Search
Generic filters

Kickscooter für Erwachsene und Kinder im Test

Ein Kickscooter ist ein toller Begleiter im Alltag, mit dem ihr emissionslos durch die City cruisen könnt. Wir stellen Euch Modelle für Erwachsene und Kinder vor und sagen Euch was Ihr über Technik und Zulassung wissen müsst.

Kickscooter für Erwachsene

ePowerFun ePF-1

ePowerFun ePF-1

  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Mit Rabattcode 'e-roller.com' günstiger!!!
Infos & Test

Streetbooster Two

Streetbooster Two

  • mit WECHSELAKKU zum herausnehmen
  • Service Made in Germany
  • 500 W, 40 Km Reichweite
  • Testsieger Wechselakku
Infos & Test

ePowerFun ePF-1

ePowerFun ePF-1

  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Mit Rabattcode 'e-roller.com' günstiger!!!
Infos & Test

Kickscooter für Kinder

BOOSTi E-Scooter für Kinder

BOOSTi E-Scooter für Kinder

  • > TESTSIEGER - Kinder <
  • bis 10 km Reichweite
  • maximales Fahrergewicht: 52,5 kg
Infos & Test

Was ist überhaupt ein Kick Scooter?

Ein Kick Scooter ist zweirädriges Kleinfahrzeug, das durch Muskelkraft betrieben wird, indem sich der Fahrer mit dem Bein abstößt. So lautete lange Zeit die Definition der Tretroller. Mittlerweile gibt es zahlreiche Modelle mit Elektro Antrieb, wie den Niu Kick Scooter, den IconBit City Kick Scooter oder den Einhell e Kick Scooter. Im Alltag sind sie ideal, um kurze Strecken zu bewältigen. Da die Elektro Scooter mit einem Akku ausgestattet sind, ist die Reichweite jedoch begrenzt.

Verschiedene Arten von Kick Scootern

Die Übergänge sind bei einigen Rollertypen fließend, sodass es nicht immer leicht ist, den Überblick zu behalten.

Bei einem Cityroller handelt es sich um eine Unterkategorie von Tretrollern. Ihre Räder sind kleiner und die Roller lassen sich in der Regel zusammenklappen. Das Fahren erfordert keine besonderen Kenntnisse oder Fähigkeiten. Je nach Größe sind sie für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gemacht. Kinder können damit schnell zur Schule rollen, Erwachsene nutzen diesen Begleiter im Alltag für die letzte Meile. Cityroller sind aber nicht auf Straßen erlaubt, sondern nur auf Gehwegen und in Fußgängerzonen. Sie brauchen keine Betriebserlaubnis. Unmotorisierte Cityroller sind preislich günstiger, aber durch die oft kleinen Reifen nicht für alle Untergründe geeignet.

Trickscooter oder Stuntscooter sind nicht auf Geschwindigkeit und Fahrgefühl aus, sondern auf die Tricks und Sprünge, die damit absolviert werden können. Oft besteht der Lenker aus einem Guss und lässt sich nicht klappen. Einstellungen bezüglich der Höhe sind dann auch nicht möglich. Optisch ähnelt der Trickscooter dem Cityroller, da auch er kleine Hartgummirollen hat, jedoch ist der Stunt Scooter stabiler gebaut. Statt auf Straßen findet ihr solche Modelle eher im Skatepark.

Kick e-Scooter werden als Elektrokleinstfahrzeug gehandelt. Seit Juni 2019 können sie in Deutschland im Straßenverkehr unterwegs sein, wenn sie denn eine Betriebserlaubnis haben. Fehlt die Straßenzulassung, darf der Kick e-Scooter ausschließlich auf Privatgelände genutzt werden. Der Kickscooter mit Straßenzulassung darf Radwege, Fahrradstreifen und Radfahrstreifen nutzen. Sind diese nicht vorhanden, darf auch die Straße befahren werden. Elektro Scooter müssen der StVZO entsprechen. So darf die Geschwindigkeit 20 km/h nicht überschreiten, am Lenker muss eine Klingel angebracht sein und die Bremse muss in doppelter, voneinander unabhängiger Ausführung vorhanden sein. Eine Leistung von 500 Watt ist das Maximum. Das Mindestalter für das Fahren eines Elektro-Scooters liegt bei 14 Jahren. Die Reichweiter dieser Begleiter variiert. Manche Modelle kommen nur auf 12 km, andere Kick Scooter schaffen eine Reichweite von bis zu 80 km.

