E Scooter mit großer Reichweite bis 100 Km im Test

egret pro e scooter

Ein E-Scooter mit großer Reichweite sorgt für anhaltenden Fahrspaß, da ihr eine lange Distanz zurücklegen könnt, ohne ständig den Akku zu checken.

Wir stellen Euch die angesagten Modelle mit einer Reichweite bis 100 Km vor, mit denen Ihr weiter kommt als die anderen Fahrer. Und was Ihr bei Eurer Wahl und beim Kauf beachten müsst.

Vor dem E Scooter-Kauf gibt es so einige Datenblätter zu lesen, damit das Fahrzeug auch euren Wünschen entspricht. Welche Bremsen sollen es sein? Wollt ihr günstige Vollgummireifen oder lieber Luftreifen in 10 Zoll für einen besseren Fahrkomfort? Welche Motorleistung ist gewünscht? Am meisten interessieren sich potenzielle Käufer aber doch für die Reichweite der Tretroller mit Straßenzulassung.

Der The Urban RVLTN ist ein günstiger E Scooter mit Straßenzulassung, der für die letzte Meile konzipiert ist. Er schafft laut Hersteller eine Reichweite von 20 Kilometer, hat eine Motorleistung von 350 Watt und ein Eigengewicht von nur 14 Kilogramm.

Der ePower Fun ist unser persönlicher Testsieger, da hier alles stimmt. Verarbeitung, Fahrspaß, 350 Watt Motorleistung und nur 14,6 kg Eigengewicht. Die realistische Distanz, die ihr mit einer Akkuladung zurücklegen könnt, beträgt 33 Kilometer. Es wurde bei Vollgas gemessen und mit Kurven, Bremsen, Anfahren, Bodenunebenheiten.

E-Scooter mit großer Reichweite sind der Ninebot Max G30D und der Egret Pro. Der Ninebot hat jedoch ein Eigengewicht von fast 20 kg. Mit den 10 Zoll Luftreifen bekommt ihr ein gutes Fahrverhalten, ohne dass ihr auf dem Trittbrett durchgerüttelt werdet. 6 Stunden dauert die Aufladung, die Reichweite wird mit 65 Kilometer angegeben. Der ADAC bezeichnet ihn als antriebsstarken Alleskönner mit guter Verarbeitung, jedoch lässt sich der Lenker nicht in der Höhe verstellen und der ADAC empfindet ihn als zu schwer.

Der Egret Pro schafft sagenhafte 80 Kilometer und muss dann für 5,5 Stunden an den Strom. Hydraulische Bremsen, 10 Zoll Luftreifen und die hochwertige Verarbeitung sorgen für viel Fahrkomfort. Der Lenker lässt sich in der Höhe verstellen. Testsieger beim Battle E-Scooter mit großer Reichweite ist der Egret Pro. Kunden finden den Lenker aufgeräumt und das schmale Trittbrett ist ausreichend gummiert, was für einen sicheren Halt sorgt.

Wie messen E-Scooter Hersteller die Reichweite ihres Produkts?

Die meisten Hersteller messen die Reichweite mit einem leichten Fahrer, der bei strahlendem Sonnenschein auf einer geraden Strecke fährt. Da dieses Fahrverhalten aber nicht realistisch ist, ist diese Angabe laut Stiftung Warentest lediglich als Richtwert zu verstehen. Es gibt verschiedene Faktoren die die Reichweite mitbestimmen. Zunächst einmal das Gewicht des Fahrers bzw. der Fahrerin. Dann wird auch eine Fahrt mit größeren Steigungen oder Gegenwind zu weniger Reichweite führen. Denn letztendlich wird die Reichweite nicht nur durch den Verbrauch, sondern auch durch die Akkukapazität bestimmt.

Wo ist der Unterschied zwischen einem E-Roller und einem E-Scooter?

Ein E Scooter ist ein Tretroller mit Trittbrett, einer Motorleistung von maximal 500 Watt und einer Geschwindigkeit von 20 Stunden Kilometer, den man ab 14 Jahren fahren darf. Ein E Roller fährt schneller, hat einen Sitz und es besteht Führerschein- und Helmpflicht.

E-Scooter mit großer Reichweite kaufen - Unsere Tipps

Seid ihr ein klassischer Pendler, der nur eine kurze Distanz von zurücklegen will, muss es kein E-Scooter mit großer Reichweite sein. Für die letzte Meile bzw. den letzten Kilometer reicht auch ein günstiger E Roller mit kleinem Akku. Den The Urban RVLTN gibt es für 400 Euro.

Unser Testsieger ePower Fun ePF-1 kostet unter 500 Euro. Ihn gibt es auch als Pro Version mit 10 Zoll großen Reifen. Durch sein gutes Fahrverhalten und die tolle Verarbeitung ist dies ein E Scooter, den ihr wunderbar im Alltag nutzen könnt.

