Elektroroller Reichweite – Modelle von 50 bis 200 Km im Test

nova motors eroller
Elektroroller mit veschiedener Reichweite

Die Reichweite eines Elektrorollers kann sehr verschieden sein: Einsteiger Modelle ab 50 Km, Mittelklasse bis 100 Km oder Spitzenmodelle bis 200 Km. Das hängt von Motorleistung und Akku ab. Manche Anbieter erweitern die Reichweite durch ein Doppelakkusystem. Wir stellen Technik und Marken mit verschiedenen Reichweiten vor und bewerten diese.

Wovon ist die Reichweite eines Elektroroller abgängig?

Die Reichweite eines Elektroroller wird vom Hersteller in Kilometer angegeben und ist abhängig von der Akkulleistung bzw. der Akku Kapazität in Wh (Wattstunde) und dem Verbrauch des Elektromotors.

Umso größer die Akkukapazität eines Elektrorollers, desto größer sollte die Reichweite des Fahrzeugs sein. Wobei die neueren Lithium Ionen Akkus meist schon eine größere Reichweite als die älteren Blei Gel Akkus haben. Ihr solltet dabei auf die Akku Kapazität angegeben in Wh (Wattsunde) achten. In den meisten Fahrzeugbeschreibungen geben die Hersteller aber die Reichweite in Kilometern an. Denn es ist auch klar, das wenn ein starker Motor (Wattleistung des Elektromotors) verbaut wurde, dieser auch mehr Strom verbraucht als ein schwacher Motor. 

Beeinflusst wird die Reichweite aber auch durch verschiedene andere Faktoren: Zum einen das Fahrergewicht und zum anderen die Fahrtstrecke, also ob es viele Steigungen zu befahren gibt. Wenn Ihr sogar mit einem Beifahrer unterwegs seit, dann kommt ihr folglich nicht soweit, wie wenn der E Roller nur durch eine Person belastet wird. Wenn Ihr öfters bergauf fahrt, dann verbraucht der Motor mehr Strom und die Reichweite mindert sich.

Die Herstellerangaben zur Reichzweite sind also Durchschnittswerte zu einer durchschnittlichen Fahrstrecke und Traglast. Ebenso kann die Reichweite im Winter bei Kälte gemindert werden, wenn die Akkuleistung nachläßt. Oder durch viel Gegenwind negativ beeinflusst werden.

Welche Reichweite hat ein Elektroroller?

Die Reichweiten der Elektroroller mit Straßenzulassung sind sehr verschiedenen. Grundsätzlich gilt, das günstigere Modelle eher eine geringe Reichweite bieten und teurere eine hohe Reichweite. Das liegt auch am unterschiedlichen Akkupreis. Die Battarien sind sehr teuer. Das merkt Ihr, wenn Ihr einmal eine nachbestellen solltet. Eine Elektroroller Batterie kann im Neukauf schon einmal um die 600 Euro oder mehr kosten.

Die meisten Elektroroller bieten eine Reichweite zwischen 40 bis 80 Km und mehr. Günstige Modelle bieten 40 Km, Standard ist 50 – 60 Km. Unser Reichweiten Testsieger unter den Elektroroller Nova Motors schafft mit seinem Doppelakkusystem sogar 120 Km. Das schöne an den Nova Motors Modellen ist, das Ihr beim Kauf entscheiden könnt, ob Ihr einen einfachen Akku oder einen Doppelakku mit doppelt so viel Reichweite konfiguieren bzw. kaufen wollt. 

Elektroroller bis 50 oder 80 Km Reichweite

Die meisten Elektroroller auf dem Markt bieten eine Reichweite bis 50 oder 80 Km. Sehr sehr günstige Modelle auch nur 40 Km. Es gibt für jede Zielgruppe das passende Fahrzeug. Ihr müsst eben überlegen für welchen Fahrzweck ihr den Roller braucht und wie viel Kilometer ihr fahren wollt. 40 oder 50 Kilometer können da schon völlig ausreichend sein. Wenn Ihr gar nicht mehr braucht, dann bezahlt Ihr eben auch für eine Akkuleistung die ihr nicht benötigt. Eine Kriterium neben der Reichweite ist aber auch das Laden selbst. Bei kleinerer Reichweite wiederholt ihr öfters den Ladevorgang, als wenn ihr mit größerer Reichweite auch mal Ladepause habt.

