Versicherungen für Elektromobile

Eine Versicherung für Elektromobile ist eine äußerst sinnvolle Sache. Denn selbst wer stets umsichtig fährt, kann schnell in einen Unfall verwickelt werden oder ihn gar selbst verursachen. Damit die Beteiligten nicht auf immensen Summen sitzenbleiben, gibt es Versicherungen für Elektromobile.

Haftpflichtversicherung reicht bei Fahrzeugen bis 6 km/h

Didi Thurau Bologna Elektromobil
©Didi Thurau Bologna Elektromobil

Ob ein Elektromobil versichert werden muss, hängt in erster Linie von der möglichen Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs ab. Handelt es sich um ein Seniorenmobil, dessen Tempo 6 km/h nicht überschreitet, entfällt eine separate Versicherungspflicht. Hier reicht die normale Haftpflichtversicherung aus, wenn mal was passiert.

Man sollte nach der Anschaffung eines solchen Fahrzeugs jedoch seine Versicherung kontaktieren und diese darüber informieren, dass man nun im Besitz eines solchen Modells ist. Am besten schriftlich bestätigen lassen, dass das Elektromobil in den Haftpflichtvertrag mit aufgenommen wurde, dann kann nichts schiefgehen.

Fahrzeug-Haftpflichtversicherung für schnellere Elektromobile

Kommt der Elektro Roller auf eine höhere Geschwindigkeit, ist eine Haftpflichtversicherung für Fahrzeuge zwingend nötig. Sie deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab. Als Nachweis einer bestehenden Versicherung dient ein Mofa Kennzeichen, das gut sichtbar am Heck des Elektromobils angebracht werden muss. Das Versicherungskennzeichen gilt jeweils vom 1. März bis Ende Februar des Folgejahres und wird jährlich erneuert. Die jährlichen Beiträge belaufen sich je nach Versicherungsunternehmen auf ca. 60 bis 70 Euro.

Didi Thurau Edition Bologna
Didi Thurau Edition Bologna
  • Elektromobil bis 25 km/h
  • bis zu 50 km Reichweite
  • inkl. Sicherheitsgurt

Versicherung zahlt nicht immer

Wird der Versicherung einen Schaden gemeldet, zahlt diese nur, wenn nicht grob fahrlässig gehandelt wurde. Wer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss steht, schlecht gesichert war, ohne Sehhilfe fährt oder die Verkehrsregeln nicht beachtet, dem wird eine Teilschuld unterstellt. Das kann teuer werden.

Da Elektro Roller immer weiter auf dem Vormarsch sind, bieten manche Versicherungen mittlerweile Teilkaskoversicherungen für Elektromobile an. Damit sind Schäden am eigenen Fahrzeug abgedeckt, wenn der Besitzer einen Unfall verursacht. Je nach vereinbarter Summe, muss man jedoch einen Teil davon selbst tragen.

Ob eine Diebstahlversicherung für das Gerät in der Versicherungs-Police abgedeckt ist, sollte man ebenfalls klären.

In vielen Fällen verlangt der Versicherer nämlich einen Nachweis über einen Diebstahlschutz. Das kann in Form einer Alarmanlage am Elektromobil sein. Wer zusätzliche Schäden wie Sturm, Hagel oder Kollisionen mit Chewbacca absichern will, kann das gegen eine höhere Versicherungsprämie tun.

Versicherungen für Elektromobile sind also essentiell. Inwieweit man das Fahrzeug absichern will, hängt mitunter vom Wert und Standort ab.

Wo kann man eine Versicherung für Elektromobile abschließen?

Nichts leichter als das im Online Zeitalter. Versicherungen für Seniorenmobile, Elektroroller oder Scooter kann man online finden und auch abschließen. Einfach bei der richtigen und auch günstigen Versicherung online einen Vertrag ausfüllen und abschließen. Die Plakette für das Fahrzeug wird dann von der Versicherung zugeschickt. Und wer günstig versichert findet Ihr im Versicherungs-Vergleich für E Scooter.




Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Januar einen ‚Digger Läuft‘ ES-1 E-Scooter.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.