E-Scooter Helm

Mit der Zulassung für E-Scooter im Straßenverkehr wurde ein ganzes Regelwerk erschaffen. Wer darf fahren? Wie schnell darf es zugehen? Und was hat es mit der Helmpflicht auf sich? Denn oft genug sehen wir, dass Leute mit einem Helm für E-Scooter unterwegs sind. Dabei müssen die das doch gar nicht. Oder doch? Wir haben nachgesehen und erklären Euch, wann ein Helm Pflicht ist und wann Kür.

Ist es Pflicht, einen E-Scooter Helm zu tragen?

E-Scooter Helm
©ROLLPLAY Kinder sollte immer einen E-Scooter Helm tragen, Pflicht ist es aber nicht..

Es gibt also besagte Personengruppe, die auf einem E-Scooter im Schneckentempo durch die Gegend tuckert. Auf ihrem Kopf prangt ein Helm für E-Scooter, als ob sie jeden Moment mit einem Meteoroiden-Einschlag rechnen. Sind diese Personen nur ängstlich, oder halten sie sich an Auflagen und Gesetze?

Hier kommt es auf die Geschwindigkeit an, die das umweltfreundliche Mobil erreichen kann. Es wird unterschieden zwischen E-Scooter bis 20 km/h und solchen, die schneller fahren können.

Helm für E-Scooter bis 20 km/h

In Deutschland gibt es keine Helmpflicht für E-Scooter, die nicht schneller als 20 km/h fahren können. Das hat die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) entschieden.

Helm für E-Scooter über 20 km/h

Die Helmpflicht beginnt nach § 21a Abs. 2 der Straßenverkehrsordnung (StVO) erst für E-Roller, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h haben.

Auch wenn es keine Pflicht ist, einen Helm für E-Scooter bei einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h zu tragen, raten wir dringend dazu, es doch zu tun.

Achtung Unfallgefahr

Egal, ob wir von Modellen für Kinder oder den E-Scooter mit Straßenzulassung sprechen, eine Unfallgefahr besteht immer. Der gesunde Menschenverstand sollte jeden dazu anhalten, die persönliche Schutzausrüstung zu tragen. Gerade bei schnelleren E-Rollern mit Geschwindigkeiten von 6 bis 20 km/h kann ein Helm für E-Scooter Leben retten. Denn das Verletzungsrisiko mit einem Elektro-Mobil ist alles andere als gering, so eine Studie aus den USA. Schaut man sich die Unfallstatistiken an, kam es bei jedem zweiten Unfall mit einem E-Scooter zu einer leichten bis schweren Kopfverletzung.

Nicht zu unterschätzende Gefahren beim E-Scooter-Fahren:

    • Nasse und verschmutzte Fahrbahn
    • Unebene Untergründe
    • Fahreigenschaften E-Scooter

Wer sich einen neuen E-Scooter zulegt oder sich einen bei einem Sharingdienst ausleiht, kennt die spezifischen Fahreigenschaften noch nicht. Wenn der E-Roller schneller beschleunigt als der, den Ihr vielleicht gewohnt seid, liegt Ihr schnell mal auf der Nase. Je nachdem welche Räder der Roller hat, hat er mehr oder weniger Grip bei nasser Fahrbahn. Selbst Stürze bei niedrigen Geschwindigkeiten können zu gravierenden Kopfverletzungen führen. Tut Euch also selbst einen Gefallen und tragt einen Helm. Auch wenn es bei einem E-Scooter bis 20 km/h nicht verpflichtend ist.

Ist ein Helm für E-Scooter bei Kindern Pflicht?

Kinder und Jugendliche ab 14+ müssen also bei einem E-Scooter mit Straßenzulassung keinen Helm tragen. Doch wie sieht es mit jüngeren Kindern aus? Es gibt nämlich bereits für die Kleinen ab drei Jahren E-Roller und dementsprechend einen Helm für E-Scooter zu kaufen. Aber auch bei einem E-Scooter für Kinder besteht keine Helmpflicht. Hier wird lediglich an die Vernunft der Eltern appelliert. Die Miniatur-Rennfahrer dürfen zwar noch nicht am Straßenverkehr teilnehmen, aber Unfälle passieren nicht nur auf öffentlichen Straßen, sondern auch auf Privatgelände, Gehwegen oder Spielplätzen. Die kleinen ungeübten Fahranfänger verlieren schnell die Kontrolle, das Tragen von einem Helm für E-Scooter ist daher eine sehr sinnvolle Vorsichtsmaßnahme.

Welchen E-Scooter Helm gibt es?

Es kann niemand behaupten, dass es zu wenig Helme gibt. Bei der riesigen Auswahl an Helmen sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Neben der reinen Funktionalität des Kopfschutzes spielt auch das Modebewusstsein bei der Auswahl eine entscheidende Rolle bei vielen Käufern. „Echte Helme“ unterlaufen einer ECE-Zertifizierung, was bedeutet, dass sie ausreichend Schutz bei schnelleren E-Mobilen bieten. Folgenden Helm für E-Scooter gibt es:

Rennradhelm

Ein Rennradhelm besteht aus einer harten Schale aus Kunststoff, Polycarbon oder Carbon. Letzteres ist sehr robust und gleichzeitig ultraleicht. Zusätzlich wird ein Schaumstoff namens EPS eingeschäumt. So ein Aufbau schützt Euch bei einem Sturz jedoch nicht vor einer Gehirnerschütterung, der Helm wehrt lediglich die Aufprallkräfte ab. Daher setzen viele Hersteller auf ein Konzept, bei dem der Rennradhelm aus einer beweglichen Plastikschale besteht, die mit der Innenseite verbunden ist. Dadurch kann sich der E-Scooter Helm beim Aufprall frei bewegen und die Rotationskräfte noch besser abwehren. Optional gibt es diesen Helm für E-Scooter mit Visier.

Tipp: Kommt es zu einem Sturz, müsst Ihr den E-Scooter Helm wechseln. Schon kleinste Risse beeinträchtigen die Sicherheit bei der nächsten Fahrt.

Cairbull City Aerodynamik
Cairbull City Aerodynamik
  • 55-61 cm verstellbar, In-Mold-Schale aus Polycarbonat mit EPS-Einlage
  • Mit 22 Lüftungsschlitzen
  • Fit-Tipps: Um die Stirn zu schützen, sollte der Helm direkt auf dem Kopf sitzen, mit der Vorderseite des Helms tief gesetzt, etwa 1 bis 2 Fingerbreiten über der Stirn

Braincap

Das Coolste am Braincap ist, dass es cool aussieht. Ansonsten bietet der Helm für E-Scooter nicht sehr viel Schutz. Kinn, Gesicht und Gesichtsseiten liegen frei. Bei Regen, Steinschlag oder Insekten, hilft er ebenfalls nicht. Dieser Helm erfüllt die ECE-Norm nicht, dennoch wird er von Händlern in Deutschland angeboten. Fahrt Ihr einen E-Roller, bei dem Helmpflicht besteht, ist das fast so, als würdet Ihr gar keinen Helm tragen. Das führt zu einem Knöllchen und dementsprechend zu Strafen. Fährt der E-Scooter maximal 20 km/h, könnt Ihr diesen Helm für E-Scooter nutzen und die Coolness ist gewahrt. Der Vorteil an diesem E-Scooter Helm ist, dass Ihr ein sehr freies Sichtfeld habt.

Braincap ATO-Helm
Braincap ATO-Helm
  • Oldtimer Helm + Brille im Wehrmacht Style, sehr gut für Oldtimer oder Chopper geeignet!
  • Außenschale aus Hochfestem Kunststoff – Innen weich gepolstert – gut verarbeitet und angenehm zu tragen –
  • Größe: XL 61cm Kopfumfang – weitere Größen und Farben verfügbar

Jethelm

Der Jethelm wird auch Sturzhaube oder Halbschale genannt. Zwar ist euer Kinn nicht geschützt, aber dieser E-Roller Helm ist dennoch luftig. Gerade bei Rollerfahrern ist er sehr beliebt. Ein Visier gibt es keins, wollt Ihr Euch gegen Mücken und Co schützen, würde die Fliegerbrille wunderbar dazu passen. Eine Sonnenbrille geht natürlich auch. Ganz ohne Augenschutz eignet sich dieser Helm für E-Scooter nur für geringe Geschwindigkeiten.

Westt Rover Jethelm
Westt Rover Jethelm
  • Personalisierbar, Farbänderung: 3 austauschbare Seitenteile sind mit dem Helm (schwarz, grau und blau), so dass Sie es personalisieren und Ihrem Motorrad, Ihrer Kleidung anpassen können.
  • Zulassung: ECE 22.05 Zertifizierung
  • Visier: integrierte Sonnenblende aus Polycarbonat für sonnige Tage.

