Skip to main content

ePF-1 – Unser Testsieger unter den E-Scootern

Stefan Köhler, der Entwickler des ePF1 ePowerFun

Stefan Köhler, der Entwickler des ePF1 ePowerFun

Was kommt wohl dabei heraus, wenn ein erfolgreicher RC-Rennfahrer sich in den Kopf setzt einen Scooter zu entwickeln, der die besten Komponenten der E-Mobilität in sich vereint? Und wie wäre es, wenn man dafür die Elektronik einer Firma nutzt, die bereits acht Weltmeistertitel abgegrast hat? Firmengründer Stefan Köhler von ePowerFun hat es ausprobiert und heraus kam der flotte E-Scooter namens ePF1.

ePowerFun.de ePF-1 (Testsieger)
  • mit StVZO-Zulassung
  • Bis max. 20 Km/h
  • Reichweite: 33 km
  • Hightech Steuerung
  • Energierückgewinnung

Jetzt in der ‚Stealth Edition‘

Wer bei ePowerFun unseren Rabattcode angibt bekommt 10€ Rabatt!

Code: e-roller.com

Zum Angebot »

Fahren – Handling – Sicherheit

Der extragroße Akku, das lange Trittbrett, ruckelfreies Gas und super feinfühlige Bremsen sind nur einige Argumente, die für den ePF1 sprechen. Fehlte nur noch die Straßenzulassung. Also ab zum TÜV, wo sofort alle Tests mit Bravour bestanden wurden. Dafür gab es ein großes Lob vom Prüfer, denn das schafft nicht jeder auf Anhieb. Und wie es sich für einen Rennfahrer gehört, wurde die Geschwindigkeitsgrenze am oberen Ende der gesetzlich erlaubten Latte optimiert. Bei diesem Scooter kommt der Fahrspaß also keineswegs zu kurz.

Die Technik des ePF1:

Die Motorleistung

epf1 motor motor

©EPOWER

Durch die High-Tech Elektronik von Hobbywing lässt sich mit dem Scooter ruckelfrei Gas geben. Verbaut wurde ein Vorderradmotor mit 350 W Nenndauerleistung. Das Gesetz schreibt vor, dass ein E-Scooter nur 20 km/h fahren darf. Im Kleingedruckten gibt es eine erlaubte Toleranzgrenze von +/- 10 %. Jetzt rate mal, in welche Richtung hier justiert wurde …

Akku, Ladezeit, Reichweite

Der ePF1 hat einen leistungsstarken 36 Volt, 360 Wh Li-Ionen-Akku mit 10 Ah verbaut. Die Ladebuchse befindet sich praktischerweise am Lenker. Dank 2A-Ladegerät ist die Batterie nach 5-6 Stunden wieder voll und du kannst die nächsten 33 km genießen.

Bremsen

epf1 lenker bremse tacho

©EPOWER

Vorn gibt es beim ePF1 eine elektrische Motorbremse mit Rekuperation, die Energie beim Bremsvorgang oder beim Bergabfahren an den Akku zurückgibt. Sie wird am linken Griff mit dem Daumen bedient. Rechts wird die Hinterbremse (120 mm Stahlbremsscheibe) und die elektrische Vorderbremse aktiviert. Die Bremsen von Hobbywing lassen sich sehr feinfühlig dosieren.

Räder

Der ePF1 hat einen extra langen Radstand. Das sorgt für mehr Laufruhe. Beidseitig sind 8,5 Zoll Luftkammerreifen verbaut. Für die Hinterachse gibt es zwei einstellbare Federelemente.

Gewicht, Zuladung

Mit nur 14,6 kg wiegt der ePF1 weniger als andere renommierte Scooter. Das zahlt sich beim Transport aus. Die Zuladung beträgt löbliche 120 kg.

epf1 faltbar

©EPOWER

Faltmechanismus

Beim ePF1 kannst du für den Transport die Lenkstange umklappen. Dann hat der Scooter die Maße 116 x 43 x 49 cm.

Ausstattung, Smart-Features

Da der Hersteller auf Nachhaltigkeit achtet, sind alle Ersatzteile einzeln erhältlich. Front- und Heckleuchte sind StVZO-konform, werden vom Akku gespeist und lassen sich ein- und ausschalten.Der E-Roller ist nach IPX4 gegen allseitiges Spritzwasser geschützt. Über die App lässt sich Batteriestand in %, Geschwindigkeit, Spannung des Akku in V, Temperatur der Elektronik, Distanz der bisherigen Tour, Gesamtdistanz ablesen und die Wegfahrsperre bedienen. Zudem ist die Einstellung der maximal erreichbaren Höchstgeschwindigkeit zwischen 6km/h und 22km/h wählbar.

NEU: Der ePF-1 in der „Stealth Edition“ und „Urban Jungle“

Jetzt sind zwei neue Modelle des erfolgreichen epf1 von ePowerFun auf den Markt gekommen:

Der ePowerFun „Stealth Edition“

epowerfun stealth edition

©epowerfun stealth edition

Die Neuauflage des ePF-1 „Stealth Edition“ ist technisch 100% identisch mit dem original  ePF-1. Die Unterschiede sind der „Stealth Look“. Hierbei gibt es keine farbigen Aufkleber, sondern nur kleines schwarzes Logo an der Lenksäule.
Ebenfalls schwarz ist der Schnellfaltmechanismus, die Klingel, die Leitungen, Bremszüge und Kabeldurchlässe. Der Trageclip am hinteren Schutzblech, das Griptape auf der Trittfläche sind genau wie weitere Dekoelemente an der Vorder- und Hinterachse schwarz. Die Stealth Edition ist hipp, cool und technisch so gut ausgestattet wie der epf1.

Der ePowerFun „Urban Jungle“

Der Urban Jungle ist der Stealth Edition angelehnt, d.h. die hervorragende Technik des epf1 bleibt und das Aussehen hat sich verändert. Im vergleich zur Standardversion sind hier auch alle Bauteile im coole schwarzen Look wie beim Stealth, nur das Trittbrett ist mit einem „Urban Jungle“ Griptape versehen.

epowerfun urban jungle

©epowerfun urban jungle

Das grünliche Camouflage Muster macht diesen Scooter zu etwas ganz besonderen.

Das Fazit

Wer also einen e-Scooter sucht, der technisch einwandfrei arbeitet, der macht beim Kauf eines ePF 1 bestimmt nichts verkehrt. Fahrkomfort und Sicherheit ist ebenfalls hervorragend. Die Reichweite und Ladezeit ist bestens. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt in diesem Fall!

ACHTUNG: Code: e-roller.com – Wer den Rabattcode angibt bekommt 10€ Rabatt bei ePowerFun.de

Die innovative ePowerFun App

epowerfun app

Die ePowerFun App

Die ePowerfun-1 App verfügt über verschiedene Funktionen:

  • Geschwindigkeit
  • Batteriestand in %
  • Distanz der gefahrenen Runde
  • Stromstärke aktuell (in Ampere)
  • Eingangsleistung (in Watt)
  • Gesamt gefahrene Kilometer
  • Spannung des Akkus in Volt
  • Temperatur der Steuerplatine
  • Wegfahrsperre (elektrische Blockade
  • Einstellung der maximal erreichbaren Höchstgeschwindigkeit (6km/h und 22km/h)

Der Code für die erste Nutzung der App lautet 888888. Der Code kann nachträglich geändert werden.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *