Das ovao Turbo E Motorrad kommt nach Deutschland

ovaobike elektro motorrad mcr-s

Bereits 2017 konnte man einen Vorgeschmack auf die neuen Mini Racer Bikes von ovaobike auf der EICMA in Mailand erhalten. Seither wurde weiterhin daran gefeilt und nun ist es endlich soweit: Das ovao Turbo E Motorrad kommt nach Deutschland.

Nicht umsonst werden die E Bikes als Turbo E Motorrad bezeichnet. Zwar haben sie auch die regulären Fahrmodi wie Eco, Comfort und Sport, aber die Besonderheit hier ist eine Turbo-Taste, die bei einer verbleibenden Akkulaufzeit von über 50 % die Leistung vorübergehend um 10 % erhöht. Bei dem schnellsten E Motorrad, dem MCR-S, bedeutet das Pressen des Buttons, dass es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 148 km/h beschleunigt wird. Der leistungsstarke Motor wurde mittig platziert, was zu einer höchstmöglichen Stabilität und Leistung führt. Das Motordrehmoment gibt der Hersteller mit 46 Nm an, was einem Raddrehmoment von 361 Nm entspricht. In nur 8 Sekunden beschleunigt das MCR-S von 0 auf 100 km/h. Selbst im Sportmodus fährt dieses ovao Turbo E Motorrad noch 126 km/h.

Zum Vergleich: Das MCR-Mid kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h, die im Turbomodus auf 130 km/h erhöht werden kann. Das MCR-Hub E Motorrad schafft es mit Turboknopf auf 105 km/h, im Sportmodus fährt es 99 km/h. Die beiden schnelleren Versionen sind mit einer Nennleistung von 11 kW im Datenblatt des Herstellers versehen, was somit einen A1- oder B196-Führerschein voraussetzt.

Das ovao E Motorrad mit starkem Motor und leistungsfähigem Akku

Starke Bremsen mit regenerativem Bremssystem

Beim MCR-Mid und MCR-S wurden die gleichen Bremsen von Bembo verbaut. Auf Rennstrecken der Moto GP und Superbike Weltmeisterschaft haben sich diese Bremsen seit Jahren bewährt. Ein 32 mm Bremssattel mit schwimmenden CBS Scheibenbremsen findet sich beim MCR-Hub. Die Gemeinsamkeit ist, dass alle ovao E Motorräder mit einem regenerativen Bremssystem ausgestattet sind. Über das Pedal lässt sich die Stärke regeln.

Hochwertige Lithium-Ionen-Akkus mit hoher Reichweite

Beim MCR-S und dem MCR-Hub sind die gleichen Batterien mit 67 Ah / 9.6 kWh verbaut, allerdings hat die schnelle Variante zwei Akkus verbaut statt nur einem. Die höchste Kapazität, und damit auch die größte Reichweite, findet sich im MCR-Mid. Dieses ovao Turbo E Motorrad hat zwei Batterien mit 134 Ah und 9.6 kWh. Mit ihm kommt ihr auf 230 km, mit dem MCR-S sind es 210 km und der MCR-H schafft rund 110 Kilometer pro Aufladung. ovaobike verbaut nur hochwertige Lithium-Ionen-Akkus, die als stabil und sicher gelten.

Ein Rahmen wie aus der Raumfahrt

ovaobike Federung, Schwinge und Rahmen

Der Struktur des Rahmens beim MCR-S besteht aus Stahl und Gusseisen und ist damit so gut wie unkaputtbar. Das ovaobike Mid kommt mit einer Racing Bros Aufhängung und einer einseitig gelagerten Schwinge, das MCR-H mit einer doppelseitigen Schwinge und einer mehrgliedrigen Aufhängung.

Zukunftsweisende Technik und guter Kundenservice

ovaobike elektro motorrad mcr-s
Das ovaobike MCR-S Spitzenmodell

ovaobike bietet bei seinen E Motorrädern nicht nur innovative Ansätze, sondern auch hohe Qualität und einen guten Service für die Kunden. Sobald die ovaobike-App verfügbar ist, kann man seinen Schlüssel getrost vergessen, da sich das E Bike über das Smartphone entsperren lässt. Mit den Racer Modellen bekommen Einsteiger, Pendler und sportliche Fahrer ein futuristisches Bike, das extrem viel Spaß macht. Direkt zu ovaobike.de

Teile diesen Beitrag auf Social Media:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten News

Das Neue Segway e Mofa B110S

Für die IAA in München vom 07. – 12. September stellt Segway Ninebot, einer der weltweit führenden Hersteller von Elektrorollern das neue Segway e Mofa B110S vor.

Weiterlesen »