Horwin EK1 Wartung von Elektroroller

Horwin EK1
© Horwin EK1

Wenn ein E Roller in die Jahre kommt oder eine Weile gefahren wurde, sollte er ab und an auf Herz und Nieren getestet werden. Wie oft, wann und was gecheckt werden muss, erklären wir im Artikel Horwin EK1 Wartung.

Was muss ich regelmäßig warten lassen?

Vorab zur Klärung: Es gibt kein Gesetz, das besagt, dass der Elektroroller nach einem gewissen Zeitraum gewartet und inspiziert werden muss. Wollt ihr jedoch lange etwas von eurem Horwin EK1 E Roller haben, legen wir euch die regelmäßige Wartung ans Herz. Dabei werden die Reifen auf ihre Profiltiefe und die Felge auf Rundheit und Beulen überprüft. Die Bremsen werden getestet und bei Bedarf neu eingestellt. Das elektrische System bei einem Elektroroller wird ganz genau angesehen und alle anderen Bauteile werden ebenfalls unter die Lupe genommen.

Wo kann ich den Horwin EK1 warten lassen?

Horwin empfiehlt, den EK1 Elektroroller nach 1.000 km oder einer Lebensdauer von zwei Monaten (je nachdem, was zuerst eintritt), einer ersten Inspektion und Wartung in einem Servicezentrum zu unterziehen. Im Anschluss werden regelmäßige Inspektionen und Wartungen alle 3000 km oder 6 Monate (je nachdem, was zuerst eintritt) empfohlen. Innerhalb der Gewährleistungsfrist wird der HORWIN Dienstleister den Reparatur- und Austauschservice ohne Zusatzkosten durchführen. Wenn die Wartung über die Servicelaufzeit oder den Umfang der „Drei Garantien“ hinausgeht, wird der HORWIN Serviceanbieter kostenpflichtige Leistungen entsprechend den lokalen Marktbedingungen und Wartungspreisen erbringen. Lasst den EK1 E Roller unbedingt bei einem autorisierten Händler reparieren und warten. Horwin bietet ein Formular an, in dem die Händler ihr Siegel eintragen können. Das ist euren Garantieleistungen dienlich.

Kann ich die Wartung selber machen?

Im Winter, Sommer oder unter anderen besonderen Umständen, wenn der EK1 E Roller längere Zeit nicht benutzt wird, muss die Batterie aus dem Fahrzeug herausgenommen, separat gelagert, gewartet und regelmäßig aufgeladen werden, da die Batterie sonst vollständig entleert und irreversibel beschädigt werden kann. Im Hinblick auf solche Probleme wird der Batterieausfall nicht von der Garantie abgedeckt. Ihr solltet auch den Netzstecker der Batterie alle zwei Monate überprüfen. Sofern ihr über die entsprechenden Werkzeuge, Servicedaten und mechanische Qualifikationen verfügt, könnt ihr die Wartung auch selbst durchführen. Andernfalls sollte das Fahrzeug von eurem HORWIN Vertragshändler überprüft werden.




Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert