Search
Generic filters

E-Scooter für Erwachsene - Die besten günstig kaufen

Welche E Scooter eignen sich für Erwachsene?

Es gibt verschieden E-Scooter Klassen für Erwachsene: Ab 14 Jahren dürfen die Elektroscooter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 20 Km/h im öffentlichen Strassenverkehr gefahren werden. Erwachsene haben die freie Wahl. Es gelten Vorschriften für alle E Scooter mit Straßenzulassung.

Die besten E Scooter für Erwachsene

Wir haben Euch in jeder Preis- und Leistungsklasse den besten herausgesucht. Insgesamt haben wir schon über 90 verschiedene E Scooter getestet:

Die 5 Testsieger für Erwachsene

Soflow SO One Orginal

Soflow SO One Orginal

  • Akku: Lithium, 48 V, 5.2 Ah
  • bis 30 km Reichweite
  • 350 W, gr/si/black
  • Mit Rabattcode 'erollerone' 20,- € günstiger!
Infos & Test
ePowerFun ePF-1

ePowerFun ePF-1

  • TESTSIEGER
  • Hightech vom RC Rennfahrer
  • top Beschleunigung & Fahreigenschaften
  • Mit Rabattcode 'e-roller.com' günstiger!!!
Testberichte
ePowerfun ePF-2

ePowerfun ePF-2

  • TESTSIEGER in Technik
  • 58 km (72/100 Km) Reichweite
  • opt. Blinker, Federgabel, starke Leistung
  • 'e-roller.com' im Hersteller Shop eingeben und 10 Euro sparen!
Testberichte
VMAX VX2 Pro Serie

VMAX VX2 Pro Serie

  • bis 60 km Reichweite
  • 28% Steigung
  • mit Blinker
  • Jetzt hier Rabattcode zum günstigeren Kauf sichern:
Infos & Test
SoFlow SO One Pro

SoFlow SO One Pro

  • 500 - 1200 W
  • 65 km Reichweite
  • nur 15 Kg, Blinker, gr/si/black
  • Mit Rabattcode 'erolleronepro' 50,- € günstiger!
Infos & Test
Egret X - All Terrain

Egret X - All Terrain

  • 60 Km Reichweite
  • 12,5 Zoll Reifen für besseres Fahrverhalten, sehr stabil
  • integr. Schloss, als X+ mit Blinker und High-End Ausstattung
  • -500 € Rabatt: 1.499 statt 1.999 €
Infos & Test

Ab welchem Alter E-Scooter für Erwachsene?

E Scooter für Erwachsene, also E Scooter bis 20 Km/h dürfen nach nach der Elektrokleinstfahrzeuge Verordnung, ab 15 Jahren (also ab dem vollendeten 14. Lebensjahr) gefahren werden. E Scooter, die eine höhere Führerscheinklasse ab dem 18. Lebensjahr benötigen, haben meist eine Höchstgeschwindigkeit bis 110 Km/H. 

Eine Zulassungspflicht gilt für alle E-Scooter die mit einem Elektromotor ausgerüstet sind und schneller als 6 Km/h fahren. Die Voraussetzung für die Modelle ist eine ABE Allgemeine Betriebserlaubnis oder eine Einzelbetriebserlaubnis mit Typenschild, die Fahrzeug-Identifizierungsnummer sowie ein Fabrikschild mit der Aufschrift Elektrokleinstfahrzeug. Solche Fahrzeuge benötigen keine extra Anmeldung bei der örtlichen Zulassungsstelle Aber sie müssen versichert sein.

Versicherungspflicht für Erwachsene

Für alle E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr gilt nach der neuen Verordnung die Versicherungspflicht. Wenn Erwachsene einen E Scooter für heranwachsende Jugendliche kaufen, dann können sie selbstverständlich die Versicherung abschließen. Ausreichend ist eine Haftpflichtversicherung ähnlich einer Mofaversicherung mit einem jährlichen Versicherungsaufkleber inkl. Hologram. 

Verkehrsvorschriften für Erwachsene und Kinder gleich

Für alle Verkehrsteilnehmer gelten Vorschriften für die Benutzung der Verkehrswege. Gefahren darf nur auf den Radwegen und nicht auf Bürgersteigen und öffentlichen Plätzen. Dies nur wenn ein besonderes Schild dies erlaubt. Es werden aktuell zur Einführung der neuen Fahrzeuge neue E-Scooter Schilder eingeführt. Falls nun keine Radwege vorhanden sind, so dürft Ihr aber auf Straßen ausweichen. VORSICHT: Das Lenken mit den kleinen Elektroscootern sollte zudem gelernt werden. Der kleine Radstand und kleinen Reifen erfordern ein wenig Balance und Kurvensicherheit.

Eine Helmpflicht gilt nicht für die Elektro Scooter bis 20 Km/H. Aber Erwachsene sollten hier ein Vorbild sein und wie auf einem Fahrrad auch einen Helm tragen!

