Skip to main content

E-Roller und E-Scooter Tuning

Geschwindigkeit erhöhen und Leistungssteigerung

Darf man E-Roller bzw. E.Scooter tunen?

 

Tuning an Fahrzeugen beziehungsweise die Manipulation der Geschwindigkeit an Elektrorollern, escooter und anderen Elektrischen Kleinstfahrzeugen ist im Bereich der Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht zulässig. Die Fahrzeuge die manipuliert worden sind, dürfen dann nur im privaten, abgeschlossenen Bereich genutzt werden oder zum Beispiel zu Sport- und Werbezwecken. Die Benutzung geschieht dann auf eigene Gefahr. Für entstehende Schäden an Gegenständen und oder Personen haftet der Fahrzeugführer bzw. Fahrzeughalter.

Versicherungsschutz bei Tuning

 

Es droht der Verlust des Versicherungsschutzes durch die Privathaftpflichtversicherung. Die aufgrund der Manipulation der Höchstgeschwindigkeit vorgeschriebene Pflichtversicherung (§ 6 Pflichtversicherungsgesetz) wird bei manipulierten Fahrzeugen in aller Regel verloren gehen. Bei einem verschuldeten Unfall an Gegenständen und Menschen haften Sie mit Ihrem gesamten Vermögen. Zudem droht beim fahren ohne Versicherungsschutz nach § 6 Pflichtversicherungsgesetz eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Betriebserlaubnis

 

Besitzt Ihr E-Roller, E-Scooter oder anderes Elektronisches Kleinstfahrzeug eine Betriebserlaubnis, so erlöscht diese in aller Regel. Das Fahren trotz fehlender Betriebserlaubnis kann eine Ordnungswidrigkeit nach § 48 Fahrzeug-Zulassungsverordnung bedeuten und mit einem Bußgeld von 70 Euro und ein Punkt im Fahreignungsregister geahndet werden.

Hersteller-Garantie

 

Die Garantie eines Fahrzeuges wird durch den Gebrauch des Tunings eingeschränkt oder erlischt ganz, da Tuning eine Modifizierung beziehungsweise Manipulierung am Fahrzeug darstellt. Bereits die kleinste Umbaumaßnahme am Motor oder am Fahrzeug kann das Erlöschen der Gewährleistung von Seiten des Herstellers nach sich ziehen.

Worauf Sie noch achten sollten

 

Beachten Sie, dass in anderen Ländern auch andere gesetzliche Bestimmungen gelten können. Das ist zu bedenken, wenn Sie mit Ihrem E-Roller oder E-Scooter im Urlaub unterwegs sind. Daher raten wir, sich vorher über die regionale Gesetzgebung zu informieren und auch gegebenfalls Zulassungspapiere, Führerschein oder einen Helm mitzuführen.


e-Scooter Alarm
  •  Mega-Rabatt zu Weihnachten
  • e-Förderung in der Region
  • Probefahrten, Leasing usw.
unverbindlich anmelden
Nein, Danke!
close-link