E-Scooter 500 Watt im Vergleich

Welche E Scooter mit 500 Watt gibt es?

E Scooter mit 500 Watt Motorleistung
E Scooter mit 500 Watt Motorleistung

E-Scooter mit 500 Watt sind die leistungsstärksten Elektroscooter mit Straßenzulassung in Deutschland. Aber die Peakleistung darf über diese Dauerleistung sogar noch hinaus gehen und sorgt für zusätzliche Beschleunigung und Steigfähigkeit. Was Ihr beim Kauf beachten solltet und welche E Scooter mit 500 W es gibt zeigen wir Euch in diesem Beitrag.

Warum sollte ein E Scooter 500 Watt haben?

Es gibt günstige E Scooter, die mit Elektromotoren ausgerüstet sind, die unter 500 Watt liegen, zum Beispiel 250 Watt, 300 Watt oder auch 400 Watt. E Scooter mit 500 Watt beschleunigen besser und bieten eine höhere Steigfähigkeit.

Welche E Scooter haben mehr als 500 Watt?

Der Gesetzgeber schreibt in Deutschland für die Zulassung von E Scootern für den Straßenverkehr eine Obergrenze von 500 W Nennleistung bzw. Dauerleistung vor. E Scooter über 500 Watt Nennleistung besitzen keine Straßenzulassung und dürfen nur auf dem Privatgelände gefahren werden. Darauf solltet Ihr beim Kauf unbedingt achten! Aber der Gesetzgeber erlaubt eine höhere Peakleistung, die bei der Beschleunigung helfen soll auch Steigungen zügig zu befahren. Diese liegt meist höher bei 700 oder bei sehr starken E Scootern auch bei über 1000 Watt.

In unserem E Scooter Test haben wir über 85 Modelle getestet. Die meisten Xiaomi oder Ninebot E Scooter mit 500 Watt erreichen nur eine Peakleistung von 900 oder 1000 Watt. Die 500 Watt E Scooter der Marken ePowerfun, Egret oder Soflow schaffen auch bis zu 1200 Watt und bieten eine wesentlich bessere Performance bei Steigungen. Der VMAX E Scooter mit 500 Watt schafft sogar in der Spitzenleistung bis 1600 Watt!

Die besten E Scooter mit 500 Watt

ePowerfun mit 500 W bis 1200 W Spitzenleistung

Der ePowerfun epf-2 ist in der Klasse der E scooter mit 500 Watt unser Testsieger! Er kommt bis 100 Km weit, hat Blinker und ist optional mit Federung ausgestattet:

ePowerfun ePF-2

ePowerfun ePF-2

  • TESTSIEGER in Technik
  • 58 km (72/100 Km) Reichweite
  • opt. Blinker, Federgabel, starke Leistung
  • 'e-roller.com' im Hersteller Shop eingeben und 10 Euro sparen!
Testberichte
ePowerFun ePF-Pulse
ePowerFun ePF-Pulse
  • 58 / 72 / 104 km Reichweite
  • Federung, Blinker
  • starker Motor, modernste Ausstattung
  • 'e-roller.com' im Hersteller Shop eingeben und 10 Euro sparen!

Egret mit 500 W und 1200 W Spitzenleistung

Der Egret Pro kommt aus dem Hamburger Haus von Egret und gehört als 500 Watt E Scooter au´fgrund seiner großen und hochmodernen Ausstattung zur Premiumklasse – der Mercedes unter den E Scootern:

Egret Pro

Egret Pro

  • 80 Km Reichweite
  • Hamburger Edelmarke
  • Testsieger 'Premium & Traglast'
  • Zum Aktionspreis 700,- € günstiger
Testberichte

Der Egret X, auch als Egret X+ mit Blinker ist ein extrem stabiler All Terrain E Scooter mit großen 12,5 Zoll Reifen und natürlich 500 Watt Power.

Egret X+ - All Terrain

Egret X+ - All Terrain

  • 60 Km Reichweite
  • 12,5 Zoll Reifen für besseres Fahrverhalten, sehr stabil
  • integr. Schloss, als X+ mit Blinker und High-End Ausstattung
  • Jetzt -500 € Rabatt!
Infos & Test

VMAX VX2 bis 500 W und bis 1400 W Spitzenleistung

Der VMAX VX2 hat ebenfalls 500 Watt und zieht in der Peakleistung sogar auf 1400 Watt hoch. Damit schafft er Steigungen von bis zu 28%.