Integralhelm

Der Integralhelm wäre als E-Scooter Helm wohl leicht übertrieben, wer eine schnelle Maschine (und E-Roller können ganz schön Speed haben) auf der Straße fährt, ist mit diesem Helm am besten geschützt. Auch der Schutz vor Wind und Wetter ist gegeben. Steinschlag und Bienenschwärme können Euch nichts antun. Die Nachteile sind das eingeschränkte Sichtfeld und die problematische Unterbringung im Topcase, da sie groß, schwer uns sperrig sind. Wer gerne mit groben Stollenreifen abseits der öffentlichen Straßen fährt, wird zum Crosshelm greifen.

RALLOX - Integralhelm
RALLOX – Integralhelm
  • Größe L (59-60cm)
  • Sicherheitsstandard nach EU Prüfrichtlinie ECE-R 22-05
  • Klapphelm matt schwarz mit hochwertigen Innenfutter

Helm für E-Scooter zum Falten

Wem die oben genannten, starren Modelle zu klobig und unhandlich sind, dem ist ein Falt-Helm zu empfehlen. Diese Art von E-Scooter Helm kann, wie der Name schon sagt, gefaltet und leicht in Taschen oder im Rucksack verstaut werden. Seine Größe verringert sich dadurch um bis zu 50 % seines Volumens.

Wie findet Ihr den richtigen E-Scooter Helm?

Einen speziellen Helm für E-Scooter gibt es in diesem Sinne nicht. Die Geschmäcker der Gestecker sind schließlich verschieden. Für welchen Ihr Euch auch entscheidet, es ist wichtig, einige Punkte bei eurer Auswahl zu beachten:

Helmgröße und Passformmassband helmgroesse ermitteln

Der E-Scooter Helm sollte dem Kopfumfang entsprechend ausgewählt werden. Nur der richtige Sitz des Helmes verhindert ein Verrutschen und gewährleistet den notwendigen Schutz. Um die richtige Größe zu ermitteln, müsst Ihr den Kopfumfang messen. Und zwar vom Nacken bis zur Mitte der Stirn an der breitesten Stelle des Kopfes.

Folgende Helmgrößen sind üblich:

    • XS = 53 cm – 54 cm
    • S = 55 cm – 56 cm
    • M = 57 cm – 58 cm
    • L = 59 cm – 60 cm
    • XL = 61 cm – 62 cm
    • XXL = 63 cm – 64 cm

 

Das Gewicht vom E-Scooter Helm

Neben der Passform ist das Gewicht ein wichtiger Faktor bei eurer Entscheidung, den richtigen Helm zu wählen. Ein leichter Helm für E-Scooter lässt sich angenehmer tragen und transportieren. Fahrt Ihr einen E-Roller, wäre ein Kaufkriterium, ob er in das Helmfach passt, während Ihr einkaufen geht.

Tragekomfort

Je nachdem, wie oft und lange Ihr fahrt, wollt Ihr einen E-Scooter Helm, der bequem ist. Die Beschaffenheit des Helms sollte für eine ausreichende Belüftung sorgen und das Innenpolster aus einem angenehmen zu tragenden Material bestehen.

Verschluss

Verschiedene E-Scooter Helme haben, je nach Modell, unterschiedliche Verschlüsse. Überlegt, oder besser noch, probiert aus, mit welchem Verschlusssystem Ihr am besten zurechtkommt. Im alltäglichen Gebrauch kann die Fummelei beim Auf- und Absetzen des Helms sonst schnell zu einer nervigen Angelegenheit werden.

Goldene Regel: Der Helm für E-Scooter sollte bei geöffnetem Gurt nicht herunterfallen, wenn ihr den Kopf bewegt, und dabei trotzdem locker und zwei Finger breit über den Augenbrauen sitzen.

Die Ausstattung vom E-Scooter Helm

Für den normalen Gebrauch, also zum Schutz des Kopfes vor Verletzungen, genügt es, wenn der geeignete E-Scooter Helm eine einfache Ausstattung hat.

Es gibt aber auch einen Helm für E-Scooter mit zusätzlichen Beleuchtungen vorne und hinten, sowie integrierten Blinkern. Viele E-Scooter besitzen nämlich keine Blinker. Für den Richtungswechsel müsst Ihr eine Hand vom Lenker nehmen. Das einhändige Fahren beeinträchtigt die Kontrolle von Eurem E-Scooter und somit die Fahrsicherheit.

Die Bedienung solcher Modelle funktioniert über eine Fernbedienung, die sich am Lenker befestigen lässt. Für die ganz anspruchsvollen Fahrer sind Smart-Helme auch mit Bluetooth-Funktion und Lautsprechern erhältlich. Navigationsansagen, Telefonate oder auch Musik lassen sich mit so einem E-Scooter Helm durchführen.

Zusammenfassend sei gesagt, dass es bei einem guten E-Scooter Helm auf folgende Aspekte ankommt:

    • Helmgröße
    • Passform
    • Tragekomfort
    • Beschaffenheit / Material

Gibt es einen E-Scooter Helm bei Leih-Scootern dazu?

myTier Helm für E-Scooter
©myTier Sharing-Scooter neu mit faltbaren Helm

Auch wenn es keine Helmpflicht bei Geschwindigkeiten bis max.20 km/h gibt, zeichnet sich ein guter Sharingdienst dadurch aus, dass er diesen Service anbietet. Beim Mieten eines E-Scooters solltet ihr darauf achten, dass zumindest ein einfacher Helm in der Ausleihe enthalten ist. Der Scooter-Verleih Tier bietet jetzt als erster E-Scooter-Verleiher einen faltbaren Helm mit an. Wenn er gerade nicht benötigt wird, lässt er sich in einer Smart-Box verstauen, die an der Lenkstange integriert ist.

Kostenloser Helm für E-Scooter beim Kauf?

Die meisten Anbieter bieten nicht automatisch einen Helm an, wenn Ihr einen E-Scooter kauft. Wozu auch, ist ja schließlich keine Pflicht. Die Ausnahme war der Hersteller Trekstor. Mit der Aktion „Helden tragen Helm“ wurde nicht nur empfohlen, einen Helm zu tragen, sondern auch dabei unterstützt. So gab es beim Kauf eines E-Scooters einen Gutschein über EUR 49,95 auf ein ausgewähltes Helmsortiment. Dieses Angebot kam so gut an, dass die Aktion mittlerweile beendet ist. Denn sie galt nur so lange der Vorrat an Uvex-Helmen reichte.

Was sind die besten E-Scooter Helme?

Je nachdem, für welchen E-Scooter Helm Ihr Euch entscheidet, variieren die Kosten gewaltig. Die günstigsten Helme gibt es bereits um die 20 Euro. Aber der Schutz soll ja nicht nur günstig, sondern auch gut sein. Da die Auswahl an Helmen enorm ist, können wir an dieser Stelle unmöglich alle Modelle abdecken. Aber wir haben uns bemüht, die besten E-Scooter Helme für Euch zu finden.

Wir besprechen den:

    • Caso Active 2
    • Cratoni Pacer
    • Uvex Unisex
    • Faltbaren Helm von Closca

 

Caso Active 2

Beim Caso Active 2 handelt es sich um einen Fahrradhelm mit abnehmbarer Sonnenblende. Durch die Bank weg hat er gute Bewertungen ergattert. 2017 war er Testsieger bei Stiftung Warentest und dem ADAC. Per Drehrad lässt er sich an verschiedene Kopfformen anpassen.

Für eine ideale Luftzirkulation, gerade an heißen Tagen, sorgen insgesamt 26 Belüftungs-Öffnungen. Das Verschluss-System ist eher ungewöhnlich: Durch Ziehen einem Zugband wird der Verschluss mit einer Hand geöffnet. Reflektierende Streifen helfen für eine bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Sie können aus jedem Winkel angestrahlt werden, sodass eine 360° Reflektorwirkung erzielt wird. Die Innenpolster lassen sich wechseln.

Der Helm erfüllt verschiedene Prüfnormen und zeichnet sich besonders durch sein leichtes Gewicht und seine robuste Fertigung aus.

Casco Erwachsene Active 2 Fahrradhelm, Mehrfarbig (mehrfarbig (schwarz-anthrazit)), M (56-58 cm)
Casco Erwachsene Active 2 Fahr
  • Erhältlich in den Größen S für 52–56 cm Kopfumfang, M für 56–58 cm Kopfumfang und L für 58-62 cm Kopfumfang

Stand Oktober 2020 wird der Caso Active 2 mit 4,6 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Cratoni Pacer+

Auch der Cratoni Pacer+ hat in diversen Tests alles abgeräumt, was es abzuräumen gibt. Er hat 20 Ventilationsöffnungen und ebenfalls ein abnehmbares Visier. Mit nur 230 g ist er ein sehr leichter E-Scooter Helm. Optional könnt Ihr ihn auch mit Rücklicht bestellen. Ihn gibt es in 2 Größen, für die Feinabstimmung gibt es ein Drehrad. Alles in Allem macht der Cratoni Pacer+ E-Scooter Helm einen guten Eindruck für einen recht günstigen Preis. Durch sein stilvolles Aussehen, die äußerst guten Sicherheitsfeatures und den angenehmen Tragekomfort sind wir echte Fans vom Cratoni Pacer+.