E-Scooter und Mobilitätshilfen für Senioren

Es gibt für Senioren oder Best-Ager keine eigene Fahrzeugklasse, wohl aber Modelle die besser geeignet sind und einen höheren Grad an Fahrsicherheit und Sicherheit bieten. Die Modelle für Senioren haben meist eine bessere Federung und Bereifung. Es gibt Scooter mit und ohne Sitz und die Modelle mit drei Reifen. Diese nennt man auch Mobilitätshilfen.

Finde heraus welcher Senioren Roller der Beste ist!

Sind Hoverboards, Monowheels, E-Skateboards zugelassen

Leider werden Hoverboards, Onewheels oder E-Skateboards noch nicht von den neuen Regeln erfaßt. Hierfür sollen sondergenehmigungen folgen. Die oben aufgeführten Regeln und Vorschriften gelten nur für Elektrokleinstfahrzeuge, wie E-Scooter, also für Roller die stehend gefahren werden ohne Sitz, wenn sie balancierend gefahren werden, dann auch optional mit Sitz und mit Lenk- oder Haltestange. Vorsicht: Bis dahin solltet Ihr Elektroskateboards, Balanceboards oder Hoverboards nur auf privatem Gelände nutzen, da Ihr sonst nicht versichert seit und gegen die Verkehrordnung verstoßt. Das kann geahndet werden.

Was ist ein E Scooter für Erwachsene

Definition: E Scooter für Erwachsene:
„Die E Scooter für Erwachsene ähneln den kleinen Tretrollern aus der Kindheit. Es ist ein Tretroller, mit Trittbrett, einer Lenkstange mit Lenker und 2 Bremsen und einen Elektromotor. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 Km/ und ihr könnt diese ab 15 Jahren fahren.“

Der E-Scooter Test-Vergleich:

Was muss ich beim Kauf beachten?  

Platzsparende Elektro-Scooter werden als bequeme Fortbewegungsmitteln bei Kindern und auch bei Erwachsenen immer beliebter. Die kleinen E-Scooter sind bequem, gut transportierbar, schnell und vor allem stylish. Als Alternative zum Fahrrad oder Auto sind sie besonders auf kurzen Strecken ideal, um schneller zur nächsten Bushaltestelle oder ins Büro von der Bahnstation zu kommen. Da sich die kleinen E-Scooter mit wenigen Handgriffen falten lassen, sind die besonders praktisch im Hinblick auf den Transport in den Öffentlichen Verkehrsmittel.
Mit steigender Beliebtheit wächst auch die Auswahl und die Anzahl der Anbieter jeden Tag. Damit aus der Vielzahl an Angeboten leicht der richtige E-Scooter gefunden werden kann, sollte man sich vor einem E-Scooter Kauf mit folgenden Kriterien auseinandersetzen:

    • Ist eine Straßenzulassung notwendig?
    • Welche Leistung und Reichweite benötigt man?
    • Benötigt man spezielle Ausstattung?
    • Welche Tragkraft muss der E-Scooter haben?

Wenn Du einen E-Scooter kaufen willst, ist einerseits das Budget relevant, andererseits sind auch die persönlichen Vorstellungen ein wichtiges Kriterium. Vor allem in Sachen Gewicht, max. Reichweite und Höchstgeschwindigkeit gibt es große Unterschiede. Während einige E-Scooter Modelle besonders leicht und damit handlich sind, bieten andere dafür eine größere Reichweite und höhere Geschwindigkeit.

Der ePowerfun Elektro-Roller bietet ausreichend Reichweite und Geschwindigkeit bei einem akzeptablen Gewicht. Preislich liegt der E-Scooter im oberen Mittelfeld, bietet aber für seinen Preis eine sehr gute Ausstattung sowie Belastbarkeit. Da der E-Scooter eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Km/h erreicht, ist er nicht für Kinder geeignet. Außerdem wird für dieses schnelle Kleinstfahrzeug ein Führerschein benötigt.
Der MOOVI Elektro-Roller hat ein geringes Gewicht und ist sehr kompakt zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In Bezug auf Reichweite liegt er klar im Mittelfeld, dafür hat er noch ein Transportsystem, das euch beim Einkaufen ein Vorteil ist.

Wie sollten E Scooter für Erwachsene ausgestattet sein?

Da Erwachsene schwerer sind, solltet Ihr darauf achten wieviel Traglast der E Scooter verträgt. In der Regel bieten E Scooter für Erwachsene eine Traglast ab 100, 120 oder mehr Kiogramm. Wer schwerer ist sollte sich einen mit mehr Tragleistung kaufen, weil das besser für die Fahrstabilität ist. Das gilt auch für die Reifen. E Scooter für Erwachsene haben meist größere Reifen als die Kinderroller. Zum Beispiel 8,5, 10 oder 12 Zoll Reifen. Auc hier gilt, um so größer der Reifen, desto sicherer wird das Fahrverhalten. Insgesamt sind auch Lenkerstange (manchmal auch ausziehbar) und Größe des Trittbretts auf die Bedürfnisse der Erwachsenen ausgelegt und größer bzw. höher als bei Kinderrollern.

