Search
Generic filters

Die besten Cannondale City E Bikes im Test

Cannondale Mavaro Neo 4
Cannondale City E Bike

Mit einem Cannondale City e Bike bekommt ihr ein Stadtfahrrad mit Motorunterstützung, das euren Pendelweg schneller macht und euch den Alltag erleichtert. Diese E Citybikes können sich wirklich sehen lassen, wie viele Auszeichnungen bezeugen.

Inhalt

Die Cannondale City E Bike Testsieger

Cannondale Mavaro Neo 4
Cannondale Mavaro Neo 4
  • 625 Wh - 2023 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
  • Bosch Mittelmotor Performance Line Gen3 250 Watt
  • Shimano Nexus, Revo, 8-fach
Cannondale Mavaro Neo 5 +
Cannondale Mavaro Neo 5 +
  • Dynamischer Bosch Active Line Plus
  • Bosch Purion Display
  • Leichte HeadShock DL50 Starrgabel
Schau vor dem Kauf bei uns vorbei! Wir halten Dich hier mit den besten Preisen & Deals auf dem Laufenden!

Cannondale City e Bike Mavaro

Cannondale Mavaro E Bike
Cannondale Mavaro E Bike

Das Cannondale City e Bike Mavaro gibt es aktuell in vier verschiedenen Ausführungen. Die schicken Modelle kommen mit einem Antrieb namens Bosch Performance Cruise, der euch mit einer Tretunterstützung von bis zu 250 Watt und 25 km/h unterstützt. Natürlich könnt ihr auch schneller damit fahren, wenn ihr kräftig in die Pedale tretet.

Die Akkuposition am Gepäckträger sorgt bei den Citybikes Performance und Performance City für eine Reichweite von bis zu 121 km. Ein am Gepäckträger montierte Akku ist besser vor Spritzwasser geschützt als der näher am Boden montierte Akku in der Rahmenmitte. Damit ihr bei der Fahrt nicht so stark durchgerüttelt werdet, gibt es hier eine leichte, präzise HeadShok Fatty Federgabel mit einem 50 mm Federweg.

Eine hydraulische Scheibenbremse von Shimano sorgt für zuverlässiges Bremsen.

Ebenfalls von Shimano ist die HG54-10 Schaltung, die euch aus 10 Gängen wählen lässt. Die Größe der Reifen ist mit 28 Zoll dimensioniert. Der Hauptunterschied zwischen dem Mavaro Neo Performance und dem Performance City liegt in der Art des Einstiegs. Bei letzterem habt ihr statt einem Diamantrahmen einen Rahmen mit Tiefeneinstieg, der sich sehr gut für Fahrer eignet, die einen bequemen Einstieg bevorzugen und flexibel beim Auf- und Absteigen sein wollen.

Die unterschiedliche Rahmenform findet sich auch beim Mavaro Neo Active und Active City. Allerdings kommt ihr mit diesen Cannondale City e Bike noch weiter, da hier ein Bosch PowerPack Akku mit 500 Wh genutzt wird, der es, je nach Fahrstil, auf eine Reichweite von bis zu 149 km schafft.

Cannondale City e Bike Mavaro Neo

Insgesamt 9 E Bikes gibt es in der preisgekrönten Serie Mavaro Neo. Der Spitzenreiter Mavaro Neo 5+ hat eine enorme Akkukapazität mit 625 Wh. Hiermit sind Reichweiten von bis zu 201 km möglich. Langen Touren steht somit nichts mehr im Wege. Der Rahmen mit seinem breiten Durchstieg besteht aus SmartForm C1 Aluminium und auch hier findet ihr eine leichte, präzise HeadShok Federgabel mit 50 mm Federweg. Beim Bremsentyp setzt Cannondale auf bewährte Scheibenbremsen, beim Motor auf den Bosch Active Line Plus, der sich im Test als laufruhig, geräuscharm und nahezu widerstandsfrei oberhalb der Unterstützungsgrenze zeigt. Die kompakte Sitzposition ist aufrecht und angenehm, so habt ihr den Verkehr stets im Blick. Auch der gekröpfte Lenker steht für viel Komfort und liegt ideal in der Hand. Mit der Deore-Schaltung könnt ihr aus 10 Gängen wählen. Beim kleinen E Bike Bruder Mavaro Neo 4 ist die Schaltart eine Shimano Nexus Nabenschaltung mit 8 Gängen.

Cannondale City e Bike Adventure Neo

Dieses Cannondale City e Bike gibt es momentan ausschließlich als Tiefeneinsteiger. Zu den Highlights gehört eine hochwertige Beleuchtung mit Frontleuchte und Rücklicht, Schutzbleche, die gegen Spritzschutz dienlich sind, ein Heckgepäckträger, gefederte Sattelstützen und ein rückwärtiges Radar. So werdet ihr gewarnt, wenn sich euch andere Fahrzeuge nähern. Beim Adventure Neo 1 EQ ist ein leistungsstarker Mittelmotor von Bosch verbaut, der euch mit seinem Drehmoment von 65 Nm und einer Unterstützungsstufe von bis zu 300 % selbst steile Anstiege meistern lässt. Die stoßdämpfende Vordergabel sorgt zusätzlich für viel Komfort bei der Fahrt. Mit dem eingebauten Laufradsensor könnt ihr Aktivitäten wie Fahrstrecke, Akkureichweite, Tempo und sogar Kalorienverbrauch aufzeichnen. Ladegeräte und Batterie stammen ebenfalls von Bosch. Das Schaltsystem kommt aus dem Hause Shimano, dabei handelt es sich um eine 10 Gang Schaltung.

Was macht Cannondale City E Bikes besonders?

Cannondale ist ein Premiumhersteller aus den USA, der euch mit seinen City E Bikes viel Komfort, ein durchdachtes Design und ordentlich Power liefert. Hier trifft Vergnügen auf Funktionalität und Leistungsvermögen auf Bequemlichkeit.

Solltest Du ein Cannondale City E Bike kaufen?

Ihr sucht ein E Bike, das euch auf Stadtstraßen und Landstraßen ein zuverlässiger Begleiter ist? Euch ist Fahrkomfort und Leichtigkeit wichtig? Dann können wir euch das moderne und zweckgerichtete City E Bike von Cannondale nur empfehlen. Damit bekommt ihr nicht nur einen leistungsstarken Antrieb von Bosch, der eine mühelose Beschleunigung garantiert, sondern auch eine schnittige Integration, die euch mit viel Power souverän an euer Ziel bringt. Für Pendler ist dies eine ideale Art der Fortbewegung. Aber auch, wenn ihr Freunde besuchen oder die Stadt erkunden wollt, eignet sich ein Cannondale City e Bike wegen seine zahlreichen Sicherheitsfeatures und der teils langen Strecken, die ihr damit absolvieren könnt.

Welche Technik, Ausstattung und Zubehör verwendet Cannondale für ihre City e Bikes?

Statt einem Heckmotor wird bei einem Cannondale City e Bike eher mit einem Mittelmotor von Bosch gearbeitet. Das sorgt für einen optimalen Schwerpunkt beim Fahren. Bei der Bremsanlage sind hydraulische Scheibenbremsen von Shimano sehr beliebt bei diesem Hersteller. Je nach Modell wird entweder mit einer Kettenschaltung oder einer Nabenschaltung gearbeitet.

Was das Zubehör betrifft, könnt ihr bei Cannondale Fahrradhelme kaufen, die zwar keine Pflicht bei einem Pedelec sind, euch aber im wuseligen Stadtverkehr schützen können. Sollte an eurem City E Bike mal ein Ersatzteil ausgetauscht werden müssen, bekommt ihr online viele Parts, wie zum Beispiel ein Steuerersatzlager für die Headshok-Federgabel, Schalt- und Bremsgummis oder einen neuen Seitenständer zum Abstellen.

Vor- und Nachteile Cannondale City E Bike

Stärken der Cannondale City E Bikes

Schwächen der Cannondale City E Bikes

City e Bike Cannondale kaufen - unsere Tipps

Kaufberatung

Das Mavaro Neo könnt ihr dank einer HeadShok Federgabel Schlaglöcher ausbügeln, habt eine griffige Bereifung, die automatische Lichtsteuerung und eine aufrechte Sitzposition. Wollt ihr besonders weite Strecken fahren, ist das Mavaro Neo 5+ das richtige E Bike für euch, weil ihr mit dem 625 Wattstunden Akku eine Reichweite von bis zu 201 Kilometern absolvieren könnt. Das Adventure Neo 1 EQ eignet sich für Stadtstraßen, Dorfstraßen und schöne Nebenstraßen. Damit könnt ihr Cruisen, zur Arbeit pendeln oder Radtouren unternehmen. Für besonders leichtes Auf- und Absteigen raten wir zu einem Cannondale City e Bike mit tiefem Einstieg.

Bei einer Körpergröße bis 170 cm empfiehlt der Hersteller die Rahmengröße SM, liegen eure Körpermaße über 1,70 m, passt die Radgröße LG besser zu euch. Die für euch geeignete Rahmengröße könnt ihr auch über eure Schritthöhe berechnen.

Kosten

Am günstigsten kommt ihr mit dem Adventure Neo 4 davon. Das komfortable E Bike gibt es im Online-Shop bereits für 2.600 Euro. Eher hochpreisig gestalten sich die beiden Mavaro Neo 1 Modelle für knapp über 6.000 Euro.

Cannondale bietet auch Dienstradleasing zu sehr guten Konditionen an, und zwar samt steuerlicher Vorteile und Versicherungsschutz.

Rechtlich gesehen ist das Cannondale City e Bike einem Fahrrad gleichgestellt. Ihr braucht also weder ein Versicherungskennzeichen noch eine Zulassung oder einen Führerschein. Außerdem besteht keine Helmpflicht oder Altersbeschränkung.

Preisvergleich

Über den Daumen gepeilt müsst ihr für ein gutes Cityrad mit hochwertigem Motor und langlebigen Komponenten zwischen 2.000 und 3.000 Euro hinlegen. Hersteller wie Prophete und Bulls bieten sogar noch günstigere Modelle für um die 2.000 Euro oder darunter an, die sich aber eher für den Einsteigerbereich eignen. Je besser die verbaute Technik ist, desto mehr kostet ein City E Bike. Räder von der Marke Stevens gehen im Schnitt bei 2.600 Euro los und können schnell über 6.000 Euro kosten.

Cannondale City E Bike im Vergleich mit anderen Marken

Wir möchten Euch im Vergleich zum Cannondale City E Bike drei alternative Marken vorstellen. Das Haibike SDuro könnt Ihr in der Stadt und auf dem Lande für Touren nutzen und ist mit unter 3000,- Euro günstiger als das Cannondale, aber von der Ausstattung unserer Meinung nach gleichwertig. Mit dem Jeep E Bike möchten wir euch ein nicht ganz so vergleichbares Einsteiger City E Bike vorstellen. Mit aktuell um die 1000,- Euro erfüllt es alles, was Ihr für die Stadt und für Touren braucht. Die Leistungsdaten sind schwächer, aber können dennoch ausreichen. Der Preis ist definitiv niedriger. Das Husquarna Gran City 1 kommt aus der Mittelklasse und kostet im Vergleich zum Cannondale Mavaro über 1000,- Euro weniger. Ihr habt die Wahl!

