E Scooter Achsen

Achse e Scooter epowerfun
e-Scooter Achse

Jeder E-Scooter hat eine Achse am Hinterrad und am Vorderrad. Diese besteht aus der Steckachse mit Innen- und Außengewinde und einer Achsenaufnahme.

Die Teile sind beim Fahren einer starken Belastung ausgesetzt, bei der Nutzung von so genannten Pegs wird diese Belastung noch weiter verstärkt, besonders bei E Scooter ohne Federung. Daher solltet ihr gute Achsen wählen, wenn der E Scooter lange halten soll. Das Gewinde der Achse kann sich innen oder außen befinden. Wenn es innen ist, ist die Achse leichter. Befindet sich das Gewinde außen, ist die Achse zwar schwerer aber dafür stabiler. Es gibt auch gehärtete Achsen, die für die Ewigkeit gemacht sind.

Reparatur & Einbau?

Falls die Achse beim Stuntscooter gebrochen ist, muss man nicht gleich einen neuen Elektro Scooter kaufen. Bei Pegs raten wir euch, diese nicht auf der Seite des Gewindes zu befestigen, da die Achse sonst schnell brechen kann. Wenn die Achse nicht richtig festgezogen wird, kann das zu störenden Fahrgeräuschen und Fehlfunktionen führen.

E Scooter Achsen kaufen - worauf sollte man achten?

Damit die Achsenlänge zu den Schrauben passt, sollte man das Ersatzteil am besten ein komplettes Set kaufen. Ein Online Shop ist die beste Adresse für E Scooter Zubehör. Es sollte schon die passende Achse zum Ninebot oder Xiaomi E Scooter sein. Achtet beim Kauf auf die richtige Länge der Steckachsen. Eine Achsenaufnahme einer zu kurzen Achse ist zwar möglich, doch die dauerhafte Belastung, gerade beim Freestyle mit einem Stuntscooter, führt früher oder später zu einem Achsenbruch. Eine zu lange Achse ist kein Weltuntergang. Es gibt auch Titan-Achsen, die flexibler sind als eine Achse aus Stahl. Wir raten davon ab, Titan-Achsen mit Pegs zu nutzen, da diese schneller brechen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.