Der Ninebot Tretroller kostet knapp über 700 Euro. Neben dem Egret Pro ist dies ein E-Scooter mit großer Reichweite und Straßenzulassung, der sich für lange Touren anbietet. Besonders toll ist der große Akku mit 551 Wattstunden. Wohnt ihr im Obergeschoss oder müsst ihr ihn viel anheben, raten wir zu einem Gefährt mit weniger Eigengewicht.

Der Egret Pro ist zwar Testsieger was die Reichweite angeht, ist aber auch ein sehr hochpreisiger E Scooter. Fast 1.800 Euro verlangt der Hersteller für dieses Modell. Trotz mangelnder Federung bietet er aber guten Fahrkomfort und eignet sich für extra lange Strecken.

Bei einem E Scooter mit Straßenzulassung gibt es lediglich eine Versicherungspflicht. Der Nachweis darüber wird in Form eines Versicherungskennzeichens hinten am Elektro Scooter angebracht. Ansonsten sind die Fahrzeuge recht wartungsfrei und neben den Anschaffungskosten könnt ihr statt Benzin Strom tanken, was ebenfalls sehr günstig ist.

Wem ein E-Scooter mit großer Reichweite nicht genügt, kann zu einem E Roller greifen. Diese Modelle fahren schneller als 20 km/h, weshalb hier Helmpflicht und Führerscheinpflicht herrscht. Elektro Roller sind mit einem Sitz ausgestattet, was für extra Fahrkomfort sorgt. Mittlerweile gibt es auch E Motorräder und E Kabinenroller. Noch mehr sparen könnt ihr, wenn ihr eine Förderung beantragt. Die ist jedoch nicht bundesweit geregelt, sondern erfolgt durch das Bundesland, einzelne Städte oder den Stromanbieter vor Ort.

Welche Hersteller von E-Scooter sind aktuell beliebt?

Viel Fahrspaß versprechen der ePower Fun Scooter, der The Urban RVLTN oder der Ninebot E-Scooter mit großer Reichweite. Bislang galt der Ninebot Max G30D mit seinen 65 Km Reichweite als das Maß der Dinge. Der Premiumhersteller Egret aus Hamburg hat nun 2022 ein mit dem Egret Pro ein Modell auf den Markt gebracht, das 80 Kilometer schafft.

Wir möchten Euch ein paar gute und beliebte E Scooter nach Reichweite und Preis vorstellen:

bis 20 Km Digger Läuft ES 1 ab 369,- €
bis 40 Km ePowerFun ePF-1 ab 489,- €
bis 60 Km Ninebot Max G30D ab 729,- €
bis 80 Km Egret Pro ab 1799,- €
bis 87 Km IO Hawk Legend ab 1449,- €

 

Fazit: Der Egret Pro und der IO Hawk sind unsere Reichweiten Testsieger. Der kostet zwar etwas mehr, aber er bietet nicht nur mehr Reichweite, sondern ist in jeder Hinsicht (Technik, Verarbeitung, Fahreigenschaften etc) ein Luxusmodell

Egret Pro - NEU
Egret Pro - NEU
  • 80 Kilometer Reichweite
  • Hamburger Edelmarke
  • max. 120 kg Zuladung
  • Der Reichweiten Sieger!
Infos & Test

Technische Daten des Egret Pro

ModellEgret Pro
Straßenzulassungja
Geschwindigkeit20 km/h
Motorleistung500 Watt
Reichweitebis zu 80 km
Gewicht22,5 kg
Traglast120 kg
Reifengröße10 Zoll Luftreifen
Maße108 – 131 x 62 x 117 cm (LxBxH)
Akku48 V, 17,5 Ah, 840 Wh, Samsung Akkuzellen
Ladedauerca, 5,5 Stunden
Ausstattung
    • Akku Wasserbeständigkeit IPX7
    • Integriertes LED-Frontlicht, 40 Lux
    • Teilintegriertes Rahmenschloss
    • Elektronische Wegfahrsperre
    • Scooter Wasserbeständigkeit IPX5
IO Hawk Legend
IO Hawk Legend
  • Cross E-Scooter TESTSIEGER
  • mit Vorder- & Hinterrad Federung
  • 87 Km Reichweite, Blinker und 500 W Leistung für starke Steigfähigkeit

Technische Daten des IO Hawk Legend

ModellIO Hawk Legend
Straßenzulassungja
Geschwindigkeit20 km/h
Motorleistung500 Watt
Reichweitebis 87 km
Gewicht24,3 kg
Traglastmax. 120 kg
Reifengröße10 Zoll Luftreifen mit Offroad- oder Straßen Profil
Maße126,7 x 56 x 123 cm (LxBxH)
AkkuLG Lithium-Ionen-Akku (48 V; 18,2 Ah)
Ladedauerca. 6 Stunden
Ausstattung
    • extra breites Trittbrett (22cm)
    • 3,5 Zoll LCD-Farbdisplay mit USB-Anschluss
    • IPX5 Wasserschutz

Teile diesen Beitrag auf Social Media:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten News

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

&

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 30. Juni den eScooter Leichtgewicht Testsieger Digger Läuft ES1

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.