Emicro M2 – Der Scooter mit verlängerbarer Reichweite

Der Hersteller Micro Mobility Systems aus Geislingen-Binsdorf hat einen Neuen. Den EMicro M2. Entstanden aus dem EMicro Hawk ist auch dieser Scooter hochwertig verarbeitet und robust.

eMicro M2
eMicro M2
  • mit StVZO-Zulassung
  • Bis max. 20 Km/h
  • Reichweite: 20 km

Im Vergleich zum eMicro m1 hat er eine höhere Reichweite, einen austauschbaren Akku sowie einen stärkeren Motor. Das schlägt sich im Gewicht und im Preis nieder. Wer einen E Scooter nicht nur als Last-Mile-Gefährt, sondern auch für längere Ausflüge nutzen will, trifft mit dem Emicro M2 eine gute Wahl.

Technische Daten des eMicro M2

ModelleMicro M2
Straßenzulassungja
Geschwindigkeit20 km/h
Motorleistung350 Watt
Reichweiteca. 20 km
Gewicht14 kg
Traglastca. 100 kg
Reifengröße8 Zoll Gummireifen
Maße101,1 x 54 x 114 cm (LxBxH)
Akku250 Wh Akku mit LG Zellen
Ladedauerca. 3,5 Stunden
Ausstattung
    • App-Verknüpfung
    • Smartphone Halterung
    • Austauschbarer Akku
    • Bordcomputer
    • zusammenklappbar

 

Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Ein kräftiger 350 W Motor sorgt für eine ordentliche Beschleunigung – dieser Scooter kommt auch mit 15-prozentigen Steigungen zurecht. Laut eMicro Explorer 2 Test von scooter-bible kann sich die Beschleunigung sehen lassen. Über einen gut dosierbaren Daumengashebel geht es voran.
Die 8 Zoll Vollgummireifen sind kaum wartungsanfällig, doch auch nicht gerade komfortabel. Das gleicht eine Vorderradfederung wieder aus, sodass sich der eScooter auch auf unwegigem Untergrund noch gut fahren lässt.

Der Emicro M2 kann über eine App angeschlossen werden, damit während der Fahrt alle wichtigen Daten im Blick hast. 20 km kannst du mit einer Akkuladung angeblich fahren.

Das Handling

Die Besonderheit am Emicro M2 ist der austauschbare Akku. Leerer Akku raus, voller Akku rein und schon hast du die Reichweite von 20 auf 40 Kilometer erhöht. Der Akkus hat eine Kapazität von 5,8 Ah. Ein weiterer Pluspunkt ist die kurze Akku-Ladezeit von lediglich 3,5 Stunden – in nur 2 Stunden ist der Akku bereits zu 70% aufgeladen.
Ausgeklappt besitzt der emicro M2 die Maße 114 x 101 x 54 cm. Zusammengefaltet kommt er auf ein kompaktes Format von 43 x 101 x 54 cm. Die Handgriffe lassen sich ebenfalls falten. Obwohl er nur 14 kg wiegt, wirkt er äußerst stabil.

Die Sicherheit

Der emicro e Scooter hat in Deutschland eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und ist rundum StVO konform. Die technischen Parameter entsprechen den Vorgaben der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung. Daher besitzt er eine straßenkonforme Beleuchtung und seitliche Reflektoren, so dass du den Emicro M2 auch nachts fahren kann und von Verkehrsteilnehmern gesehen wirst. Eine Kennzeichenhalterung zum Anbringen des Versicherungskennzeichens ist vorhanden. Zum Stehen kommt der emicro M2 mit einer elektrischen Motorbremse mit Energierückgewinnung vorne und einer mechanischen Trommelbremse hinten. Eine Vorrichtung zum Abschließen suchst du vergebens. Ein Spritzwasserschutz ist nicht vorhanden. Die maximale Traglast gibt Micro Mobility Systems mit 100 kg an.

Die Technik des eMicro M2:

Motorleistung

Im Emicro M2 Scooter wurde ein Motor mit 350 W verbaut. Die maximale Motorleistung liegt bei 600 W. Der M2 beschleunigt schnell. In Kürze kommt er so auf die in Deutschland maximal Zugelassene Geschwindigkeit von 20 km/h. Steigungen von 15 bis 20 sind für den E-Roller kein Problem.

