One Wheel oder Monowheel – Die Geschwister des Hoverboard

Ein Hoverboard kennt mittlerweile jeder. Auch wenn es, anders als bei Zurück in die Zukunft, noch über Bodenkontakt verfügt, sind die Geräte in aller Munde. Doch es gibt auch das One Wheel bzw. das Monowheel. Wie funktionieren die Einräder und wir werden sie bedient?

Unterschied Monowheel und Hoverboard

Monowheels kaufen
© ein klassisches Monowheel

Das Hoverboard hat 2 Räder, das One Wheel nur eins. Die Trittfläche befindet sich beim Monowheel seitlich des Rades. Umkippen tut es trotzdem nicht, was an dem Kreiselstabilisator liegt, der sich im Rad befindet. Ein Monowheel kann bis zu 45 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen und Reichweiten über 70 Kilometer erreichen.

Hoverboards erreichen in der Regel Höchstgeschwindigkeiten von 15 bis 30 Kilometern pro Stunde und schaffen Reichweiten von bis zu 20 Kilometern.

Robway W2 Hoverboard
Robway W2 Hoverboard
  • ca. 10-15 km Reichweite, je nach Belastung
  • App-Kompatibel
  • max. 120 kg Belastung

Balance halten ist das A und O

Das Aufsteigen beim One Wheel ist etwas komplizierter als beim Hoverboard. Während man bei letzterem nach ein wenig Übung ohne Hilfsmittel auskommt, braucht man für das One Wheel ein Geländer oder einen Bekannten, an dem man sich festhalten kann. Wird der Oberkörper nach vorne gelehnt, nimmt die Geschwindigkeit zu. Je schneller man fährt, desto stabiler steht man auf dem elektrischen Einrad. Um Kurven zu fahren, muss man das Gewicht nach rechts oder links lehnen.

Da das Monowheel keine eigenständigen Bremsen hat, wird das Gefährt gebremst, indem man sich aufrichtet und leicht nach hinten lehnt.

Das Absteigen beim Monowheel

Auch zum Beenden der Fahrt ist ein Geländer hilfreich. Hat man die Absteighilfe angepeilt, sollte man bei reduzierter Geschwindigkeit darauf zufahren. Dort angekommen wird abgebremst, der Griff umfasst und dann kann man absteigen. Und zwar nach hinten, um das One Wheel endgültig zum Stillstand zu bringen. Erst mit einem Fuß, dann mit dem anderen. Fertig. Wie die Hoverboards haben auch die Monowheels aktuell keine Straßenzulassung in Deutschland.




Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.