Search
Generic filters

Segway Ninebot KickScooter GT2P - Der 70 Km/h E Scooter im Test

Segway Ninebot KickScooter GT2P
© Segway Ninebot KickScooter GT2P

Der Segway Ninebot KickScooter GT2P ist ein E Scooter mit enormer Tragfähigkeit, raketenmäßiger Geschwindigkeit und Cyberpunk-Design. Da ihm die Straßenzulassung noch fehlt, eignet er sich nur für privaten Grund und Rennstrecken. Für alle die interessiert sind haben wir uns das Ninebot Modell genauer im Test angesehen.

Technische Daten des Segway Ninebot KickScooter GT2P

ModellSegway Ninebot KickScooter GT2P
Straßenzulassungnein
Geschwindigkeit70 km/h
Motorleistung2x 1500 W
Reichweitebis zu 90 km
Gewicht52,6 kg
Traglastmax. 150 kg
Reifengröße279 mm / 11 inch, Luftreifen
Maße1485 x 656 x 1308 mm (LxBxH)
Akku1512 Wh (30Ah)
Ladedauerbis zu 16 Stunden
Ausstattung
    • 9W LED-Front-, Tagfahr- und Rücklicht
    • Bluetooth
    • inkl. App
    • LED-Display
    • Tempomat
    • Vier Fahrmodi

Unsere Bewertungen

Vorteil Xiaomi Mi 2 Pro

+ extrem hohe Geschwindigkeit
+ sehr starke Motorleistung
+ hohe Traglast

Nachteil Xiaomi Mi 2 Pro

– extrem hohe Ladezeit
– sehr hohes Gewicht
– sehr hoher Preis

Segway Ninebot KickScooter GT2P im Test

Segway Ninebot KickScooter GT2P
© Segway Ninebot KickScooter GT2P im Test

Segway Kickscooter: Von Null auf 50 in wenigen Sekunden

Dieses Modell verfügt über einen Boost-Modus, der den E Scooter von 0 auf 48 km/h in 3.9 Sekunden beschleunigt. Aber der Flitzer kann dank kombiniertem Vorder- und Hinterradantrieb noch schneller fahren. Die maximale Motorleistung von 6.000 Watt beschleunigen euch auf eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Die Nennleistung pro Motor liegt bei 1.500 Watt. Steigungen mit bis zu 30 % sind mit so viel Power gar kein Problem. Der Segway KickScooter GT2P ist insgesamt mit vier Fahrmodi, einem Parkmodus wie einem Fußgängermodus ausgestattet.

Hohe Sicherheit durch Blinker, LED Lichter und Bremsen

Verbaut sind zwei Bremsen, die ihr über einen Hebel bedienen könnt. Am Hinterrad gibt es ein elektronisches Antiblockiersystem (E-ABS), vorn findet ihr eine Scheibenbremse. Diese ist mit einer Doppelarmfederung an Vorder- und Hinterrad kombiniert und sorgt für eure Sicherheit. Auch die Beleuchtung von diesem Segway Kickscooter ist echt stark: Das Frontlicht mit der 9 Watt LED leuchtet euch auch in der Dunkelheit den Weg. Das Rückfahrlicht (Daytime Running Light, DRL) sorgt für bessere Sichtbarkeit und außerdem gibt es ab Werk integrierte Blinker vorn und hinten wie auch eine Unterbodenbeleuchtung. Zertifizierte E-MARK-Reflektoren sind auch am Start. Durch die Segway Dynamic Traction Control (STDC) bekommt ihr noch mehr Grip auf holprigen Straßen.

Große Reifen, die sich selbst abdichten

Beim Ninebot E Scooter wurde mit Luftreifen in 11 Zoll gearbeitet, was ein Garant für eine angenehme Fahrt ist. Durch eine Gelschicht in den Reifen sind sie in der Lage, sich selbst abzudichten. Damit sinkt das Risiko für einen Platten und Kosten für die Wartung enorm. Durch ihr breites Profil bekommt ihr extra viel Halt auf der gefahrenen Strecke und seid stets stabil unterwegs.

App-fähiger KickScooter mit Diebstahlschutz

Der Segway Ninebot KickScooter GT2P kann über eine App gesperrt werden. Das aktiviert den Diebstahlschutz und den Alarm mit Signal. Auf dem farbigen LED-Display seht ihr

Geschwindigkeit, Restakku, Fahrmodus, Wartung, Bluetooth-Verbindung, Blinkeranzeige, Licht an/aus, Sperre, USB-Anschluss, etc. Habt ihr den Segway Kickscooter lieber bei euch, könnt ihr ihn mit zwei Handgriffen zusammenklappen. Wieviel Kilo wiegt so ein Gerät? Fast 53 kg. Dafür hat er eine erlaubte Traglast von 150 kg.

Reichweite des Segway Ninebot KickScooter GT2P

Mit einer Aufladung kommt ihr laut Hersteller bis zu 90 km weit mit dem Ninebot E Scooter. Die Batteriekapazität wird mit 1512 Wh (30 Ah) angegeben. Muss der E Scooter ans Ladegerät, dauert es bis zu 16 Stunden, bis der Akku wieder bereit ist. Bei einer Doppelladung verringert sich die Ladedauer auf 8 Stunden.

Segway Ninebot KickScooter GT2P Vergleich

Welcher Ninebot ist der Beste? Das kommt auf eure Ansprüche an. Wollt ihr ein Modell zum Pendeln, empfehlen wir definitiv eins mit Straßenzulassung. Der ePowerFun ePF-2 City 850 ist ein solcher E Scooter, der sogar über noch mehr Reichweite verfügt. Für bis zu 100 km reicht eine Akkuladung und Blinker gibt es bei diesem Modell auch.

Mit dem IO Hawk Legacy schafft ihr es auf 120 Kilometer, bevor der Akku ans Ladegerät muss. Durch die Offroad-Bereifung könnt ihr selbst im Winter mit dem E Scooter unterwegs sein oder bei maximalem Grip auf Waldwegen fahren. Eine extra breite Trittfläche, die adaptive Anfahrdynamik und die einzigartige, justierbare Spring-R-Federungstechnologie sorgen für ein einmaliges Fahrgefühl.

Ebenfalls ein Testsieger ist der Egret Pro, der mit einer Beschleunigung von 27 Nm für eine kraftvolle Performance sorgt. Zum Vergleich: Die meisten E Scooter auf dem Markt haben ein Drehmoment von 10 bis 15 Nm. Durch die höhenverstellbare Lenkerstange und die erlaubte Zuladung von 120 kg kommen hier auch große und schwere Fahrer auf ihre Kosten.

Ihr möchtet doch lieber einen Kickscooter von Ninebot haben? Dann gibt es den KickScooter P65D mit Straßenzulassung und einer Reichweite von maximal 65 km. Hier dauert die Gesamtladezeit vier Stunden und ihr bekommt Ganzjahresreifen in 10,5 Zoll, mit denen ihr auch durch Pfützen fahren könnt. Über die der Segway-Ninebot App lässt sich dieser E Roller in Kombination mit einem Smart-Gerät mit NFC-Technologie entriegeln.

Nicht so schön ist das hohe Gewicht von 24 Kilo bei diesem Modell. Der große Bruder Ninebot P100 hat einen 1.086 Wh Akku mit 25 Ah verbaut. Die Aufladung bei diesem Modell dauert ca. 8 Stunden. Die Größe des Akkus spiegelt sich mitunter in dem Gewicht des Ninebot P100 wider. Hier müsst ihr ganze 33 Kilo durch die Gegend tragen, wenn ihr den E Roller zum Pendeln nutzen wollt.

Neu im Hause Ninebot ist auch der Ninebot P100SE. Auch ein Oberklassemodell, aber auch noch ohne Straßenzulassung in Deutschland. Wir halten Euch über unseren Newsletter auf dem Laufenden.

