Zubehör aus dem Hause IO HAWK _ Wie kann ich meinen E Scooter induvidualisieren?

Wer möchte, kann an seinem IO Hawk Scooter ein wenig rumschrauben und ihn so individualisieren. Hier gilt es zwischen legalem und illegalem Tuning zu unterscheiden.

iohawk-legend
© IO Hawk Legend

Legal einbauen kann man seit Kurzem hydraulische Bremsen für den IO Hawk Legend. Die ZOOM HB-100 Ölbremse nutzt eine Hydraulik-Zugklemme. Der Block der HB100 verwendet eingebautes Bremsöl und steuert dann die hydraulische Klemmbremse durch die Bremsleitung. Wer nicht weiß, wie das geht, kann sich hilfreiche Videos zum Einbau auf Vimeo ansehen. Wer seinen e Scooter mit einem neuen Look versehen möchte, kann sich für ein hübsches Holzdeck in 5 verschiedenen Farben entscheiden.

Die Trittbretter sind sehr leicht und mit einer Anti-Rutsch Beschichtung versehen. Auch der faltbare IO Hawk Lenker darf selbst montiert werden. Damit lässt sich der e-Scooter mit wenigen Handgriffen einklappen. Das spart Platz beim Transport.

E Scooter Blinker zum nachrüsten

Auf der Zubehörseite von IO HAWK wird zudem ein Blinkerset für vorne und hinten zum selbst nachrüsten angeboten. Die extreme Lichtleistung und brilliante Optik sorgen für maximale Sicherheit im Straßenverkehr. Die Blinker sind auch einzeln erhältlich. Wer schneller fahren will, holt sich ein Boost Modul für seinen Scooter.

Dieses hebt die 20 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung auf. Das Tuning Modul wird durch eine kurze Steckverbindung verbunden, die zwischen dem Gasgriff und dem Kabelbaum am Lenker steckt. Per Klick wird der IO Hawk eScooter so auf 30 km/h gesetzt und entfaltet seine volle mögliche Power.

Mit einem erneuten Verbinden und einem Betätigen des Schalters stellt sich dieser wieder auf 20 km/h zurück. Das Fahren mit dem Boost ist nur auf Privatgelände erlaubt. Gleiches gilt für das MotorKit mit 1000 Watt für den IO HAWK Legend. Durch den 1000 Watt Motor verfügt der Legend Scooter über einen noch stärkeren Anzug. Das MotorKit ist zum Selbsteinbau gedacht und führt inklusive Controller zu Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h.

In einigen Ländern ist die Zulassung trotz Tuning erlaubt. Deutschland gehört leider nicht dazu. Fährt man damit auf öffentlichen Straßen, verliert man die Zulassung. Denn E Scooter Tuning zur Manipulation der Geschwindigkeit eines eScooters ist im Bereich der Straßenverkehrs-Ordnung nicht zulässig. Auch die Gewährleistung des Scooters wird durch den Gebrauch oder Einsatz des Tunings eingeschränkt oder ganz erlöschen.

IO Hawk Legend

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Januar einen ‚Digger Läuft‘ ES-1 E-Scooter.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.