VMAX VX2 Pro Serie

VMAX VX2 Pro Serie

  • bis 60 km Reichweite
  • 28% Steigung
  • mit Blinker
  • Jetzt hier Rabattcode zum günstigeren Kauf sichern:
Infos & Test

VMAX VX4 bis 500 W und bis 1400 W Spitzenleistung

Der VMAX VX4 hat ebenfalls 500 Watt und zieht in der Peakleistung sogar auf 1600 Watt hoch. Damit schafft er Steigungen von bis zu 33%. Der VMAX VX4 besitzt den stärksten 500 Watt Motor auf dem Markt!

VMAX VX4 LT

VMAX VX4 LT

  • 500 / 1600 Watt / 33% Steigung
  • 55 o. als GT 100 Km Reichweite
  • 150 Kg Traglast, Blinker & Federung
  • Mit Rabattcode ‘e-roller.com’ 15€ sparen!
Infos & Test

Soflow SO One mit 500 Wa bis 1000 W, aber sehr leicht

Der Soflow SO One+ ist mit seinem 500 Watt Motor und Blinker einer der leichtesten in der Premiumklasse. Der SO One Pro wiegt sogar nur 15,5 Kg und ist leichter als die meisten auf dem Markt:

Soflow SO One+

Soflow SO One+

  • 500 - 1000 W
  • 40 km Reichweite
  • nur 17 Kg, Blinker, gr/si/black
  • Mit Rabattcode 'erolleroneplus' 40,- € günstiger!
Infos & Test

Egret One - Der Mercedes unter den E Scootern

Egret One Testsieger

Hier kommst Du zu unserem E Scooter Test, in dem Du auch alle E Scooter Testsieger bis 500 Watt findest:

Wie viel PS hat der E-Scooter?

PS ist das Kürzel für Pferdestärke. Das ist die Leistungseinheit. International werden die PS für die Leistung des Motors umgerechnet, so dass 1 PS = 735,49875 Watt entspricht. Hat der E-Scooter 500 Watt Motorleistung, sind das in etwa 0,68 Pferdestärken. Zudem ergibt sich die Motorleistung durch die Leistung des integrierten Akkus.

Hat der E-Scooter 500 Watt Dauerleistung oder Spitzenleistung?

Es gibt einen Unterschied zwischen Dauerleistung, Nenndauerleistung und Spitzenleistung.

500 Watt Nenndauerleistung

Als Nenndauerleistung wird die höchste Nutzleistung bezeichnet, die ein Motor in einem Zeitraum von 30 Minuten abgeben kann. Dabei darf der Temperaturanstieg einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Die Nenndauerleistung ist somit ein Durchschnittswert. Die Nennleistung darf in Deutschland bei E Scootern maximal 500 Watt betragen. 

500 Watt Dauerleistung

Als Dauerleistung wird die höchste Leistung bezeichnet, die ein Motor beliebig lang erbringen kann, ohne unzulässig zu heiß zu werden. E Scooter dürfen aber beim beschleunigen mit der sogenannten Peakleistung kurzfristig davon abweichen.

Spitzenleistung bzw. Peakleistung

Die Maximalleistung, oder momentane Spitzenwattabgabe, die der E-Scooter packt. Hat der E-Scooter 500 Watt als Dauerleistung im Datenblatt, kann er kurzzeitig durchaus mehr liefern. Das nennt man auch Peakleistung.

Ist es in Deutschland erlaubt, dass der E-Scooter 500 Watt Dauerleistung hat?

Die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung bestimmt, dass ein E-Scooter 500 Watt als maximale Dauerleistung generieren darf. Viele E-Roller haben schwächere Motoren mit einer Dauerleistung von 250 W verbaut. Diese können durchaus auf eine Peakleistung von 500 W kommen. Da in Deutschland jedoch E-Scooter mit Straßenzulassung mit einer Dauerleistung von bis zu 500 Watt erlaubt sind, würde ein solcher Roller dann eine noch höhere Spitzenleistung haben. 800 W sind da keine Seltenheit. Sucht Ihr also einen leistungsstarken E-Scooter, empfehlen wir welche mit 500 W Dauerleistung.

Besteht Helmpflicht, wenn der E-Scooter 500 Watt hat?

Hat der E-Scooter 500 Watt Dauerleistung, müsst Ihr keinen Helm tragen, sofern er auch andere Bedingungen erfüllt. So darf der E-Roller nicht schneller als 20 km/h fahren, benötigt eine Zulassung, eine Versicherung und alles was damit zusammenhängt. Allerdings hat ein E-Scooter mit 500 Watt schon einen guten Zug. Deshalb empfehlen wir immer, einen Helm zu tragen, auch wenn Ihr offiziell von der Helmpflicht befreit seid.

Wer darf alles fahren, wenn der E-Scooter 500 Watt hat?