Ein vergleichsweise günstiger E Scooter ist der Xiaomi 4 Pro. Der hat aber auch eine geringere Motorleistung von nur 350 Watt und die Reichweite ist mit 55 km angegeben. Sie liegt realistisch aber etwas darunter, je nachdem wie schwer der Fahrer ist und wie die Straßenverhältnisse sind.

Segway Ninebot KickScooter GT2P kaufen - unsere Tipps

Für 3.000 Euro ist der Segway Ninebot KickScooter GT2P sicher kein Schnäppchen. Vor allem, weil man im Alltag recht wenig damit anfangen kann. Denn durch seine hohe Geschwindigkeit fehlt ihm die Allgemeine Betriebserlaubnis und ihr könnt ihn nur auf Privatgrund oder Rennstrecken nutzen. Da er nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf, braucht ihr auch keinen Führerschein dafür und müsst theoretisch auch keinen Helm tragen. Natürlich empfehlen wir euch, gerade bei so enormen Geschwindigkeiten, niemals auf einem Kopfschutz zu verzichten.

Seid ihr auf der Suche nach einem Alltagshelfer, den ihr legal fahren könnt, legen wir euch eher andere Modelle mit Straßenzulassung ans Herz. Den ePowerFun ePF-2 City 850 könnt ihr für ein Drittel des Preises kaufen. Nicht ganz so günstig, aber preislich gerechtfertigt, platziert sich der IO Hawk Legacy. Für 2.100 Euro könnt ihr die Vorzüge dieses E Scooter nutzen.

Der Egret Pro kostet beim Hersteller 1.800 Euro und ist damit auch ein eher hochpreisiges Modell. Für den KickScooter P65D von Segway Ninebot müsst ihr mit knapp über 1.100 Euro rechnen. Den Xiaomi 4 Pro bekommt ihr für um die 770 Euro.

Segway Ninebot KickScooter GT2P Ersatzteile und Zubehör

Im Onlineshop des Herstellers könnt ihr Ersatzteile und Zubehör für alle KickScooter der Marke kaufen. Hierzu gehören eine Lenkertasche, Helme, Akkus oder Schnellladegeräte.

Aktuelle Ninebot Angebote

Ninebot KickScooter MAX G30D 2
Ninebot KickScooter MAX G30D 2
  • e-Scooter mit Straßenzulassung
  • bis zu 65 km Reichweite
  • 350 Watt Motorleistung
Segway Ninebot P65D

Segway Ninebot P65D

  • 65 km Reichweite
  • 500 W, 24 Kg schwer
  • mit StVO Zulassung
  • Jetzt mit 300,- € Rabatt
Infos & Test

Segway Ninebot KickScooter GT2P News

Segway Ninebot KickScooter GT2P FAQ

Was ist Segway, was ist Ninebot?

Die Produktion vom Segway ohne Stange wurde wegen mangelnder Nachfrage eingestellt. Im Jahre 2015 wurde Segway von dem chinesischen Unternehmen Ninebot übernommen.

Hat der Segway Ninebot KickScooter GT2P eine Straßenzulassung?

Der Segway Ninebot KickScooter GT2P wird mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 Km/H in Deutschland keine Zulassung auf öffentlichen Straßen im Sinne eine Elektrokleinstfahrzeuges bekommen. Es kann aber sein, das er mit einer ABE als E Moped zugelassen werden darf?

Mit welchen Führerschein Segway Ninebot KickScooter GT2P fahren?

Wenn der Segway Ninebot KickScooter GT2P in Deutschland auf den Markt kommt, dann könnt Ihr ihn nur bei der Höchstgeschwindigkeit mit einem Mopedführerschein fahren.

Wo kann man den Segway Ninebot KickScooter GT2P kaufen?

Den Segway Ninebot KickScooter GT2P könnt Ihr entweder direkt beim Hersteller auf der Internetseite kaufen oder über Zwischehändler und deren Webshops. Wo er genau angeboten wird kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Was kostet der Segway Ninebot KickScooter GT2P?

Aktuell kann der Segway Ninebot KickScooter GT2P zu einem Preis von 2.999,- Euro vorbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!