Skip to main content

Bremen mit Extra-Gebühr für Leih E-Scooter

Die e-Scooter Sharing Anbieter sind in vielen deutschen Städten gestartet und Bremen macht mit einer Extragebühr Schlagzeilen. 

Wie überall in Deutschland sind jetzt auch in Bremen und Bremerhaven die Elektrotretroller bis 20 km/h zugelassen. Natürlich hat das Straßenverkehrsamt extra Regeln für das Fahren im Straßenverkehr, für die Zulassung und sogar einen extra Bußgeldkatalog für Elektroscooter aufgelegt. So dürft Ihr mit den Elektrofahrzeugen grundsätzlich nur auf Radwegen, nicht auf Bürgersteigen fahren und wenn nicht vorhanden, dann auf der Straße. Auch im kleinsten Bundesland bereitet sich die Verkehrsbehörde auf den Ansturm der kleinen Roller vor.

Eine Reihe von E-Scooter Verleiher hat bereits interesse gezeigt in Bremen anzufangen. In anderen Städten wie Berlin, Hamburg, Münster oder Bonn sind die Sharing Betreiber wie TIER, Lime oder Circ bereits mit mit vielen Rollern unterwegs. Das ausleihen ist super einfach. Ihr braucht nur eine App – zum Beispiel die Tier Mobility App – herunterladen und schauen, wo der Anbieter den nächsten Roller stehen hat. Am Roller einfach den QR Code einscanen und los geht’s. 

Welche E-Scooter Sharing Betreiber sind bereits in Bremen gestartet?

Die Bremer Verkehrsbehörde führt zum jetzigen Zeitpunkt Gespräche mit 8 Sharing Betreibern, die Ihre Leihroller iin Bremen und Bremerhaven aufstellen möchten. Welches der genannten Unternehmen als erstes an den Start gehen möchte, das ist auch noch nicht klar. Wir gehen aber davon aus, das Ihr innerhalb kürzester Zeit die ersten E-Roller auf Bremens Straßen sehen werdet. 

Die Bremer Gebühr für Leihroller

Außerdem überlege man in Bremen einen extra Weg zu gehen und für jeden Leihroller der in der Bremer Region aufgestellt wird eine Gebühr zu erheben. Grund dafür sind die Nebenwirkungen, die sich bereits in anderen Städten gezeigt haben. Zu viele Roller in einer Stadt führen dazu, das viele Nutzer diese kreu und quer verteilen und diese den Vekehr stören. So möchte das Verkehrsressort in Bremen den Markt bzw. die Verkehrsflut unter Kontrolle halten.

Man kann sich vorstellen, das das Vorhaben ist bei einigen Sharing Unternehmen nicht gut angekommen ist. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es los geht.

Mitnahme von E-Scooter in Bussen und Bahnen der BSAG

Leider wurde bislang nur die Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln der sogenannten Mobilitätshilfen für Behinderte geregelt. Für die Busse und Bahnen in Bremen hat die BSAG einen bundesweit geltenden Mustererlass übernommen. Diese sieht eine maximale Länge von 1,20 Meter des E-Scooters vor, eine Ausstattung mit vier Rädern und ein maximales Höchstgewicht von 300 Kilogramm inklusive dem Fahrer. Wir warten ab, wie die BSAG die Mitnahme der kleinen E-Tretroller regeln wird. Wir empfehlen, bis zur entgültigen Regelung durch den Senat oder der BSAG eure E-Tretroller zusammenzuklappen und als Gepäckstück zu behandeln.

Mieten oder Förderung beim Kauf von E-Roller in Bremen

Tipp: Fragen und Antworten zu E-Scooter Bremen kaufen oder mieten findet Ihr auch bei e-Roller.com. Aktuelle Preisaktionen zu den bereits zugelassenen E-Scooter. Alles zum Thema Förderung von Elektrofahrzeugen und Zulassungs-, Versicherungs- und Nutzungsregenl. Wir halten euch über die aktuelle Entwicklungen in Bremen auf dem Laufenden!


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *