Lässt sich der Streetbooster One tunen?

Der Elektroscooter Streetbooster One reizt die Toleranzgrenze ja bereits aus, die laut StVZO erlaubt ist. Statt 20 km/h, wie die meisten E-Roller, zeigt der Tacho 22 km/h im günstigsten Fall an. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung reicht vielen Fahrern aber anscheinend nicht aus. Denn im Streetbooster One Forum häufen sich Fragen wie: Lässt sich der Streetbooster One tunen? Geht das tatsächlich? Und darf man das überhaupt?

streetbooster e-scooter
Streetbooster One mit Gutscheincode kaufen!

Ja, liebe Wannabe-Rennfahrer, dieser E-Scooter lässt sich wirklich tunen. Möglich macht das ein Tuning Tool namens Mountain Tuning Controller. Das Tuning Modul wird durch eine Steckverbindung installiert, die an unterschiedlichen Positionen platziert werden kann.

Genauer gesagt: Um dieses Super-Tool zu installieren, muss man einfach den Original Controller des jeweiligen E-Rollers entfernen und ihn durch den Mountain Tuning Controller ersetzen. Klingt kompliziert?

Ist es gar nicht. Beim Streetbooster One müsst ihr lediglich die Bodenplatte entfernen, das Tuning Tool mit 2 Schrauben und dann mit einigen Steckern verbinden. Schon habt ihr euren Flitzer.

Bis zu 31 km/h Höchstgeschwindigkeit sind dann möglich. Zur Steuerung ist dann eine neue App nötig. Die nennt sich Uni Scooter App. Damit könnt ihr die Höchstgeschwindigkeit vom Streetbooster One einstellen, denn es muss ja nicht immer Vollgas sein. Es gibt ebenfalls eine Cruise Control-Funktion, auch als Tempomat bekannt. Eigentlich hat der Streetbooster One nur einen Fahrmodus. Mit der App werden daraus drei. 

Abgesehen davon gibt es mehr oder weniger die gleichen Features wie bei der originalen App vom Streetbooster One. Und ja, es ist völlig egal ob ihr Apple oder Android mögt, die Streetbooster One Tuning App ist für beide Systeme verfügbar. 

Klingt alles super? Ist es irgendwie auch, aber: Man darf sich aber nicht zu früh freuen. Denn bevor am Streetbooster One E-Scooter Änderungen vorgenommen werden, muss man sich im Klaren darüber sein, dass man mit einem getunten Roller nicht mehr legal am Straßenverkehr teilnehmen darf. Außerdem erlischt die Garantie. Tuning ist gleichzusetzen mit illegal fahren. Selbst der Hersteller rät vehement davon ab.

Könnt ihr nicht die Finger vom Tuning lassen, bleibt nur das Fahren auf dem Privatgelände. Oder man nimmt den getunten Streetbooster One mit ins Ausland, wo höhere Geschwindigkeiten als in Deutschland erlaubt sind. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.