Emicro M1 Colibri – Das Leichtgewicht für kurze Strecken

Der Emicro M1 Colibri wurde in der Schweiz in Kollaboration von Micro zusammen mit BMW entwickelt. Es gibt es zwei Versionen des E-Scooters. Einmal mit und einmal ohne BMW-Logo.
emicro M1 Colibri (DE)
emicro M1 Colibri (DE)
  • StVO-Zulassung DE
  • Geringes Gewicht (nur 9.9 kg)
  • Vorderradfederung und Trommelbremse hinten

Technische Daten des eMicro M1

Modell eMicro M1
Straßenzulassung ja
Geschwindigkeit 20 km/h
Motorleistung 150 Watt
Reichweite ca. 10-12 km
Gewicht 9,9 kg
Traglast ca. 100 kg
Reifengröße Vorne: 200mm Gummi Hinten: 125mm Gummi
Maße 943 mm x 560 mm x 1081 mm (LxBxH)
Akku 3.2 Ah, 115.2 Wh, LG Zellen
Ladedauer ca. 2,5 Stunden
Ausstattung
    • Faltmechanismus
    • Kennzeichenhalterung aus Gummi
    • App fähig
    • Stabiler Rahmen
    • Daumengashebel
Ziel war es, einen leichten kompakten Roller zu gestalten, der sich für die letzte Meile eignet. Optisch clean gestaltet kommt er mit einer Handyhalterung, damit die benötigte App übersichtlich gesteuert werden kann. Durch jahrzehntelange Erfahrung im Tretrollerbereich seitens Micro ist das Experiment geglückt.

Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Die Dauerleistung beträgt bei diesem E-Scooter 150 Watt, in der Spitze bis zu 200 W. Via Daumengasgriff gibst du hier Gas. Durch seine maximale Reichweite von 8-12 km eignet sich der Emicro M1 Colibri am ehesten für Kurzstrecken und die letzte Meile. Ungewöhnlich sind die unterschiedlichen großen Hartgummireifen: Vorne 200 mm und hinten 120 mm Durchmesser, was zu einer starren Rahmenkonstruktion führt, da es nur am Vorderreifen ein Federbein gibt. Ein niedriges Trittbrett und ein breiter Lenker erhöhen die Kontrolle auf das Fahrzeug. Einen Tacho gibt es nicht. Das läuft alles über eine Bluetooth-App, die mit deinem Handy verbunden ist.

Das Handling

Der E Micro M1 Colibri ist ein wahres Leichtgewicht. Nur 9,9 kg bringt er auf die Waage. Das schlägt sich auf die Reichweite nieder. Der kleine Akku mit 3,2 Amperestunden ist fest unter dem Trittbrett verbaut und in 2,5 Stunden geladen. Wer in die Situation kommt, ohne Saft dazustehen, rollt einfach manuell weiter. Der Klappmechanismus ist kinderleicht zu bedienen und hochwertig gestaltet. Der breite, griffige Lenker lässt sich leider nicht höhenverstellen. Auf dem gummierten Trittbrett finden eher kleine Füße Platz. Die Sperrung des Motors per App dient als Diebstahlsschutz. Was nicht heißt, dass ein Dieb den Roller nicht wegtragen kann.

Die Sicherheit

Abgebremst wird der Micro E-Scooter über eine Trommelbremse vorn, wodurch die Motorbremse hinten mitbetätigt wird. Eine dritte Bremse versteckt sich im Schutzblech. Nutzt du alle zeitgleich, liegt der Bremsweg bei 3,60 m im Emicro M1 Colibri Test. Mit dem Einschalten des Rollers gehen automatisch beide im Rahmen integrierte Lichter an. Über die App kannst du sie manuell ausschalten, dann funktioniert das hintere als Bremslicht. Die Gummi-Kennzeichenhalterung klebst du sicherheitshalber fest, sonst löst sie sich auf Dauer. Die im Bremsgriff integrierte Klingel ist nicht zu überhören. Eine Zuladung von 100 kg ist das Maximum. Der federgelagerte Ständer dürfte weniger wackeln.

Die Technik des emicro M1 Colibri

Motorleistung

Im Micro Emicro M1 Colibri E-Scooter ist ein Motor mit Hinterradantrieb verbaut. Zwar liegt die Motorleistung nur bei 150 Watt, dennoch kommt der Colibri schnell auf seine Höchstgeschwindigkeit. Diese liegt, wie bei jedem E-Scooter mit Straßenzulassung, bei 20 km/h. Die maximale Motorleistung liegt bei 200 Watt. Steigungen zwischen 15 und 20 Prozent sollen mit dem Emicro M1 Scooter möglich sein.

Akku, Ladezeit, Reichweite

Der M1 Colibri Lithium-Ionen-Akku mit 115,2 Wh ist fest im Scooter verbaut. Über die normale Haushaltssteckdose wird der 3,2 Ah Akku mit LG Zellen geladen. Das Ladegerät für den Micro M1 wird seitens Micro Mobility mitgeliefert. Die Ladezeit beträgt lediglich 2,5 Stunden für eine komplette Aufladung. Die Ladezeit für eine Aufladung von 70 % beträgt nur 1,5 Stunden. Durch den kleinen Akku gibt es eben Einbußen bei der Reichweite. Maximal 12 km schafft der Colibri M1 Scooter.

Bremsen

Im emicro Colibri gibt es laut Vorschrift zwei voneinander unabhängige Bremsen. Vorne findest du eine Trommelbremse. Diese lässt sich nicht so einfach selbst wechseln wie Scheibenbremsen, kostet dafür aber weniger. Auch kann sich eine Trommelbremse schneller erhitzen und dadurch an Bremskraft verlieren.  Hinten wurde im e Scooter eine elektromagnetische Bremse verbaut. Sie wird auch Magnetbremse genannt. Eine Magnetbremse kommt ohne Kontakt zwischen Bremsvorrichtung und zu bremsendem Gegenstand aus. Deshalb zeigen die solche Magnetbremsen kaum Verschleißerscheinungen.

Räder

emicro m1 colibri räder
©EMICRO
Der E Scooter emicro M1 Colibri wurde mit zwei unterschiedlich großen Vollgummireifen versehen. Reifenpannen sind damit so gut wie unmöglich.  Das kleinere Hinterrad hat 120 mm, das Vorderrad eine Größe 200 mm, was in etwa 8 Zoll Reifen entspricht. Vorne gibt es zusätzlich eine Federung, die Unebenheiten retuschiert. Dass sie am hinteren Reifen fehlt, stört allerdings etwas. Wenn die Gummireifen in die Jahre kommen, lässt du sie am besten von einem Profi wechseln

Gewicht, Zuladung

Der E Micro M1 Scooter wiegt nur rekordverdächtige 9,9 kg. Das ist für alle erfreulich, die ihren Elektroroller viel durch die Gegend tragen müssen. Die maximale Zuladung beträgt 100 kg. Gerade wenn du noch etwas transportieren willst, ist diese Last schnell erreicht.

Faltmechanismus

emicro m1 colibri faltbar
©EMICRO
Ein patentierter Faltmechanismus macht es möglich, dass du den Scooter mit einer Hand auf 94,3 x 56 x 46 cm einklappen kannst. Dafür musst du nur den Hebel am Stangenhals öffnen, die Lenkstange mit Lenker nach hinten klappen und am Hinterrad arretieren. So lässt sich der Emicro Colibri einfach mitnehmen.

Ausstattung, Smart-Features

emicro m1 handyhalterung escooter
©EMICRO
Gas gegeben wird beim E Micro Colibri über einen gut dosierbaren, ergonomisch gestalteten Daumengasgriff. Dort ist der aktuelle Batteriestatus abzulesen. Einen Tacho gibt es nicht. Wenn du den Scooter über dein Handy mit der Micro App verbindest, gibt es weitere Infos wie Geschwindigkeit, CO2-Einsparung und zurückgelegte Strecke. Bewahre den QR Code dafür gut auf. Das Smartphone lässt sich in einer Halterung am Lenker anbringen. Der Colibri-Roller hat vier Modi zur Auswahl. Fußgänger, Eco, Normal und Sport. Seitlich befinden sich ein klappbarer Ständer. Abschließen lässt sich der E Roller mit einem selbst organisierten Schloss. Die Beleuchtung ist StVO-konform.

Das Fazit

Für Langstrecken ist dieser anthrazitfarbene Scooter nicht gemacht. Für kurze Wege dagegen schon. Allein das geringe Gewicht ist vorbildlich. Der mögliche Wechsel zwischen Gashebel und Kickmodus spart Batterie und hält dich fit. Eine bessere Federung wäre wünschenswert, gerade auf schlecht asphaltierten Straßen. Für 899 Euro gehört der Elektroroller dir. Vergleiche den Colibri mit dem emicro explorer oder lass uns das beste Angebote von Händlern in deiner Region suchen.

eMicro M1 Colibri Forum

Willkommen im neuen Forum zum eMicro M1 Colibri.

Über unsere Kommentare kannst Du dich mit anderen austauschen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.