Skip to main content

Trekstor eGear EG 3168 – klein aber fein für urbanen Fahrspaß

Der Trekstor eGear 3168 ist ein E-Scooter des deutschen Herstellers Trekstor, der vor allem durch seinen günstigen Preis auffällt. Der Roller gehört zu den E-Scooter mit Straßenzulassung und kann bietet alles, was man für elektrischen Fahrspaß in der Stadt braucht. Ob sich der EG3168 im E-Scooter Test behaupten kann und eine gute Alternative ist, zeigen wir auf dieser Seite!

TrekStor EG3168
  • mit StVZO-Zulassung
  • Bis max. 20 Km/h
  • Reichweite: 20 km
Zum Angebot »

Mit Trekstor wagt sich erneut ein Elektronikhersteller an E Scooter heran. Mehrere Modelle sind bereits auf dem Markt. Das im südhessischen Bensheim ansässige Unternehmen benennt seine Produkte mit e.Gear bzw. EG und einer Zahl, die Rückschlüsse auf die Akkukapazität gibt. Die EG31 Modelle haben alle einen großen Radstand, weshalb sie sich für große Fahrer gut eignen. Im Vergleich zum eGear EG 3178 hat der Trekstor EG 3168 zwar einen kleineren Akku, dafür ist er günstiger.

Fahren – Handling – Sicherheit beim Trekstor EG 3168

Das Fahren

Um den Trekstor E-Scooter EG 3168 in Bewegung zu setzen, muss er angetreten werden. Der Rest funktioniert über einen Gashebel, der in der Spitze auf 22 km/h kommt. Keine Angst, abzüglich der Toleranzgrenze kommen wir auf 20 km/h, damit ist die Straßenzulassung in Deutschland gesichert. Der Roller fährt mit 8,5-Zoll Honeycomb-Reifen, deren Aufbau für eine zusätzliche Abfederung von kleinen Stößen und somit für erhöhten Fahrkomfort sorgen soll. Der Nachteil ist, dass es ihnen an Grip mangelt.
Laut Hersteller liegt die Maximalreichweite bei lediglich 18 km. Da hier weitere Faktoren wie Fahrbahnbeschaffenheit und Wind in Betracht gezogen werden müssen, fällt sie erfahrungsgemäß kürzer aus.

Das Handling

Der Trekstor EG 3168 hat die gleichen Maße wie der e.Gear 3178. Nämlich 113 × 43 × 49 cm im gefalteten Zustand, ausgeklappt misst die Höhe 121 cm. Die Lenkstange lässt sich nicht verstellen. Der E Scooter bringt 14,5 kg auf die Waage und bewegt sich somit im Gewichtsklasse-Mittelfeld. Ein fest eingebauter Lithium-Ionen-Akku mit 216 Watt soll innerhalb von 5 Stunden wieder geladen sein. Sollte dir unterwegs der Saft ausgehen, kannst du dich im Sportmodus nach Hause manövrieren. Das heißt: Treten. Sein tiefes Trittbrett und der geringe Widerstand bringen gut konditionierte schnell voran. Eine Sicherungsvorrichtung fehlt. Also immer ein Fahrradschloss dabeihaben.

Die Sicherheit

Durch die Bank hat Trekstor bei den Bremsen seiner E Scooter bei uns noch keine Goldmedaillen verdient. Entweder ist das Design irritierend, mal ist der Bremsweg zu lang oder sie bremsen so stark, dass der Fahrer einen Abflug über den Lenker macht. Langsames Herantasten ist wohl die beste Option. Die StVO-konforme Lichtanlage ist fest am EG31 Scooter installiert und schaltet sich mit dem Ein- und Ausschalten des E-Scooters erwartungsgemäß ein und aus. Die integrierte Frontleuchte sitzt am Rahmen, nicht am Lenker. Lenkst du nach rechts, siehst du weiterhin, was geradeaus passiert. Die maximale Tragfähigkeit liegt laut Trekstor bei 120 kg. Wie sehr diese Auslastung die eh schon geringe Reichweite reduziert, müssen wir in einem separaten Trekstor EG 3168 test ausprobieren.

Die Technik des eGear EG 3168

Motorleistung

Der Trekstor eGear EG 3168 Elektro-Scooter hat eine Nennleistung von 350 Watt. Seine maximal erlaubte Geschwindigkeit von 20 km/h erreicht er schnell und hält sie sehr gut. Minimale Steigungen kommt er hoch, alles weitere ist für ihn eine Qual. Der Elektromotor ist im Vorderrad untergebracht. Bürstenlose Motoren brauchen zur Erzeugung der Drehbewegung weniger Strom und verursachen dadurch auch weniger Wärme. Der Elektromotoren kann seine verschiedenen Drehzahlen dadurch besser halten.

Akku, Ladezeit, Reichweite

Laut Hersteller kannst du mit dem EG 3168 pro Ladung eine Reichweite von 25 km erzielen, Käufer korrigierten diesen Wert um die Hälfte nach unten, selbst auf geraden Strecken … Der Trekstor Support räumt ein, dass die Reichweite bei Personen über 75 kg bei lediglich 12 bis 14 km liegt. Die Temperatur kann diese um weitere 30 % verringern. Die Akkuanzeige ist launisch. Oft hüpft sie von 5 auf 3 Balken, erholt sich aber anschließend wieder. Im EG3168 Scooter ist ein 36 V Lithium-Ionen-Akku mit 6 Ah und 216 Wh fest verbaut. In 5,5 Stunden am Ladegerät ist er aufgeladen.

Bremsen

trekstor eg 3168 escooter

©TREKSTOR

Der eGear EG 3168 Scooter hat insgesamt 2 Bremsen. Eine mechanische Scheibenbremse mit Bremsbacken am Hinterrad und eine elektrische Motorbremse. Die beiden Bremssysteme weisen systembedingt ein unterschiedliches Bremsverhalten auf. Rechts am Lenker befindet sich der Bremshebel, links gibt es den Bremsschalter. Taste dich langsam ran, du wärst nicht der Erste, der einen Köpper über das Lenkrad macht. Da Bremsbeläge zu den Verschleißteilen an einem Scooter zählen, solltest du sie regelmäßig von einem Fachmann überprüfen lassen.

Räder

Der TREKSTOR EG 3168 besitzt Honeycomb-Reifen mit einer Größe von 8,5 Zoll. Diese Bereifung ist robust und braucht keine Luft, insofern ist sie sehr wartungsarm. Allerdings lässt die Federung bei diesen Vollgummireifen im Vergleich zu Luftreifen zu wünschen übrig. Deshalb hat Trekstor zumindest im Heck eine Federung verbaut. Bei unebenen Straßenverhältnissen wirst du trotzdem durchgerüttelt, deshalb sind Fahrten auf glatten Straßen hier die beste Lösung. Ein weiterer Nachteil von Honeycomb-Reifen ist der fehlende Grip.

Gewicht, Zuladung

Das Gewicht vom Trekstor EG 3168 ist mit 14,5 kg zwar recht hoch aber die Stabilität bringt nun mal Gewicht mit sich. Die maximale Tragfähigkeit des 3168 liegt laut Trekstor bei 120 kg. Das kann sich sehen lassen. Viele Scooter erlauben nur eine  Zuladung von 100 kg.

Faltmechanismus

trekstor eg 3168 escooter faltbar

©TREKSTOR

Der eGear 3168 Elektroscooter lässt sich wie folgt zusammenklappen: Schiebeschalter am Sicherungshebel Richtung Lenkerkopf schieben, Sicherungshebel von der Lenkersäule in Richtung Trittbrett wegklappen, Klapphaken am hinteren Schutzblech mit  dem Haken der Lenkersäule verbinden. 113 x 43 x 49 cm sind die eingeklappten Maße. Die fixe Lenkerhöhe ist 102 cm hoch.

Ausstattung und Smart-Features des E-Gear 3168

ttrekstor eg 3168 escooter lenker

©TREKSTOR

Der EG3168 Elektro-Scooter ist nach IP54 zertifiziert und spritzwassergeschützt. Zum Sichern kannst du bei Trekstor ein Handschellenschloss kaufen. Willst du ihn nur kurz abstellen, reicht der ausklappbare Ständer. Das mittig verbaute LED-Display leuchtet auf, wenn du für 5 Sekunden den Ein-/ Ausschaltknopf drückst. Es zeigt Tachometer, Batterieladestatus und Lichtanzeige an. Rechts vom Lenker befindet sich der Gasschalter. Schloss und Bluetooth sind bei diesem Modell ausgegraut. Das dauerhaft aktivierte Licht agiert als Tagfahrlicht. Den Scooter musst du zuerst kurz anrollen, dann kannst du vorsichtig den Gashebel betätigen.

E-Roller.com Fazit zum Trekstor EG 3168

Dieser Trekstor E-Scooter ist der günstigste der Eg31 Serie. Wenn du nur kurze, asphaltierte Strecken fahren möchtest, ist der EG 3168 dafür bestens geeignet. Schlechtes Wetter schadet ihm dank IP54 Zertifikation nicht, der ganze Aufbau ist durchdacht, alles funktioniert zuverlässig. Die Kabelführung ist aufgeräumt, eine festsitzende Lenkstange vermittelt dem Fahrer ein sicheres Gefühl.