NIU RQi Elektro Motorrad kaufen - Test, Vergleich und Angebote

Niu-RQi_ Elektro Motorrad

NIU bringt mit seinem neuesten NIU RQi Elektromotorrad ein Modell mit zukunftsorientiertem Design und technisch versierten Details auf den Markt. Ein voll vernetztes E Motorrad für die Autobahn und die Stadt.

Technische Daten des NIU RQi

ModellNIU RQi
Straßenzulassungja
Geschwindigkeit110 km/h
Motorleistungmax. Durchschnittsleistung 7500 Watt
Reichweite110 – 120 km
Gewicht186 kg inkl. Akkus
Traglastmax. 150 kg
Reifengröße

Vorne: 110/70-R17

Hinten: 1140/70-R17

Maße2080 x 835 x 1084 mm (LxBxH)
Akku2 x Panasonic Lithium Batterie, 72V, 36Ah, je 25kg
Ladedauer

4 Stunden (Einzel)

7 Stunden (Dual)

Ausstattung
    • Diebstahlsicherung
    • GPS Ortung
    • inkl. Alarmanlage
    • inkl. App

NIU RQi Elektro Motorrad im Test - Unsere Bewertungen

Auf der EICMA in Mailand wurden 2021 vom Hersteller NIU insgesamt drei neue Elektroroller vorgestellt. Die Zukunft hat laut Slogan des Herstellers damit begonnen. Wir müssen nur noch ein wenig länger auf sie warten, denn die Einführung von dem Elektromotorrad NIU RQi dauert noch ein wenig. Voraussichtlich wird der Flitzer ab dem 2. Quartal 2022 erhältlich sein, der NIU RQi Preis und ein paar wenige Infos sind bereits öffentlich zugänglich.

Das NIU RQi Elektro Motorrad war ehemals unter der Fahrzeugbezeichnung Niu RQi GT bekannt. Was von den Details bisher bekannt ist, sind die Upside-Down-Federgabel, ein TFT Farbdisplay, große gelochte Scheibenbremsen und breite Reifen. Das lässt sich zumindest auf den Bildern erkennen. Das Fahrwerk setzt auf Räder in 17 Zoll mit Reifen der Dimension 110/70 vorn und 140/70 hinten.

Modulares Batteriesystem

Beim Batteriesystem erhalten wir Akkus aus der NIU Energy Smart Power Technologie. Durch die Akkus kann wohl eine Reichweite von 120 Kilometer ermöglicht werden. Es handelt sich um zwei entnehmbare 72 V Lithium-Ionen-Akkus. Beim NIU RQi Elektro Motorrad darf man wohl mit verschiedenen Fahrmodi rechnen. Entnehmbare Akkus sind keine Selbstverständlichkeit. Beim Elektromotorrad Tinbot RS1 ist die Batterie z.B. fest verbaut.

Der Mittelmotor des NIU RQi

Der Mittelmotor mit 5.000 Wattstunden treibt über eine Kette das Hinterrad von diesem Elektromotorrad an. Ein integrierter Launch Modus sorgt über kurze Strecken für ordentlich Beschleunigung. Beim Niu RQi GT sind es 7.000 Wattstunden.

Was die Höchstgeschwindigkeit angeht, findet man auf der Niu-Seite die Ansage, dass der NIU RQi 100 km/h schnell fährt. Somit orientiert er sich an dem schnellsten Elektroroller aus eigener Herstellung, dem NIU MQi, der ebenfalls eine Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h aufweist. Das NIU RQi-GT Elektro Motorrad toppt diese Höchstgeschwindigkeit und fährt anscheinend 110 km/h. Fahrten auf der Autobahn sind mit diesem Elektro Motorrad kein Problem.

Technische Spielereien und 5G

Technisch gesehen wird die NIU RQi Serie auf dem neuesten Stand sein: 5 IoT-Technologie, eine App und Bluetooth Konnektivität werdet ihr bei diesem Elektro Motorrad vorfinden. Die RQi kommt außerdem mit Front- und Heckkameras, die für zusätzliche Sicherheit sorgen. Traktionskontrolle, ein adaptiver Frontscheinwerfer im für NIU typischen Halo-Style, CBS und weitere technische Features formen ein futuristisches Gesamtpaket.

Im Vergleich zur eigenen Marke sind der NIU RQi und der NIU RQi-GT natürlich das Sahnehäubchen im NIU-Fuhrpark. Die Optik stimmt, die neuesten Parameter sind verbaut und wer nicht nur ein Pendler in der City ist, sondern auch mal weitere Ausflüge unternehmen will, ist mit diesem E Bike besser beraten als mit einem Elektro Roller.

Wie immer schläft die Konkurrenz nicht. Auch Tinbot wird ein neues Elektro Motorrad auf den Markt bringen. Im 2. Quartal schlägt die Stunde der Wahrheit, denn auch hier fehlen noch viele Informationen zum Tinbot RS1. Zur gleichen Zeit gibt es auch den Zero SR zu kaufen. Das Streetbike soll eine Reichweite von 365 Kilometern haben. Serienmäßig ist die Zero mit dem Elektro Motor ausgestattet, der 110 PS, 166 Nm maximales Drehmoment und eine Dauerleistung von 55 kW liefert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hersteller bei 167 km/h.

NIU RQi kaufen - Unsere Tipps

Die Spitzengeschwindigkeit von einem herkömmlichen Elektroroller oder einem e Moped reicht euch nicht? Dann ist der NIU RQi oder der NIU RQi-GT besser für euch gemacht. Für Fahrten auf der Autobahn eignet sich das Gefährt genauso gut wie für Pendler. Die technischen Details überzeugen, zumindest auf dem Datenblatt. Momentan ist lediglich eine Vorbestellung für das NIU RQi Elektro Motorrad möglich.

Ein E Motorrad kostet im Schnitt zwischen 4.000 und 30.000 Euro. Die Anschaffungskosten für die schnellen Elektromotorräder variieren abhängig vom Hersteller und der jeweiligen Ausführung. Das untere Preissegment beginnt bei 4.000 bis 5.000 Euro. Die Kosten für ein Premium E Bikes liegt dagegen zwischen 25.000 und 30.000 Euro.

Damit siedelt sich der NIU RQi Preis, der bei 6.999 Euro liegen soll, im mittleren Preissegment an. Zum Vergleich: Der E Roller MQi mit geringerer Reichweite ist für knapp 5.000 zu haben. Schaut man sich bei der Konkurrenz um, liegt das Harley Davidson Motorrad im 5-stelligen Bereich. Die neue Zero SR wird über 18.000 Euro kosten. So gesehen ist die NIU RQi ein echtes Schnäppchen. 

Eine Alternative zum NIU RQ1 sind die Elektro Motorräder von Super Soco oder SAXXX!

Weitere Kosten, die auf euch zukommen, ist die Versicherung. Sie ist zwingend vorgeschrieben und kann auf Wunsch ganz unkompliziert über NIU abgeschlossen werden. Da wir es hier nicht mit einem Tretroller zu tun haben, sondern mit einem rasanten Gefährt, muss zudem ein Helm getragen werden.

Aktuelle Angebote zum NIU RQi

Da die NIU RQ1 noch nicht auf dem Markt ist – das kann noch dauern – empfehlen wir die:

Dayi Motor e-Odin
Dayi Motor e-Odin
  • 6000W Bürstenloser Motor, 72V 100AH Lithiumbatterie
  • bis zu 210 km Reichweite
  • max. 100 km/h

NIU RQi Ersatzteile und Zubehör

Üblicherweise gibt es bei NIU sowohl Ersatzteile also auch Zubehör für e Roller wie den MQI und Freunde. Da es das Elektro Motorrad aktuell noch nicht gibt, wurden auch noch keine Ersatzakkus und Co online gestellt. Wir sind uns aber sicher, dass das mit der Veröffentlichung des NIU RQi nicht lange auf sich warten lässt.

NIU RQi News

NIU RQi FAQ

Wie schnell beschleunigt die NIU RQi von 0 auf 100 km/h?

Bis der NIU RQi auf seine Höchstgeschwindigkeit kommt, dürfte es nur wenige Sekunden dauern. Das liegt an dem integrierten Launch Modus, der über kurze Strecken ordentlich beschleunigen kann.

Was kann die App für die NIU RQi alles?

Diebstahlwarnungen, Echtzeit-Standortverfolgung, Status der Akku-Reichweite, zurückgelegte Strecken, Fahrdaten und weitere Features findet ihr in der NIU Smart App für euer Elektro Motorrad.

Wo kann ich die NIU RQi überall laden?

Das modulare Batteriesystem kann im Haus aufgeladen werden. Entnehmbare Batterien sind Faktoren, die jeden Roller hochwertiger machen.

Welchen Führerschein brauche ich für die NIU RQi?

Seit kurzem gilt in Deutschland das B196 Führerschein-Upgrade für Leichtkrafträder mit 125 ccm. Alle, die 25 Jahre oder älter sind und einen Autoführerschein Klasse B besitzen, können mit einer kurzen, unkomplizierten Zusatzausbildung auch 125-ccm-Leichtkrafträder fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.