen Modellen) gibt es die SXT App in Versionen für IOS und Android. Die Verbindung mit dem e Scooter wird über Bluetooth hergestellt. Man kann über die SXT Neo App z.B. die aktuell gefahrene Geschwindigkeit ablesen und oder bekommt eine Fehlerdiagnose des Scooters. Die SXT APP „electisan“ findet ihr im Playstore oder im Appstore

Gibt es Ersatzteile für die SXT E Scooter?

Für die SXT E Scooter gibt es massig Ersatzteile. Von Scooter-Taschen bis hin zur neuen Bereifung ist alles dabei. Akkus, Sattel und sogar ein Tuning Kit.