In der Sparte der motorisierten E Scooter gibt es auch Modelle mit extra großen Reifen. Die Falttechnik unterscheidet sich zu anderen E-Rollern, den Go!Mate stæp ER2 könnt ihr nämlich gleich doppelt falten. Bei der Bremse handelt es sich um eine Scheibenbremse, die euch in jeder Alltagssituation gut zum Stehen bringt. Durch die großen Reifen gibt es bei diesem E Roller ein angenehmes Fahrgefühl, so dass es gar nicht auffällt, dass keine Heckfederung vorhanden ist.

Kickscooter kaufen - Unsere Tipps

Zunächst einmal die Kaufkriterien für Erwachsene. Bei der Entscheidung isind neben dem Preis folgende technischen Parameter wichtig: 

  1. Reichweite: Das fängt bei günstigen E Scootern bereits bei 11 Km an und reicht bis zu 80 Km in der Prämiumklasse
  2. Motorleistung: E Scooter sind meist mit 150 Watt, 250, 350 oder 500 Watt Elektromotoren ausgestattet. 150 oder 250 reichen für die Stadt. Wenn Ihr Steigungen fahrt, dann sollten es mehr sein.
  3.  Gewicht: Wenn Ihr den Scooter als Pendler tragen wollt, dann spielt Gewicht eine Rolle. Leichte wiegen um die 10 KG. Es geht hier bis 25 Kg aufwärts.
  4. Traglast: Die ist abhängig von Eurem Körpergeweicht und was Ihr transportieren wollt. 100 Kg sind normal, stabile in der Premiumklasse gehen bis 144 Kg hoch.
  5. Reifengröße: Kleine 8 Zoll Reifen wackeln schneller bei unebenen Untergrund. Wir empfehlen Euch eher 10 Zoll Luftreifen.
  6. Cross oder Urban: Die meisten Roller sind für die Stadt gemacht, aber es gibt auch Modelle mit extra Federung und Crossreifen für jeden Untergrund.
Tipp: Wir haben für Euch einen E Scooter Test, bei dem alle Kriterien genau so berücksichtigt werden. 

Kickscooter News

Kickscooter – FAQ

Bin ich mit einem E Scooter genauso flexibel wie mit einem Cityroller?

Ein E Scooter mit Motor vereinfacht den Alltag, da keine Muskelkraft gebraucht wird. Durch die Falttechnik lässt sich ein E Scooter genauso gut transportieren wie ein Cityroller.

Kann ich meinen alten Tretroller mit einem Elektromotor nachrüsten?

Bauliche Veränderungen an einem E Kick Scooter sind nur erlaubt, wenn sie nicht im Straßenverkehr gefahren werden, sondern ausschließlich auf Privatgelände. Modelle mit Straßenzulassung verlieren ihre Betriebserlaubnis, wenn an ihnen herumgedoktert wird.

Kann ich mit einem E Scooter auch Tricks machen?

Es gibt spezielle E Kick Scooter Modelle, so genannte Stunt Scooter, mit denen ihr tolle Tricks und Sprünge machen könnt. Stunt Scooter werden in Half Pipes gefahren oder in der City für Parcour genutzt.

Kann ich einen E Scooter mit ausgeschaltetem Motor genauso benutzen wie einen Tretroller ohne Motor?

Hat der Kick e-Scooter einen Freilauf, könnt ihr ihn nutzen wie einen Tretroller, wenn der Motor ausgeschaltet oder der Akku leergefahren ist. Um Geschwindigkeit zu erreichen ist dann eben Muskelkraft gefordert.

Kann ich meinen E Scooter auf dem Gehweg nutzen, wenn der Motor abgeschaltet ist?

Laut StVZO dürfen Elektro Kickscooter auch mit abgeschaltetem Motor nur auf den vorgesehenen Verkehrsflächen gefahren werden. Wenn baulich angelegte Radwege oder Radfahrstreifen fehlen, dürfen mit einem E Kick Scooter auch Straßen befahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!