Cratoni Pacer+ Fahrradhelm, Black Matt, L-XL
Cratoni Pacer+ Fahrradhelm, Bl
  • 20 Ventilationsöffnungen für angenehme Kühlung
  • Abnehmbares Visier
  • Reflektoren für bessere Sichtbarkeit im Dunkeln

Stand Oktober 2020 wird der Cratoni Pacer+ mit 4,6 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Uvex Unisex

Uvex verfügt bereits über eine jahrzehntelange Erfahrung bei der Entwicklung von Radhelmen und zählt zu den innovativsten Marken in diesem Bereich. Ihr hoher Tragekomfort, sehr gute Aerodynamik, ein ansprechendes Design und die umfassende Sicherheit machen den E-Scooter Helm zu einem unverzichtbaren Begleiter. 24 Belüftungskanäle sorgen für eine perfektes Temperaturmanagement. Sie führen frische Luft nach innen und warme Luft nach außen. Das optional erhältliche Plug-In LED verfügt über drei verschiedene Beleuchtungsmodi und lässt sich ganz einfach per Knopfdruck auf das Licht anschalten. Der Inmould-Helm überzeugt durch seine leichte Helmkonstruktion, die gleichzeitig höchste Schlagfestigkeit garantiert.

Uvex Unisex
Uvex Unisex
  • Leichte Helmkonstruktion bei höchster Schlagfestigkeit d
  • Optimale Anpassung an Kopfumfang und Kopfform durch das uvex 3D IAS 3.0 System inkl. Höhenverstellung
  • Hochwertige Helmpolster, herausnehmbar und waschbar

Stand Oktober 2020 wird der Uvex Unisex mit 4,8 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Faltbarer Helm von Closca

Der Helm von Closca ist ein faltbarer, leichter und bequemer Fahrradhelm. In weniger als einer Sekunde könnt Ihr ihn auf bis zu 50 % seines Volumens reduzieren. Anschließend lässt er sich in eine Tasche packen und stört so nicht, wenn Ihr eine Pause macht.

Er ist in 15 Farbkombinationen erhältlich. Durch sein innovatives Air Flow-Belüftungssystem gewährleistet der E-Scooter Helm einen konstanten Luftstrom. Zum Anpassen der Größe gibt es statt einem Rädchen ein Riemensystem aus Gummiband und Kunststoff.

Mit futuristischer Optik und dem praktischen Faltprinzip ist er ein toller Begleiter für urbane Individualisten. Ein echter Hingucker also.

Closca Helmet Loop/Faltbarer Fahrrad- und/oder Rollerhelm, Unisex für Erwachsene (schwarz/reflektierende, M)
Closca Helmet Loop/Faltbarer F
  • ein faltbarer, leichter und bequemer Helm
  • ein Helm der in weniger als einer Sekunde auf bis zu 50% seines Volumens reduziert werden kann, damit er dich immer und überallhin begleiten kann.
  • Der Helm wiegt weniger als 400g.

Stand Oktober 2020 wird der faltbare Helm von Closca mit 4,6 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Fazit

Ganz gleich, in welcher Kategorie der E-Scooter Mobilität ihr euch bewegt: Das Tragen von einem E-Scooter Helm sollte für euch eine Selbstverständlichkeit sein. Auch wenn der Helm bei einem Elektroscooter derzeit noch keine Pflicht ist. Die Auswahlmöglichkeiten sind so vielfältig, dass Ihr den Kopfschutz individuell an Eure Ansprüche und Euren Style anpassen könnt. Welche Variante Ihr auch wählt, achtet darauf, dass der Helm nicht wackelt oder drückt. Dann kommt Ihr auch sicher an Euer Ziel.

FAQ E-Scooter Helme

Muss man einen E-Scooter Helm tragen?

Bei E-Scootern die nicht schneller als 20km/h fahren, besteht keine Helmpflicht

Müssen Kinder beim Fahren eines E-Scooters einen Helm tragen?

Kinder sollten unserer Meinung nach immer einen Helm tragen, ab 14 Jahren ist dies allerdings nicht mehr verpflichtend.

Welchen E-Scooter Helm Arten gibt es?

Rennradhelm,
Braincap,
Jethelm,
Integralhelm

Worauf muss man beim Kauf eines E-Scooter Helms achten?

richtige Passform, Gewicht, Tragekomfort, Verschluss,

Was sind die besten E-Scooter Helme?

Caso Active 2
Cratoni Pacer
Uvex Unisex
Faltbaren Helm von Closca

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.