Akku, Ladezeit, Reichweite

Der große Vorteil am emicro M2 ist der austauschbare 5,8 Ah Akku, den Micro Mobility Systems eingebaut hat. Ist der eine leer, nimmst du ihn raus und baust den vollen ein. So kannst du die Reichweite von 20 km auf 40 km erhöhen und das im Prinzip in Endlosschleife. Auch die kurze Akku-Ladezeit ist ein Plus. In 3,5 Stunden ist der 250 Wh Akku mit LG Zellen komplett aufgeladen, in 2 Stunden bereits zu 70 %.

Bremsen

Der emicro M2 e-Scooter wird über eine mechanische Trommelbremse hinten und eine elektrische Motorbremse vorne zum Stillstand gebracht. Links am Lenkergriff befindet sich der Bremshebel für die Handbremse. Trommelbremsen sind günstiger in der Anschaffung, lassen sich aber nicht so simpel selbst wechseln wie Scheibenbremsen. Das Bremssystem funktioniert mit einer regenerativen Bremse, der sogenannten Rekuperation. Wenn dein E-Scooter bremst, muss die gespeicherte Bewegungsenergie irgendwo hin, so wird deine Batterie während des Bremsens wieder aufgeladen.

Räder

emicro m2 escooter vorderrad
©EMICRO

Die Reifen des emicro M2 e-Scooter sind unterschiedlich groß. Am Vorderrad sind Gummireifen mit 250 mm verbaut, am Hinterrad welche mit 200 mm. Sie kommen ohne Luft aus. Am vorderen Rad gibt es zusätzlich eine Federung, die Unebenheiten und Stöße abfedert. Durch die große Bereifung fährst du auch bei langen Strecken komfortabel. Reifenpannen sind mit Vollgummireifen äußerst unwahrscheinlich. Müssen sie gewechselt werden, lässt du das am besten jemanden machen, der sich damit auskennt.

Gewicht, Zuladung

14 kg wiegt der Emicro M2 eScooter. Damit reiht er sich in der Mittelgewichtsklasse ein. Die maximale Traglast liegt laut Micro Mobility bei 100 kg. Für Menschen, die selbst nicht viel wiegen, ist das okay, für den Otto Normalverbraucher ist die Höchstzuladung schnell erreicht, wenn du noch etwas transportieren willst.

Faltmechanismus

Im gefalteten Zustand kommt der M2 Scooter von emicro auf kompakte 43 x 101 x 54 cm. Dafür wird die Lenkstange über dem Stangenhals umgeklappt und mit dem Lenker an der Vorrichtung auf dem Schutzblech festgemacht. Das geht kinderleicht. Die Handgriffe lassen sich einklappen, die Lenkstange hat eine fixe Höhe.

Ausstattung, Smart-Features

emicro M2 Lenker
©EMICRO

Der emicro M2 Lenker bietet komfortable Lenkergriffe. Am Lenker befindet sich eine Klingel und mittig eine Smartphone-Halterung. Dein Handy kann über die App von micro als Display genutzt werden. Einen eigenen Boardcomputer gibt es nicht. Dafür gibt es aber eine Straßenkonforme Beleuchtung und seitliche Katzenaugen für deine Sicherheit. Über einen einfach dosierbaren Daumengashebel regulierst du bei diesem e Scooter die Geschwindigkeit. Ein Schloss ist nicht vorhanden. Das gibt es aber vom Hersteller zu kaufen. Bei dem gibt es auch Helme und andere Scooter-Accessoires zu ergattern. Ein Schutz gegen Spritzwasser fehlt hier leider. Auch einen Kickständer zum Parken gibt es nicht.

Das Fazit

Dieser E-Roller hat durchaus positiven Seiten, ihm fehlen aber einige grundlegende Parameter, wie das Nichtvorhandensein eines Displays oder die mangelnde Schutzklasse, die eigentlich fast jeder seiner Konkurrenten hat. Ein Plus ist der austauschbare Akku, somit kannst du theoretisch endlos fahren. Durch sein sportliches Design und die versteckte Kabelführung wirkt er hochwertig. Besteht darauf dein Hauptkriterium, passt er vermutlich gut zu dir. 1199 Euro ist die UVP des Herstellers. Hier findest du Händler in deiner Nähe.

eMicro M2 Forum

Willkommen im neuen Forum zum eMicro M2.

Über unsere Kommentare kannst Du dich mit anderen austauschen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.