Ein Vorteil bieten Akkusysteme, die sich erweitern lassen. Dies sind herausnehmbare Stecksysteme, die auch den Ladevorgang erleichtern. Bei Nova Motors zum Beispiel könnt Ihr Modelle mit einem Akku kaufen und wenn ihr eine größere Reichweite benötigt, diese durch den zukauf eines weiteren Akkus erweitern.

Nova Motors eTalia li entnehmbarer Akku
Das Akkudoppelsystem mit hoher Reichweite von Nova Motors

In der Fahrzeugklasse der Elektroroller bis 45 Km/h gibt es eine Reihe von Rollern auch unter 2000,- Euro, die eine komfortable Reichweite von 50 oder 80 Kilometern ermöglichen. 

Econelo Lima
Econelo Lima
  • max. 45km/h, ca. 55 - 60 km Reichweite
  • 25% Steigfähigkeit
  • 60V, 24Ah Lithium Batterie entnehmbar
Infos & Test
Nova Motors eRetro Star
Nova Motors eRetro Star
  • TESTSIEGER mit max. 45 Km/h
  • in rot, rosa, grau und schwarz
  • kostenlose Lieferung, Einweisung u. Probefahrt. Bei nicht Gefallen kostenfreie Rücksendung
  • Jetzt im Angebot!
Infos & Test

Elektroroller bis 100 oder 150 Km Reichweite

Wenn Ihr einen Elektroroller mit einer Reichweite von 100 oder 150 Km Reichweite kaufen wollt, dann müsst Ihr meist ein wenig tiefer in den Geldbeutel fassen. Aber auch nicht immer! Zwar liegen hier die Preise schon bei 2000,- bis 4000,- Euro, aber es gibt dank des Doppelakku Systems auch günstigere Modelle mit höherer Reichweite. Dabei solltet Ihr aber immer darauf achten, ob ein Lithium Ionen Akku oder ein Blei Gel Akku verbaut wird.

Nova Motors INOA S6 Max
Nova Motors INOA S6 Max
  • 75 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • bis zu 99 km Reichweite
  • kostenlose Lieferung, Einweisung u. Probefahrt. Bei nicht Gefallen kostenfreie Rücksendung
Infos & Test
Nova Motors / Inoa S4 li
Nova Motors / Inoa S4 li
  • TESTSIEGER bis max. 45 km/h
  • Reichweite bis 120 km mit Doppelakku
  • kostenlose Lieferung, Einweisung u. Probefahrt. Bei nicht Gefallen kostenfreie Rücksendung
  • Jetzt mit 100 € Preisnachlass!
Infos & Test

Der E Roller mit der höchsten Reichweite

Der uns bekannte Elektroroller mit der höchsten Reichweite ist der Etergo AppScooter mit einer Reichweite von 240 Km. Das  niederländischen Startups Bolt Mobility (heute Etergo) hat diesen unlängst auf den Markt gebracht. Einziger Haken ist der Preis. Das Modell mit 240 Kilometer Reichweite kostet um die 4800,- Euro. 

Wie kann man die Reichweite eines Elektrorollers erhöhen?

Wie schon angesprochen, könnt Ihr einen zweiten Akku einbauen, wenn es dafür eine Vorrichtung gibt und dieser angeschlossen werden kann. Man kann aber auch durch sein eigenes Fahrverhalten die Reichweite beeinflussen. Auch je nach Fahrweise und äußeren Einflüssen kann man die Reichweite verändern. Je mehr der Elektromotor leisten muss, desto mehr Strom benötigt er. Das bedeutet die Akkukapazität sinkt schneller und die Reichweite verringert sich, um so mehr man beschleunigt. Und Ihr solltet den Gashahn nicht immer bis zum Anschlag hochziehen. Gerade durch die richtige Dosierung der Motorleistung lässt sich einiges sparen und die Reichweite erhöhen. Ach das richtige Laden will gekonnt sein. Ihr solltet erst wieder aufladen, wenn der Akku fast leer ist, aber nicht ganz. Letzteres schadet auch der Leistung. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.