E Scooter für Erwachsene bis 120 Kg oder 150 Kg

Erwachsene brauchen selbstverständlich E Scooter mit einer größeren Gesammtzulassun als Kinder. Die meisten Elektroscooter für Erwachsene werden mit einem Gesamtgewicht von 120 Kg verkauft. Das sollte eigentlich reichen. Abziehen müsst Ihr dabei das Gewicht des E Scooters selbst, das in den meisten Fällen bei 15 bis 20 Kilo liegt. Für das Körpergewicht eines Erwachsenen ist da noch ordentlich Platz. Wer mehr braucht sollte sich nach E Scooter bis 150 Kg Traglast umsehen.

E Scooter mit Sitz für Erwachsene

Die üblichen Elektro Tretroller verfügen über keinen Sitz. Aber es gibt eine Reihe von Hersteller, die sich auf E Scooter mit Sitz spezialisiert haben. Das wäre zum Beispiel die Marke eFlux, die Fahrzeuge bis 20 Km/h und auch bis 45 Km/h für Erwachsene anbietet. Nachträglich kann nur ein Sitz angebaut werden, wenn dieser auch in der Zulassung steht.

E Scooter gebraucht und B-Ware

Gebrauchte E Scooter oder sogenannte B Ware ist oft günstiger in der Anschaffung. Wir geben Euch aber den Tipp, unbedingt darauf zu achten, wieviele Ladezyklen der Akku schon hinter sich hat. Also auch darauf zu achten, wieviele Kilometer schon mit dem Fahrzeug gefahren wurden. Ein neuer Akku kann unter Umständen viel kosten und die günstige Anschaffung verteuern.

E Scooter für Erwachsene die einkaufen müssen 🙂

Moovi Pro

Moovi Pro

  • leicht (12,8 Kg) aber bis 130 Kg belastbar
  • optional mit oder ohne Cargo- oder Shoppingsystem
  • Der E-Scooter aus Hannover
  • Gutscheincode: 'eroller22' beim Moovi Shop eingeben und 20 Euro sparen!
Testberichte

E Scooter für Erwachsene die lieber sitzen 🙂

eFlux Street 20

eFlux Street 20

  • TESTSIEGER e-Scooter mit Sitz
  • 20 Km/h mit Straßenzulassung.
  • 500 Watt Antrieb bis zu 30 km Reichweite. Höchste Sicherheits Standards
Testberichte

Das Mega Angebot für Erwachsene Abenteurer

Egret X - All Terrain

Egret X - All Terrain

  • 60 Km Reichweite
  • 12,5 Zoll Reifen für besseres Fahrverhalten, sehr stabil
  • integr. Schloss, als X+ mit Blinker und High-End Ausstattung
  • -500 € Rabatt: 1.499 statt 1.999 €
Infos & Test

E Scooter für Erwachsene FAQ

Ab welchem Alter E Scooter für Erwachsene?

E Scooter für Erwachsene sind in Deutschland ab einem Alter von 14 Jahren zu fahren. Diese Modelle bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Km/h müssen versichert werden und sind nicht für Kinder zugelassen.

Worin unterscheiden sich E Scooter für Erwachsene?

Der Unterschied zwischen E Scooter für Erwachsene und die für Kinder liegt in der Höchstgeschwindigkeitsgrenze 20 Km/ und das die E Scooter für Erwachsene nicht von Kindern oder Jugendlichen gefahren werden dürfen?

Wenn Kinder E Scooter für Erwachsene fahren?

Wenn Kinder unter 14 Jahren E Scooter für Erwachsene mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Km/h im öffentlichen Straßenverkehr fahren, dann machen sich diese unter Umständen strafbar, bzw. es könnte sein das die Eltern haften. Der Versicherungsschutz greift in diesem Fall nicht.

Welche E Scooter für Erwachsene bis 120 oder 150 Kg?

Da die Traglast bei E Scootern für Erwachsene in der Regel höher sein muss, zum Beispiel bis 120 oder 150 Kg, so unterscheiden sich die Modelle von denen für Kinder. Du findest hier ausgesuchte E Scooter bis 120 und 150 Kg Tragleistung.

Sind E Scooter für Erwachsene klappbar?

In der Regel sind die meisten E Scooter für Erwachsene klappbar. Ihr könnt Sie zum tragen oder für einen einfacheren Transport zusammenfalten. Dafür haben die meisten ein Gelenk und lassen sich mit ein paar Handgriffen zusammen legen.

Welche E Scooter zu zweit fahren?

Es gibt keine E Scooter die zu zweit in Deutschland gefahren werden dürfen. Es dürfen auch keine Erwachsenen Ihre Kinder mit auf einem E Scooter Trittbrett mit nehmen. Elektroroller bis 45 Km/h – also die ‚großen‘ – können, wenn sie in den Papieren als Zweisitzer eingetragen sind zu zweit mit Beifahrer gefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!