E-Scooter vs. E-Trike

Welches E-Mobil hätten’s denn gern? Wer die Qual hat, hat die Wahl. Denn der immer größer werdende Markt an emissionsfreien Fahrzeugen gibt nicht mehr nur E-Scooter her, sondern auch E-Trikes und E-Quads. Was ist aber das bessere Fortbewegungsmittel im Battle E-Scooter vs. E-Trike?

e-scooter Straßenverkehr
der klassische e-Scooter im Straßenverkehr

Grob gesagt sind E-Scooter eher was für junge Leute, die auf 2 Rädern schnell von A nach B rollen wollen. Das schließt zwar nicht aus, dass dieser Personenkreis ebenfalls auf ein E-Trike zurückgreifen kann. Doch in erster Linie werden die E-Trikes von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen benutzt. Senioren können hiervon stark profitieren und in dem E-Trike einen praktischen Alltagshelfer finden. Auch Leute, die Probleme mit dem Gleichgewicht haben, sind mit diesem Gefährt gut aufgehoben.

Ein Dreirad mit Elektromotor bietet also besondere Fahrstabilität. Das gibt dem Fahrer Sicherheit und die Gewissheit, nicht umzukippen.

Manche Hersteller bieten sogar einen zusätzlichen Kippschutz bei ihrem E-Trike an. Oft findet sich noch dazu ein Sicherheitsgurt an dem Roller. Bequemer ist ein E-Trike im Vergleich zum E-Scooter auch noch. Hier gibt es hochklappbare Armlehnen, einen drehbaren Sitz, der das Einsteigen erleichtert, eine bequeme Rückenlehne  und Rückspiegel, in denen der Fahrer des dreirädrigen E-Mobils die Verkehrslage voll im Griff hat. 

Wer mit dem E-Trike shoppen fahren möchte, findet in den meisten Fällen integrierte Körbe oder ein Topcase mit viel Fassungsvermögen in der Standardausstattung. Beim herkömmlichen E-Scooter gibt es so etwas eher selten. Selbst Rollstühle, Gehhilfen und Anhänger lassen sich beim Elektro Trike mitziehen. Oder Pizzakartons. Elektrofahrzeuge mit drei Rädern kommen optional mit einer Lieferbox. Gerade Lieferdienste schwenken daher auf ein E-Trike um.

Was die Geschwindigkeit angeht, gibt es sowohl langsame E-Trikes, die als Krankenstuhl gelten und maximal 15 km/h fahren. Aber es geht auch schneller. Es gibt Modelle, die mit bis zu 45 km/h durch die Gegend pesen. Wie schnell es voran gehen soll, kann jeder für sich entscheiden. E-Trikes haben aber noch ein Ass im Ärmel: sie können vorwärts und rückwärts fahren. Den Trick müssen E-Scooter erst einmal nachmachen können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.