Ab 14 Jahren ist es erlaubt, einen E-Scooter im Straßenverkehr zu nutzen, wenn der E-Scooter 500 Watt Dauerleistung nicht überschreitet. Es gibt auch E-Scooter für Kinder, die mit dieser Wattzahl fahren dürfen, jedoch dürfen sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Was Ihr auf dem Privatgelände macht, ist hingegen Eure Sache.

Ist ein Führerschein Pflicht, wenn Euer E-Scooter 500 Watt fährt?

Nein, Ihr benötigt keinen Führerschein für einen solchen E-Scooter. Erst wenn der E-Scooter 500 Watt + fährt, will das Gesetz einen Mofa-Führerschein oder mehr sehen. Natürlich nur, wenn Ihr damit am öffentlichen Verkehr teilnehmt. Seid Ihr im Besitz eines großen Geländes, darf der E-Roller so viel Leistung haben, wie es Euch gefällt.

Warum ist ein E-Scooter mit 500 Watt besser als einer mit 150 Watt?

Da E-Scooter mit 500 Watt wie auch mit 150 Watt rein elektrisch betrieben werden, müsst Ihr schauen, was Ihr damit vorhabt. Ein E-Scooter mit höchstmöglicher Wattzahl ist dann sinnvoll, wenn Ihr:

      • Am Berg wohnt
      • Mehr als 80 kg wiegt
      • Lange Strecken fahren wollt
      • Zuverlässige Beschleunigung braucht

 

Wohnt Ihr am Berg oder müsst Steigungen bewältigen, kann ein E-Scooter mit 500 Watt das viel besser bewältigen als einer mit 250 W. Er hat eben mehr Schub als ein Roller mit geringer Wattzahl. Damit er nicht auf halber Strecke den Geist aufgibt, sind hohe Dauerleistungen daher sinnvoll. Je mehr Leistung, desto höher auch der angegebene Steigungswinkel beim Fahrzeug. Das kann stark variieren, wie Ihr im E-Scooter Vergleich sehen könnt. Sollen in erster Linie ebene Strecken zurückgelegt werden, dann ist auch ein 250-Watt-Motor völlig ausreichend.

Die Eckdaten, die ein Hersteller angibt, beziehen sich oft auf Personen, die 75 bis 80 kg wiegen. Das betrifft die Reichweite wie auch die Steigungsfähigkeit. Je mehr Kilo Ihr auf die Waage bringt, desto weniger hält sich das Fahrzeug an die Angaben. Schwere Fahrer sollten auf jeden Fall schauen, dass der E-Scooter 500 Watt hat. Zudem gilt es auf die Traglast zu achten, wie wir im Artikel E-Scooter bis 120 kg erörtern.

20 km/h darf ein E-Scooter mit Straßenzulassung fahren. Ob die Höchstgeschwindigkeit Ratz Fatz erreicht wird oder Ihr Euch gemächlich annähert, hängt ebenfalls mit der Wattzahl zusammen.

Je höher die Wattzahl, desto leistungsstärker der E-Scooter.

Ein E-Scooter mit 500 Watt ist Euch zu langsam?

Wenn Ihr schneller und mit mehr Leistung fahren wollt, gibt es Alternativen zum E-Scooter mit 500 Watt. Es gibt nämlich E-Scooter mit 1000 Watt und mehr. Die haben eine höhere Reichweite, fahren teilweise schneller und benötigen einen Führerschein. Klickt auf den Link, um mehr zu erfahren.

Das Fazit zu einem E-Scooter mit 500 Watt Dauerleistung:

Wer keine lahme Gurke will und auch mal Hügel bezwingen möchte, sollte schauen, dass der E-Scooter 500 Watt Dauerleistung packt. Je mehr PS ein E-Scooter hat, desto spaßiger wird die Fahrt nämlich. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Roller nicht zieht oder Ihr ihn den Minihügel hochschieben müsst, weil die Leistung nicht ausreicht. 500 Watt sind gesetzlich erlaubt, das sollte man definitiv ausnutzen. Von uns bekommen die E-Scooter jedenfalls einen Daumen nach oben.

FAQ E-Scooter mit 500 Watt

Wie viel PS hat ein E-Scooter mit 500 Watt?

0,68 PS

Besteht Helmpflicht, wenn der E-Scooter 500 Watt hat?

Es besteht keine Helmpflicht, trotzdem ist es zu empfehlen einen zu tragen. Saftey firtst!

Wer darf einen E-Scooter mit 500 Watt fahren?

Alle Personen ab 14 Jahren

Braucht man einen Führerschein für einen E-Scooter mit 500 Watt?

Nein es besteht keine Führerscheinpflicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert