Search
Generic filters

Die besten Bergamont Rennrad E Bikes im Test

Bergamont E-Rännräder e-Grandurance rd expert im Vergleich

Bergamont E-Grandurance Elite
© Bergamont E-Grandurance Elite

Ein Bergamont Rennrad mit Motorunterstützung verschafft sportlichen Fahrern, die ihren Aktionsradius erweitern wollen, eine einfache Möglichkeit, lange Strecken mit weniger Anstrengung zu bewältigen. Rennsportler können ihr Tempo und ihre Ausdauer auf individuellen Abschnitten trainieren. Das besondere hierbei sind die Motoren des deutschen Herstellers Fazua. Hier könnt ihr auch mit höheren Geschwindigkeiten ohne Reibungsverlust weiter in die Pedale treten, da die Tretlagermotoren nie ganz entkoppeln werden.

Schau vor dem Kauf bei uns vorbei! Wir halten Dich hier mit den besten Preisen & Deals auf dem Laufenden!

Das Bergamont Grandurance e Bike fühlt sich auf allen Straßen wohl, also auch abseits des Asphalts. Schotter, Waldwege und andere Pisten steckt das sportliche Rennfahrrad locker weg. Dank dem Rahmen aus leichten Materialien wiegt dieses Fahrrad wesentlich weniger als andere E Bikes. Dieses Bergamont Rennrad e Bike gibt es in mehreren Versionen zu kaufen.

Bergamont E-Grandurance 4

Das E-Grandurance 4 ist das günstigste Bergamont E Rennrad des Herstellers, das einen guten Einstieg in die Welt der Allrounder bietet. Die 35 mm Schwalbe G-One Allround Bereifung mit leichtrollendem Profil und starkem Grip bietet euch guten Halt, auch abseits der gepflasterten Wege. Damit ihr fest und sicher den Lenker umschließen könnt, gibt es hier ein BGM Race Grip-Tape mit Antirutsch-Funktion. Nur 11 kg wiegt das E Bike bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 115 Kilo. Ihr könnt dieses Modell in der für euch passenden Rahmengröße kaufen. Der kleinste Rahmen geht bei 49 cm los, der größte wird mit 61 cm angegeben. Eine mechanische Bremse von Shimano bringt euch sicher zum Stand. Von Shimano ist unter anderem auch der Kurbelsatz, der Schalt- und Bremshebel und das Innenlager.

Bergamont Grandurance e Bike Elite 2020

Dieses Bergamont Rennrad e Bike kommt mit einem Fazua Antrieb, der sich als sehr kompakt erweist, denn er ist kaum zu erkennen. Der dezente Mittelmotor verhält sich eher zurückhaltend, wenn er in einer niedrigen Unterstützungsstufe gefahren wird. Geht es mit dem Elektro Tourenrad bergauf, könnt ihr euch im Modus Rocket von dessen Höchstleistung überzeugen. Obwohl er euch mit 250 Watt anschiebt, ist der Fazua sehr leise. Alles in allem hat das E Grandurance Elite 2020 durch seine gute Geometrie ein ideales Fahrverhalten. Insgesamt gibt es hier drei Unterstützungsstufen, die ihr nicht am Lenker, sondern über ein Bedienelement am Oberrohr auswählen könnt. Das mag zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig sein. 

Das elegante E Gravelbike mit Vollcarbon Gabel hat ein Gewicht von 15,2 Kilo, der Akku und der Motor können entnommen werden, denn hier ist lediglich das Getriebe fest am Tretlager verbaut. Um die 100 km Reichweite bietet die Akkukapazität laut Hersteller. Die GRX Schaltung ist von Shimano, ebenso die hydraulische Scheibenbremse und der Laufradsatz besteht aus leichten DT-Swiss GR1600 Reifen. Optional gibt es eine Befestigungsoptionen für einen Gepäckträger und auch für Schutzbleche an dem Bergamont Rennrad e Bike. So könnt ihr auch bei längeren Touren Proviant mitnehmen und seid gegen Spritzwasser gefeit. Die verfügbare Rahmengröße liegt zwischen 49 und 61 cm.

Bergamont E-Grandurance Expert

Beim E Grandurance Expert von Bergamont gibt es eine Gabel aus Vollcarbon mit Multiple Mount Concept sowie einen Ultra Lite High Strength Carbon (HSC) Rahmen mit neuer All Road-Geometrie. Für besonders guten Grip sorgt die 45 mm Schwalbe G-One Bite Bereifung. Die Rahmenhöhe liegt bei 28 Zoll und bei der Schaltart und der Rennradbremse wurde auf den Hersteller Shimano zurückgegriffen. Auf diesem Sattel könnt ihr mit dem Bergamont Rennrad e Bike auch längere Touren unternehmen. Denn dieses Fahrrad ist ideal für lange Strecken auf wechselnden Untergründen und fährt sich auch bei hohen Geschwindigkeiten ruhig und kontrolliert, was mitunter an der Motor- und Akkuposition liegt, sodass eure Sicherheit stets gewährleistet ist. Allerdings nur im Hellen, denn eine Beleuchtung gibt es hier nicht.

Was macht Bergamont Rennrad E Bikes besonders?

Die multifunktionalen All Road E Rennräder mit Fazua Antriebssystem zeigen im E Bike Test ein sehr natürliches Fahrverhalten. Das verdanken sie dem geringen Gewicht des Motors und der schlüssigen Geometrie.

Solltest Du ein Bergamont Rennebike kaufen?

Rennradfahrer legen viel Wert auf leichte Räder und wollen schnell und windschnittig an ihr Ziel kommen. Doch nicht immer geht die Lieblingsstrecke direkt vor der Haustüre los. Deshalb ist ein solches E Bike eine gute Alternative, um schnell am gewünschten Startort anzukommen. Will man dann seine Runden drehen, wäre ein möglichst leichtes Fahrrad von Vorteil. Und hier kann das Bergamont Rennrad e Bike auftrumpfen. Denn sowohl der Akku wie auch der Motor lassen sich in wenigen Sekunden entnehmen. Dann könnt ihr auf unterschiedlichen Strecken eure Muskelkraft einsetzen und euch auspowern. Ist die Trainingseinheit absolviert, könnt ihr alles wieder anbauen und euch heimrollen lassen, ohne euch noch weiter zu verausgaben. 

Welche Technik, Ausstattung und Zubehör verwendet Bergamont für Renn e Bikes?

Die multifunktionalen All-Road-Bikes verfügen alle über ein leichtes und kompaktes Antriebssystem von Fazua. So gelingt es dem Hersteller, dass der Fahrspaß und die Dynamik durch das geringe Gesamtgewicht auch ohne den Motor sichergestellt werden. Durch den integrierten Freilauf im Antriebsystem lassen sich beim Bergamont Rennrad e Bike auch ohne Motorunterstützung und ohne spürbaren Tretwiderstand Spitzengeschwindigkeiten aus eigener Muskelkraft erreichen. Im Zubehörbereich bei einem Händler könnt ihr einen Akkuschutz kaufen, einen neuen Sattel oder eine Bereifung.

Vor- und Nachteile Bergamont Renn E Bikes

Stärken der Bergamont Rennrad E Bikes

Schwächen der Bergamont Rennrad E Bikes

e Rennrad Bergamont kaufen - unsere Tipps

Kaufberatung

Das E-Grandurance kann als Fahrrad zum Pendeln genutzt werden oder um sportliche Gravel-Touren zu absolvieren. Auch alle, die sich ein besonders leichtes Pedelec wünschen, kommen bei einem Bergamont Rennrad e Bike auf ihre Kosten. Fahrer, die Wert auf eine unauffällige Unterstützung legen, können vom Bergamont E-Grandurance Elite profitieren. Sitzprobleme gehören der Vergangenheit an, denn die ist bei diesen Modellen ein wenig aufrechter, um für mehr Komfort auf langen Strecken zu sorgen. Wählt einfach die gewünschten Rahmenmaße für euer Bergamont Rennrad e Bike und sobald das E Bike bei euch eintrudelt, könnt ihr direkt damit losbrettern.

Kosten

Ein Bergamont Rennrad e Bike könnt ihr bei einem autorisierten Händler kaufen. Das Bergamont Grandurance Expert kostet um die 2.500 Euro. Für das Bergamont Grandurance Elite müsst ihr mit 3.1000 Euro rechnen. Etwas günstiger sind die Bergamont Grandurance 4 und die Bergamont Grandurance 6 E Rennräder, die es schon für 1.200 bzw. 1.700 Euro zu kaufen gibt.

Ein E Rennrad ohne Beleuchtung ist übrigens nicht verkehrssicher und muss für den alltäglichen Gebrauch nachgerüstet werden, wenn ihr damit am Straßenverkehr teilnehmen wollt. Es reicht aber schon eine batteriebetriebene Beleuchtung zum Aufstecken. Die rote Schlussleuchte, Reflektoren, ein Rückstrahler und ein weißer vorderer Scheinwerfer sind Pflicht. Auch eine Klingel ist in der Straßenverkehrsordnung wichtig. Wenn ihr mit einem nicht-verkehrssicheren E Rennrad kontrolliert werdet, zahlt in der Regel eine Strafe zwischen 20 und 35 Euro. Zudem empfehlen wir einen Helm, der allerdings zur Kür gehört und nicht zwingend nötig ist. Es gibt hier keine Helmpflicht und auch eine E Bike Versicherung ist hier nicht vorgeschrieben.

Preisvergleich

Ein Bergamont Rennrad e Bike für Einsteiger gibt es zwar schon recht günstig vom Hersteller, aber für die neuesten und besten Modelle müsst ihr schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Vergleicht man die Preise jedoch mit dem Cube Agree Hybrid C:62 SLT, sind die Bergamont E Bikes fast schon günstig. Denn dieses Modell von der Konkurrenz, das ebenfalls über einen Fazua Mittelmotor verfügt, kostet reduziert 6.000 Euro. Dafür bekommt ihr hier auch eine 22-Gang-Kettenschaltung. Den hohen Preis toppt der Anbieter Scott ganz locker: Das Scott Addict eRIDE bietet er für 7.500 Euro an.

Alternativen zum Bergamont Rennrad E Bike

Wenn Ihr ein günstiges Elektro Rennrad sucht, also weniger tief in die Tasche fassen wollt, dann empfehlen wir Euch mal bei Giant oder Focus vorbeizuschauen. Für deren Modelle gibt es aktuell auch tolle Preisdeals. Wenn Ihr ein superleichtes Elektro Rennrad wollt, dann empfehlen wir Euch die Decathlon Hausmarke Windee (sihe unten) für um die 5000,- Euro. Das E Bike wiegt nur knappe 15 Kg. Wer gute Qualität, gute Ausstattung, Verarbeitung und eben auch Service Made in Germany sucht, der die sollte sich mal das Renn-E-Bike von Rose Bikes aus Hamburg ansehen.

ROSE BACKROAD+ Randonneur
ROSE BACKROAD+ Randonneur
  • Gewicht: 17,05 kg
  • Akkukapazität 360 Wh
  • Rahmenmaterial Carbon
Windee Gravel Fazua
Windee Gravel Fazua
  • bis zu 120 km Reichweite
  • Integrierter Mittelmotor – drei Unterstützungsmodi
  • Nur super leichte 15 kg!
BMC Roadmachine AMP Three
BMC Roadmachine AMP Three
  • Ebikemotion X20 Hinterradmotor 250 Watt
    350 Wh - 2023 - 28 Zoll - Diamant
  • 22-Gang Kettenschaltung

Der E Bike Tipp des Tages

Hier findest Du Tagesdeals mit aktuell bis zu 44% Rabatt.

Bergamont Rennrad E Bike News

Bergamont e Rennrad im Alltag – Praktisch oder untauglich?

Es gibt mittlerweile nicht mehr nur Pedelecs für die City oder in die Berge, nein, auch E Rennräder sind langsam aber sicher auf dem Vormarsch. Für Trainingszwecke eignen sie sich sehr gut. Wir wollten aber genauer wissen: Bergamont e Rennrad im Alltag – Praktisch oder untauglich?

Weiterlesen »

Bergamont e Rennräder – Revolution der Rennradszene?

Was haben wir uns früher abgestrampelt, als es darum ging, mit einem Rennrad einen sportlichen Ausflug zu machen. Bis zuletzt hat sich diese Fahrradart gegen Unterstützung von außen gewehrt und dennoch ist es jetzt soweit: Bergamont e Rennräder – Revolution der Rennradszene oder inakzeptable Mogelpackung?

Weiterlesen »

Bergamont Rennrad E Bike FAQ

Kann ich den Akku des Bergamont e Rennrads entnehmen

Nicht nur die Batterie, auch der Motor lässt sich beim Bergamont Rennrad e Bike entnehmen. So könnt ihr den Akku im Haus aufladen und auch mal ohne Saft und mit reduziertem Gewicht eine Tour machen.

Wie schnell kann ich mit einem Bergamont e Rennrad fahren?

Ein Bergamont Rennrad e Bike hat eine Tretunterstützung bis 25 km/h. Seid ihr schneller, bremste der Fazua Antrieb euch aber nicht aus, weil der Motor so gut wie widerstandslos entkoppelt.

Kann man mit den Bergamont e Rennrädern im Winter fahren?

Die hydraulischen Bremsen beim Bergamont Rennrad e Bike sorgen auch im Winter für eine hohe Fahrsicherheit. Dennoch ist Vorsicht geboten, vor allem bei Lenkmanövern auf nassen Untergründen.

Wie groß sollten die Reifen meines Bergamont e Rennrades sein?

Beim Bergamont Grandurance Elite tragen hochwertige 35-Millimeter-Schwalbe-G-One-Reifen zum Fahrspaß bei. Beim Bergamont Grandurance Expert sorgt eine 45 mm Schwalbe G-One Bite Bereifung für extra viel Grip.

Wie wirkt sich das höhere Gewicht des Bergamont e Rennrades im Vergleich zu klassischen Rennrädern auf das Fahrverhalten aus?

Beim Bergamont Rennrad e Bike spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Je leichter ein Rad nämlich ist, desto besser kommt ihr vorwärts. Motor und Akku lassen sich aber entnehmen, sodass das Bike ein paar Kilo leichter wird.

Bergamont Rennrad E Bike Erfahrungen

Über unsere Kommentarfunktion könnt Ihr Eure Erfahrungen, Meinungen austauschen. Gerne beantworten wir auch Eure Fragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!