Search
Generic filters

oyajia E-Scooter im Test - Erfahrungen und Bewertungen

oyajia E-Scooter im Test
© oyajia E-Scooter im Test - Erfahrungen und Bewertungen

Dieser E Scooter kommt aus der Produktionsstätte eines asiatischen Herstellers, der nicht gerade für seine qualitativ hochwertigen Modelle bekannt ist, wie sich auch am Oyajia E-Scooter zeigt. Wir stellen Euch den E Scooter im Test vor.

oyajia E-Scooter
oyajia E-Scooter
  • Lithium Ionen Akku 275 Wh, 7,5 Ah
  • 25 - 30 km Reichweite
  • 120 kg Zuladung

Leistungsabfall bei Steigungen

Eine Steigfähigkeit von 20 Prozent verspricht dieser Oyajia E-Scooter. Und das bei einer Nennleistung von 350 Watt. Wie hoch die Peak Performance ist, wird im Datenblatt verschwiegen und damit dieses Modell solche Steigungswinkel erklimmen kann, müsste die Dauerleistung schon so einiges bieten. Laut Testberichten ist dem aber nicht so und der E Roller kommt ziemlich saft- und kraftlos daher. 

O-Ton: „Des Weiteren fällt die Leistung an der kleinsten Steigung komplett ab sodass man mit dem Fuß mittreten muss.“ Kein gutes Review für den angeblich so powervollen Antrieb.

Reichweite des Oyajia geringer als angegeben

Gelockt werden interessiere Pendler mit einer Reichweite von 30 km. Das fällt bereits in die Rubrik der letzten Meile, denn je nach Gewicht und Fahrstil verringert sich die Akkulaufzeit bei allen E Scootern. Im Handbuch stehen dann nur noch 20 bis 25 km und in Wahrheit schafft er wohl eher 15 km. 

Aufgrund des Designs von diesem Elektrorollers sind die Scheinwerfer dauerhaft eingeschaltet, wenn der Elektroroller eingeschaltet wird. Das zieht an der Batterie. Käufer bemängeln, dass man sich nicht auf das Display verlassen kann. Sprich: Wenn der Balken der Batterie von 2 auf 1 geht, kann es sein, dass der Elektroscooter in den nächsten 1.000 Metern einfach stehen bleibt. Insgesamt lädt der Oyajia E-Scooter viel zu langsam auf und verbraucht viel zu viel Akku. Fraglich ist auch, ob die versprochene Zuladung von 120 Kilogramm das geringe Gewicht des Scooters aushält oder ob das der Grund dafür ist, dass die Leistung so schnell abnimmt.

Käufer bemängeln, dass man sich nicht auf das Display verlassen kann.

Mangelhafte Serviceleistungen

Obwohl der E Scooter eine Zulassung in Deutschland hat, fehlen bei vielen Kunden die dafür benötigten Papiere, die sich eigentlich im Lieferumfang befinden sollten. Wer voller Hoffnung eine E-Mail an den Kundendienst schreibt, muss sich auf lange Wartezeiten gefasst machen. Gleiches gilt auch bei Beanstandung von Materialfehlern. Besonders das Schutzblech scheint gerne abzufallen oder abzubrechen. Bei manchen Käufern war der Oyajia E-Scooter nach bereits 120 gefahrenen Kilometern komplett kaputt. 

Sie mussten das Modell auf eigene Kosten nach China zurückschicken und bekamen dann zu hören, dass ein Umtausch nicht möglich sei.

Holprige Fahrt durch kleine Reifen

Der Elektroroller verwendet zwar stoßdämpfende 8,5-Zoll-Wabenreifen, aber durch die geringe Zollgröße merkt man durchaus, auf welchem Untergrund man unterwegs ist. Immerhin sind sie pannensicher, wenn es sich denn wirklich um Wabenreifen handelt. Denn in der Beschreibung schwankt der Hersteller zwischen Waben- und einer Luftbereifung. Abgesehen davon ist der E Roller mit einem dualen Bremssystem ausgestattet und kommt mit einer App daher, die ihr über Bluetooth verbinden könnt.

Fazit Oyajia E-Scooter

Wer billig kauft, kauft zweimal. Wir findet es sehr seltsam, dass der Hersteller das gleiche Modell unter verschiedenen Bezeichnungen verkauft. Einmal heißt es Letgospt, dann Oyajia und auch unter Wilgoon oder iScooter könnt ihr den E Roller kaufen. Daher würden wir euch zu einem E Scooter raten, der in unserem Test gut abschneidet und bei dem der Hersteller auch auf Nachrichten antwortet.

Vor- und Nachteile eines Oyajia E Scooter

Stärken des Oyajia E Scooter

Schwächen des Oyajia E Scooter

Alternativen zum Oyajia E Scooter

Bei den beschriebenen Defiziten, können wir nur vor einem Kauf abraten. Es gibt Alternativen zum E Scooter gibt. Da wäre zum Beispiel – ebenfalls günstig ein Ninebot oder ein Xiaomi E Scooter. Checkt unseren Testvergleich und findet einen E Scooter mit dem Ihr zufrieden sein werdet:

oyajia E Scooter FAQ

Haben Oyajia E-Scooter eine Straßenzulassung?

Der Hersteller der Oyajia E-Scooter wirbt damit, das die Elektroscooter eine Strassenzulassung nach StVO haben. Es gibt aber Kunden, die davon berichten, das sie keine Zulassungspapiere mitgeschickt bekommen haben. Ohne Zulassung könnt Ihr die E Scooter in Deutschland nicht in der Öffentlichkeit fahren.

Woher kommen Oyajia E-Scooter?

Hinter den Oyajia E-Scooter versteckt sich eine Firma aus Fernosst. Von dort werden die Fahrzeuge über ein Lager in Leipzig verschickt. Wie Kunden bericchteten, ist da sehr schwer ranzukommen.

Warum sind Oyajia E-Scooter so schlecht?

Die Oyajia E-Scooter sind technisch mit allem was ein E Scooter braucht ausgestattet, aber das war es auch schon. Die Beschleunigung, die Reichweite ist unzureichend und Kunden geben an, das es Mängel bei der Auslieferung gibt.

Wie kann man Oyajia E-Scooter erreichen?

Auf den Internetseiten der Firma, die auch die Oyajia E-Scooter vertreibt ist auch ein Kontakt bzw. eine Service Hotline angegeben. Wir habeen es ein paar Mal probiert, aber sind abgeblitzt. Da steht Ihr mit Problemen ziehmlich alleine da.

Sind Oyajia E-Scooter zu empfehlen?

Wir empfehlen die Oyajia E-Scooter nicht zum Kauf. Auch andere Testberichte und Rezensionen legen eher nahe, das man hier vom Kauf absehen sollte.

Kann man Oyajia E-Scooter tunen?

Die meisten E Scooter lassen sich über Tuninmg Apps oder Tuning Parts auch schneller machen. Wir raten aber davon ab, da ihr mit Tuning die Versicherung und Zulassung verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!