Tuning von IO Hawk Rollern

Es klingt schon sehr verlockend, seinen IO Hawk E-Roller zu tunen. Gerade deshalb, weil die Scooter ja für Offroad-Strecken wie geschaffen sind. Und wo bleibt denn da der Spaß, wenn man nur mit 20 km/h über das Gelände pesen darf? Aber geht das überhaupt? Lassen sich die IO Hawk Elektro Scooter tunen?

io hawk legend
© IO Hawk Legend lässt sich tunen

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Tuning von IO Hawk Rollern. Mit dem Boost Modul für den IO Hawk Legend lässt sich der E Scooter von der 20 Km/h Geschwindigkeitsbegrenzung befreien. Dieses Modul ist leicht zu installieren, zu aktivieren, zu deaktivieren oder deinstallieren. Das Tuning Modul wird durch eine Steckverbindung an Gasgriff und Kabelbaum verbunden. Mit einem Klick auf den Schalter kann der Legend im Nu 30 km/h fahren.

Für den Legend gibt es ebenfalls ein Motor Kit mit 1000 Watt zum Selbsteinbau. Das Kit kommt inklusive Controller und die Höchstgeschwindigkeit verdoppelt sich auf 40 km/h. Durch den starken Motor bekommt der Legend einen noch stärkeren Anzug.

Auch der Exit Cross lässt sich tunen. Der Controller für die Exit Cross Modelle wird selbst eingebaut und sorgt wahlweise für Spitzengeschwindigkeiten von 25 oder 30 km/h. Aber nicht nur die Geschwindigkeit lässt sich bei den IO Hawk Rollern pimpen. So gibt es ein justierbares Federung-Set, bei denen man den gewünschten Härtegrad auf seine Bedürfnisse einstellen kann.

Was passiert, wenn man den IO Hawk e-Scooter tunt?

Die schlechte Nachricht? Das Ganze ist leider nicht legal. E Scooter Tuning Produkte dürfen nämlich nur im privaten, abgeschlossenen Bereich genutzt werden. Denn die Manipulation der Geschwindigkeit eines eScooters ist im Bereich der StVZO nicht zulässig. Die Gewährleistung des e Rollers wird sowohl durch den Gebrauch wie auch den Einsatz des Tunings mindestens eingeschränkt. Oder sie erlischt gleich komplett. Das liegt daran, dass der Einbau und die Benutzung des Tunings eine Modifizierung des Elektro Rollers darstellt. 

Selbst der Einbau von nicht zugelassenen Teilen (siehe Federung) kann die Garantie- bzw. Gewährleistung seitens des Herstellers eliminieren. Wer eine Betriebserlaubnis für seinen E Roller hat, kann sich beim Tuning ebenfalls davon verabschieden. Last but not least zahlt auch keine Versicherung, wenn mit einem umgebauten Modell etwas passiert.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer: In anderen Ländern gelten andere Regelungen. So kann man mit einem getunten IO Hawk Roller vielleicht wenigstens im Urlaub den erhofften Extraspaß erleben.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Januar einen ‚Digger Läuft‘ ES-1 E-Scooter.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.