Welche Förderungen wird es im Jahr 2022 für Elektroroller geben?

Nicht nur Elektroautos werden gefördert, auch Kaufinteressenten von einem Elektro Roller können von Förderprämien profitieren. Denn viele Städte klagen über zu hohe Schadstoffwerte und wollen die hiesigen Bewohner locken, indem sie auf abgasfreie E-Roller umsteigen. Die sind in der Anschaffung nach wie vor recht teuer, weshalb jeder zusätzliche Anreiz bei den Interessenten willkommen ist.

Förderung seitens des Bundes

Niu NQi GTS eroller
©Niu NQi GTS

Der Bund fördert jetzt die Elektromobilität durch die THG Quote, auch Treibhausgas Prämie genannt. Es werden nicht nur E-Autos sondern auch bestimmte Elektroroller ab 45 Km/h oder Elektromotorräder gefördert beziehungsweise bezuschusst.

THG Quote für Elektroroller und E-Motorräder

Definition THG Prämie: 

Die THG Prämie (Treibhausgas Prämie) erhält ein Nutzer eines Elektrofahrzeuges für die jährliche Nutzung seiner Elektromobilität. Die THG Quote des Umweltbundesamtes wird entsprechend des jeweiligen E-Fahrzeug Typs berechnet und liegt zwischen 250 bis 400 Euro jährlich (Stand: 01/2022).

THG Quote für E-Roller und E-Motorräder beantragen

Wenn in eurer Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter Antrieb „Elektro“ vermerkt ist, dann seit Ihr zum Erhalt der Prämie von bis zu 350,- Euro pro Jahr berechtigt.

Auf Elektrovorteil.de findest Du alle Infos zum Antrag der THG Quote. Da gibt es verschiedenen Rubriken zu E-Autos, Elektroroller und E-Motorräder.

Regionale Förderung durch Länder und Kommunen

Regionale Prämien variieren je nach Einzugsgebiet und sind meist seitens der Stadt gefördert. Bei der Anschaffung eines Zweirades mit Elektroantrieb gab es in Tübingen bislang von den Stadtwerken einen Zuschuss von 100 Euro, wenn der Kunde Ökostrom bezieht. In Regensburg betrug der Bonus bis zu 1.000 Euro pro Elektroroller und wer in München ein Altfahrzeug verschrotten ließ oder ein gefördertes Elektrofahrzeug mit Ökostrom geladen hat, konnte bislang zusätzlich eine Förderung von 200 bis 1.500 erhalten.

Diese Angebote werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahre weiterbestehen. So erhalten Kunden des Energieversorgers Stawag mit dem StromSTA®ÖkoPlus Tarif eine Förderung für die Neuanschaffung von Elektro Motorrollern oder Elektro-Lastenrädern 10 % der Anschaffungskosten in Aachen

Wie viel am Ende wirklich bei solchen Prämien rausspringt, hängt von der Haushaltsgröße und dem Kindersegen ab. Eine weitere Möglichkeit bei der Elektromobilität zu sparen, liegt beim Kauf eines zweiten Akkus, den manche Städte und Gemeinden günstiger anbieten. Bis zu 400 Euro Rabatt gab es bislang für einen Ersatzakku in Göttingen und Lüdenscheid.

Sparfaktor bei Elektro Rollern auch ohne Förderung groß

Wer nicht in den Genuss einer Förderung kommt, kann beim Umstieg auf ein Elektrofahrzeug 2022 dennoch viel Geld sparen. Ein Blick auf die Strompreise zeigt, dass Strom tanken wesentlich günstiger ist, als sein Gefährt an der Tankstelle aufladen zu müssen. Auch die Fakten, dass E Roller viel weniger Verschleißteile haben und daher wartungsärmer sind, sprechen für sich. Man schont die Umwelt mit einem solchen Stromer und kann sich guten Gewissens ganz emissionsfrei fortbewegen.

nova-motors-eroller

Jetzt den e-Roller Testsieger mit Preisnachlass kaufen!




5 Kommentare zu „Welche Förderungen wird es im Jahr 2022 für Elektroroller geben?“

  1. Hallo,

    ich möchte mir einen E Roller 45 kmh kaufen.
    Piaggio 1 oder
    Piaggio 1 Active

    Welche Förderung oder Vergünstigungen kann ich erwarten

    Danke Gruß

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.