Im Vergleich zu den Cannondale City E Bikes sind die vom Testsieger Hepha echte Allrounder, mit denen Ihr bequem in der Stadt unterwegs sein könnt, aber mit einer extrem hohen Laufleistung von 200 Km mit einer Akkukapazität auch auf Touren. Das Hepha ist ein unisex Modell für Frauen und Männer:
Hepha Trekking 7 Performance

Hepha Trekking 7 Performance

  • Testsieger
  • 200 Km Reichweite
  • starker Motor bis 90 Nm
  • Performance Testsieger - mit 200€ Rabatt!
Infos & Test
Das Rose Mayor Plus ist preislich ähnlich wie die Cannondale City E Bikes. Hier bekommt Ihr ebenfalls ein sehr haltbares und gut ausgestattetes Rad. Rose Bike aus Deutschland stattet seine Bikes mit Shimano und Bosch Motoren aus und sehr hochwertigen Rahmen aus eigener Konstruktion. Bei der Premiummarke bekommt Ihr ebenfalls guten Service:
ROSE MAYOR PLUS 1
ROSE MAYOR PLUS 1
  • BOSCH Performance Line CX
  • Shimano Deore RD-M5100 SGS, 11-fach,
  • bis 25 km/h
Eskute E Bikes sind im Vergleich zu den Cannondale Bikes wesentlich günstiger. Aber das Eskute Wayfare ist dennoch nicht schlecht: 250 W Heckmotor und bis zu 100 Km Reichweite. Von der Ausstattung nicht ganz die Liga von Cannondale, aber für alle die weniger ausgeben wollen und dennoch etwas vernünftiges suchen eine Alternative:
Eskute Wayfarer
Eskute Wayfarer
  • bis 100 km Reichweite
  • Samsung Akku, 36V, 522Wh
  • Federung, 250w Heckmotor
  • Jetzt hier mit 200,- € Preisnachlass
Husqvarna Gran City 1
Husqvarna Gran City 1
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg
  • Tiefeinstieg
  • 36 V - 14 Ah - 504 Wh Rahmen-Akku

Der E Bike Tipp des Tages

Hier findest Du Tagesdeals mit aktuell bis zu 44% Rabatt.

Cannondale City E Bike News

Cannondale City E Bike FAQ

Hat man auf einem Cannondale City E-Bike eine aufrechte Sitzhaltung?

Durch die Geometrie entsteht auf einem auf einem Cannondale City E-Bike eine aufrechte Sitzposition. Dadurch gibt es sehr wenig Druck auf die Hände, die Handgelenke und Ellbogen und ihr habt einen guten Überblick im Straßenverkehr.

Ist der Sattel von Cannondale City E-Bikes gefedert?

Eine stoßdämpfende Vorderradgabel, die gefederte Sattelstütze und der bequeme Sattel beim Cannondale City e Bike machen jede Fahrt zu einem komfortablen und vergnüglichen Erlebnis.

Haben City E-Bikes von Cannondale einen gekröpften Lenker?

Damit ihr bequem an euer Ziel kommt, haben die Cannondale City e Bikes eine optimale Geometrie und gekröpfte Lenker. Die natürlichere Griffposition schont eure Handgelenke und bringt euch in eine aufrechte Sitzposition.

Haben City E-Bikes von Cannondale eine HeadShok-Federgabel?

Zur Fahrradausrüstung der meisten Cannondale City e Bikes gehört auch eine HeadShok-Federgabel. Diese Federung ist besonders leicht und lässt sich optimal einstellen. Außerdem ist sie sehr geschmeidig und absorbiert Stöße aller Art.

Kann ich einen zweiten Akku für Cannondale City e Bikes kaufen?

Im Normalfall hält ein E Bike Akku im Schnitt um die 500 Ladezyklen aus. Habt ihr den Akku also ca. 500 Mal aufgeladen und komplett entladen, wird es Zeit für eine neue Batterie, die ihr online für euer Cannondale City e Bike kaufen könnt.

Cannondale City E Bike Erfahrungen

Über unsere Kommentarfunktion könnt Ihr Eure Erfahrungen, Meinungen austauschen. Gerne beantworten wir auch Eure Fragen:

Inhalt

Tagesdeal!

Zuschlagen!