Search
Generic filters

Die besten Cannondale Rennrad E Bikes im Test

Cannondale SuperSix EVO Neo 2 & Gravelbike Topstone Neo

Cannondale Topstone Neo SL 2 Rennrad E Bike
Cannondale e Rennrad

Ihr seid Radrennsportler und wollt ein leistungsstarkes und sportliches Rennrad mit Antriebssystem, mit dem ihr steile Anstiege bezwingen und lange Ausfahrten unternehmen könnt? Dann legen wir euch ein schnelles und technisch hochversiertes Cannondale e Rennrad ans Herz.

 

Inhalt

Die Cannondale Rennrad E Bike Testsieger

Cannondale Topstone Neo SL 2
Cannondale Topstone Neo SL 2
  • Zuverlässiger Mahle X35 250
  • Leichter, kompakter Mahle X35
  • Leichte Full Carbon Starrgabel
Schau vor dem Kauf bei uns vorbei! Wir halten Dich hier mit den besten Preisen & Deals auf dem Laufenden!

Cannondale e Rennrad SuperSix EVO Neo 2

Das leichtgewichtige SuperSix EVO Neo 2 ist ein ultraschnelles Cannondale e Rennrad mit aerodynamisch optimiertem Rennradrahmen aus BallisTec Carbon. Im Vergleich zu anderen Rahmenarten zeichnen sich die Airfoil-Rohre durch eine höhere Steifigkeit aus. Diese haben bis zu 30 % weniger Luftwiderstand als runde Rohre. Außerdem liegen alle Kabel innen an der Vorderseite des Steuerrohrs, was zusätzlich für geringe Luftverwirbelung sorgt. Damit ihr pfeilschnell unterwegs seid und von dem optimalen Fahrkomfort profitiert, wurde das Lenkersystem HollowGram Save SystemBar verbaut, bei dem ihr nicht nur den Winkel und die Sitzposition individuell einstellen könnt, sondern das auch Stöße absorbiert und ebenfalls für einen geringen Luftwiderstand verantwortlich ist.

Beim Antrieb hat sich der Hersteller Cannondale für einen Hinterradnabenmotor mit 250 Watt von Mahle entschieden. Bei der Unterstützungsstufe habt ihr die Wahl zwischen drei Modi. Gewechselt wird der Fahrmodus am Oberrohr, damit der Lenker aufgeräumt bleibt. Hier könnt ihr auch den Ladestand der Batterie ablesen. Der Akku weist eine Kapazität von 250 Wh auf und schafft – je nach Fahrstil – eine Reichweite von maximal 100 km. Schließt ihr den Range Extender an, erweitert sich die Akkukapazität auf 450 Wh. So wird die Batterie während der Fahrt aufgeladen. 

Die Reifen zeichnen sich durch ein aerodynamisches und breites Profil aus, während ein integrierter Laufradsensor euch über die Cannondale App mit den genauen Fahrdaten versorgt.

Cannondale e Rennrad SuperSix EVO Neo 3

Auch das günstigere Cannondale e Rennrad SuperSix EVO Neo3 kommt mit einem Hecknabenmotor von Mahle, der ideal mit dem Rahmen harmoniert und eine Dauerleistung von 250 Watt erreicht. Die Einsatzgebiete sind die gleichen wie bei dem Rennrad SuperSix EVO Neo 2. Steile Berge, lange Abfahrten und Landstraßen sind das bevorzugte Umfeld von diesem Cannondale e Rennrad. Bei der Schaltung von Shimano setzt der Hersteller auf eine dynamische 105 GS Kettenschaltung. Mit hydraulischen Scheibenbremsen, die ein gutes Bremsverhalten zeigen und sich wunderbar dosieren lassen, kommt ihr auf diesem Cannondale e Rennrad auch bei hohen Geschwindigkeiten zuverlässig zum Stehen.

Cannondale e Gravelbike Topstone Neo

Cannondale Topstone Neo SL 2
Cannondale Topstone Neo SL 2

Ein Nabenmotor von Bosch zählt zu den fortschrittlichsten elektrischen Antriebssystemen der Welt. Da der Motor bei den Topstone Neo-Modellen in der Mitte der Gravelbikes sitzt, sorgt er für eine ausgewogene Gewichtsverteilung, ein einfaches Handling und ein natürliches Fahrgefühl. Ein 500 Wh Akku beschert euch gute Reichweiten. Mit der revolutionären Kingpin-Federung bekommt ihr eine superleichte Federung, die euch härter im Gelände und geschmeidiger auf dem Asphalt fahren lässt.

Durch einen Drehpunkt im Sitzrohr könnt ihr den kompletten Hinterbau, also Sitzstreben, Sitzrohr, den hinteren Teil des Oberrohrs und die Kettenstreben kontrolliert flexen. Dadurch werden Schläge und Vibrationen ohne das Gewicht und die Komplexität von Hinterbau-Dämpfer oder Wippen und Umlenkungen kompensiert. Egal, ob ihr die Geschwindigkeit und Effizienz eines 700c-Laufrads oder den zusätzlichen Grip und Komfort eines 650b-Laufrads sucht, alle Topstone-Modelle sind für beide Laufradgrößen geeignet und bieten Platz für richtig dicke Reifen – 700 × 40 mm oder 650b × 48 mm mit genügend Spielraum.

Das Topstone Neo SL 2 E Bike und das SL 1 sind E Gravelbikes mit Aluminiumrahmen, Shimano GRX Schaltgruppe und bis zu 75 km Reichweite. Mit dem Topstone Neo Carbon 4 erhaltet ihr ein E-Gravelbike mit einer GRX Kettenschaltung und einer Hinterradnabe von Shimano sowie einer Akkukapazität mit bis zu 176 km Reichweite.

Was macht Cannondale Rennrad E Bikes besonders?

E Rennräder und E Gravelbikes von Cannondale machen ziemlich viel Laune, denn sie haben heutzutage eine ausgereifte Technik und ein leichtes Gewicht. Auch wenn der Motor nur bis 25 km/h unterstützt, könnt ihr die E Bikes mit eigener Kraft auch wesentlich schneller fahren.

Solltest Du ein Cannondale e Rennrad kaufen?

Wer nach langer Zeit wieder in den Rennradsport einsteigen möchte, aber noch nicht die nötige Kondition hat, kann sich mit einem Cannondale e Rennrad behelfen. Wollt ihr nicht nur Trainingseinheiten absolvieren, sondern das Pedelec auch im Alltag nutzen, empfehlen wir euch ein E Gravelbike.

Welche Technik, Ausstattung und Zubehör verwendet Cannondale für ihre Rennrad e Bikes?

Wegen dem geringeren Gewicht nutzt Cannondale für seine E Bikes statt einer Nabenschaltung eher eine leichte Kettenschaltung. Damit habt ihr eine bessere Feinabstimmung und einen höheren Wirkungsgrad. Beim Motor, dem Display und dem Akku setzt man auf Mahle, das Schaltwerk und die Bremsen stammen von Shimano. Zubehör wird im Online-Shop reichlich angeboten. Dort findet ihr eine Fahrradpumpe, Taschen, Ständer, Trinkflaschen und die passende Beleuchtung.

Vor- und Nachteile Cannondale Rennrad E Bike

Stärken der Cannondale Rennrad e Bikes

Schwächen Cannondale Rennrad e Bikes

Rennrad e Bike Cannondale kaufen - unsere Tipps

Kaufberatung

Die Modellserie SuperSix EVO Neo ist schlank, leicht und geschmeidig, weshalb sich diese Carbonräder für alle Rennfahrer eignen, die nach einem unverfälschten High-Performance-Racer suchen. Hier bekommt ihr ein E Rennrad mit hoher Geschwindigkeit, Effizienz und einfacher Bedienung, das vor allem auf Landstraßen, an Bergen und bei Abfahrten sein Können zeigt. Die Geometrie ist für Wettkämpfe geeignet, die überragende Steifigkeit sorgt für explosive Antritte. Alles in allem bekommt ihr mit diesen E Bikes ideale Fahreigenschaften durch die verbesserte Mikrodämpfung und das präzise Handling.

Mit dem Topstone Neo bekommt ihr ein E Gravelbike mit unvergleichlichen Fähigkeiten, das jederzeit für ungetrübten Fahrspaß und Abenteuer im Gelände bereit ist. Durch das hohe Drehmoment könnt ihr mühelos Berge erklimmen und dank hoher Akkukapazität weite Erkundungstouren unternehmen. Schotterpisten, Uphill und Downhill sind damit bei jedem Wetter möglich, wobei der Fokus auf Handling, Komfort und Traktion liegt.

Kosten

Mit dem SuperSix EVO Neo 2 holt ihr euch das teuerste Elektro Rennpferd im Cannondale-Stall. Der Preis für die Straßenrennräder liegt bei fast 7.000 Euro. Um Längen günstiger ist das SuperSix EVO Neo 3, denn es kostet nur 4.500 Euro. Für das Topstone Neo Carbon 4 will der Hersteller 4.800 Euro haben. Das Topstone Neo SL 2 gibt es für 3.100 Euro und das SL 1 für 3.600 Euro.

Auch wenn das Tragen eines Helms bei einem E Bike nicht verpflichtend ist, raten wir euch dazu, stets einen zu tragen. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten sollte man nicht darauf verzichten. Habt ihr vor, mit einem Cannondale e Rennrad im Straßenverkehr unterwegs zu sein, müsst ihr die Beleuchtung nachrüsten, damit euer Pedelec verkehrssicher ist.

Preisvergleich

Rennräder und Gravelbikes mit Elektromotor kosten oft wesentlich mehr als City E Bikes oder Trekkingräder, vor allem dann, wenn sie richtig hochwertige Parameter wie einen Carbonrahmen verbaut haben. Bei Bergamont gibt es Straßenrennräder schon für 1.200, wobei das Top-Modell Bergamont Grandurance Elite 3.1000 Euro kostet. Das Scott Addict eRide 20 aus dem Jahre 2022 hat, wie die Cannondale e Rennräder, einen leichten Mahle-Motor und liegt preislich bei rund 6.000 Euro.

Alternativen zum Cannondale Rennrad E Bike

Wir können Euch drei Elektro Rennräder vorstellen, dir im direkten Vergleich zum Cannondale E Rennrad eine Alternative sein können. Fangen wir mit dem Bergamont E Grandurance an. Dies ist nur dann eine Option, wenn Ihr nicht soviel für ein Cannondale ausgeben wollt. Das Bergamont kommt aus der Premiumklasse und kostet nur knapp 1200,- Euro. Dafür bekommt Ihr aber dennoch ordentliche Qualität und eine gute Marke. Das Rose Backroad Randonneur der deutschen Qualitätsmarke ist gleich teuerer als das Cannondale, aber dafür bekommt Ihr hier ein absolutes High Performance Bike. Hier ist ´bereits das gesamte Rad aus Carbon und federleicht. Die Leistungsdaten und Ausstattung sind absolut überragend. Last but not Least möchten wir Euch noch das Windee Gravel vorschlagen. Es kommt natürlich auch darauf an, was Ihr genau sucht. Schaut sie euch jedenfalls mal an.

Bergamont E-Grandurance RD 3
Bergamont E-Grandurance RD 3
  • 11 Gang Kettenschaltung
  • leichte 17,6 kg
  • Rahmenform: Diamant
ROSE BACKROAD+ Randonneur
ROSE BACKROAD+ Randonneur
  • Gewicht: 17,05 kg
  • Akkukapazität 360 Wh
  • Rahmenmaterial Carbon
Windee Gravel Fazua
Windee Gravel Fazua
  • bis zu 120 km Reichweite
  • Integrierter Mittelmotor – drei Unterstützungsmodi
  • Nur super leichte 15 kg!

Der Cannondale Deal der Woche

Der E Bike Tipp des Tages

Hier findest Du Tagesdeals mit aktuell bis zu 44% Rabatt.

Cannondale Rennrad E Bike News

Cannondale e Rennräder vs Cannondale e Gravelbikes

Bei Cannondale gibt es Rennräder mit Antrieb, in deren Klassifizierung auch Gravelbikes fallen. Damit ihr die richtige Kaufentscheidung trefft, wollen wir euch einen Überblick darüber geben: Cannondale e Rennräder vs Cannondale e Gravelbikes – Was unterscheidet die Modelle?

Weiterlesen »

Sitzposition bei den Cannondale E Rennrädern

Bei sportlichen E Bikes wie einem E Rennrad wird eine sportliche Sitzposition benötigt. Sie ist maßgeblich für euren Komfort und die Effizienz beim Treten. Deshalb wollten wir mal wissen: Die Sitzposition bei den Cannondale E Rennrädern – Wie bequem ist sie und worauf muss ich achten?

Weiterlesen »

Cannondale Rennrad E Bike FAQ

Für wen ist ein Cannondale E Rennrad geeignet?

Wer nicht nur mit eigener Muskelkraft vorankommen möchte sondern auch bergige Strecken und lange Touren mit High-Speed absolvieren will, findet mit dem Cannondale E Rennrad eine sportliche Unterstützung für sein Training.

Welche Schaltung hat ein Cannondale E-Rennrad?

Die Schaltsysteme bei einem Cannondale e Rennrad stammen aus dem Hause Shimano. Zur Auswahl stehen die GRX Schaltgruppe, die 105er Schaltung oder die Ultegra Di2.

Ist ein Cannondale E-Rennrad bequem?

Sowohl die Lenkerposition wie auch der Lenkwinkel sorgen bei diesem E Rennrad dafür, dass ihr bequem unterwegs seid. Mit eurer Schritthöhe könnt ihr vor dem Kauf die richtige Rahmengröße berechnen.

Spielt das Gewicht bei einem Cannondale E-Rennrad eine große Rolle?

Bei dem Cannondale e Rennrad spielt das Gewicht eine sehr große Rolle, weshalb es das E-Rennrad Supersix NEO schon ab 11,3 kg gibt. Die Antriebseinheit aus Motor und Akku tragen ca. 3,5 kg zum Gesamtgewicht des E-Rennrads bei.

Wo ist der Motor bei E-Rennrädern von Cannondale?

Bei dem Antriebssystem handelt es sich entweder um einen Motor an der Hinterradnabe, wie es bei der Serie SuperSix EVO Neo der Fall ist, oder um einen Mittelmotor, wie bei den Topstone Neo-Modellen.

Gibt es ein Geschwindigkeitslimit für E-Rennräder von Cannondale?

Die Tretunterstützung geht bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Da man diese mit einem E-Rennrad sehr schnell überschreitet, wurde der Antrieb der Cannondale Straßenrennräder auf optimale Leistung beim Anfahren und Beschleunigen sowie auf kurze Sprints und steile Anstiege abgestimmt.

Wie hoch ist die Reichweite eines Cannondale E Rennrades?

Mit einer Reichweite von bis 176 km kommt ihr mit dem Topstone Neo Carbon 4 am weitesten. Das Neo SL 1 und 2 schaffen im Schnitt 75 km, die SuperSix Evo Neo Carbonräder kommen durchschnittlich auf 100 km pro Aufladung.

Cannondale Rennrad E Bike Erfahrungen

Über unsere Kommentarfunktion könnt Ihr Eure Erfahrungen, Meinungen austauschen. Gerne beantworten wir auch Eure Fragen:

Inhalt

Tagesdeal!

Zuschlagen!