Kymco kommt mit Ladestationen für Elektroroller

Kymco kommt mit Ladestationen für Elektroroller mit Wechselakku
© Kymco Ladestation für Elektroroller

Kymco bringt das neue Elektroroller Modell Like 125 EV nach Deutschland und stellt für die Akkus Ladestationen vor. Nach dem Motto ‚tauschen statt laden, können Besitzer des neuen Kymco Rollers in Zukunft wohl an den Ladestationen ihren herausnehmbaren Akku gegen einen geladenen auswechseln.

Der neue Kymco Like 125 fährt mit bis zu 5 Wechselakkus

Kymko Elektroroller Wechselakkus
© Kymko Elektroroller Wechselakkus

Der Kymco 125 EV wird das neue Modell des taiwanesischen Elektroroller Herstellers und soll wohl auch in Deutschland erhältlich sein. Das Modell wird mit einem 3,2 KW Elektromotor ausgestattet werden. Das sind umgerechnet ca. 4,3 PS. Der E-Roller soll 110 Kg schwer sein und mit zwei Lithium-Ionen-Akkus mit einer Nennleistung von jeweils 50V und 10,5Ah sowie 13,5 Ah ,  also rund 650 Wattstunden (Wh) ausgestattet sein. 

Der besondere Clou ist, das im großen Helmfach weitere Wechselakkus untergebracht werden können, die den Roller eine Reichweite von bis zu 200 Km erlauben sollen. Das ist weit mehr, als marktgängige Modelle bieten. Und der Preis für den Kymco 125 EV soll sogar bei nur 1200,- Euro liegen. Wir warten auf die Modelleinführung und werden staunen. Der erste Kymco E-Scooter kann in Taiwan bereits gekauft werden. Äußerlich sieht er so aus, wie beriets gängige 50ccm Modelle, ist aber mit einem Elektro Hinterradnabenmotor ausgestattet.

Kymco Ladestationen mit Wechselakku toGo

Kymco kommt mit Ladestationen für Elektroroller mit Wechselakku
© Kymco Ladestation mit Wechselakku toGo

Kymco setzt auch bei seinen Elektrorollern auf die firmeneigene Ionex Akku-Technologie. Ein Akku des Rollers soll ca. 35 Km weit kommen. Die Batterien sind zum herausnehmen, so das nicht immer der Roller zur Stromquelle geschafft werden muss. Das vereinfacht den Ladevorgang. Dieser kann über das Ladekabel mittel Ladegerät versorgt werden. Ein Vorteil im Vergleich zu festverbauten integrierten Akkus. Ein Kymco 125 EV Roller kann bis zu 5 Akkus an Bord nehmen, was dann der fünffachen Reichweite entspricht.

Kymco plant nun mit seinen Partnern sogenannte „Ionex Energy Station“ Ladestationen aufzubauen. Die könnten an gut zugänglichen Stellen in einer Stadt, zum Beispiel bei U Bahn Stationen positioniert werden. An diesen Stationen kann dan ein Kymco Fahrer seine leeren Akkus gegen neue austauschen.

© Kymco mobile Akkus

Kymco denkt in Sachen Elektromobilität also schon einen Schritt weiter und liefert nicht nur Elektrofahrzeuge, sondern auch gleich ein ganzes Ladesystem.

Teile diesen Beitrag auf Social Media:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten News