Invacare Seniorenmobile Orion & Comet - Test, Erfahrungen und günstige Angebote

Das Unternehmen INVACARE bietet hochwertige Seniorenmobile bzw. Scooter zu günstigen Preisen an. Die Elektro-Rollstühle und Elektromobile sind mit Spitzentechnologien gefertigt und bieten gleichzeitig  auch eine einfache, Bedienbarkeit und hohen einen hohen Komfort. Die breite Auswahl an Elektroscooter Modellen wird fast allen Nutzergewohnheiten gerecht. Es gibt sogar ein bariatrisches Modell mit einem maximalen Nutzergewicht von 226 kg.

Alle Senioren Scooter von Invacare im Vergleich

Invacare Comet PRO-15
Invacare Comet PRO-15
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • ca. 52 km Reichweite
  • bis 160 kg Personengewicht
Invacare Orion PRO
Invacare Orion PRO
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • ca. 52 km Reichweite
  • bis 160 kg Personengewicht
Invacare Orion Metro
Invacare Orion Metro
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • bis zu 43 km Reichweite
Invacare Orion PRO-6
Invacare Orion PRO-6
  • Seniorenmobil bis 6 km/h
  • bis 160 kg Personengewicht
Invacare Colibri Scooter
Invacare Colibri Scooter
  • Senioren Scooter bis 6 km/h
  • bis zu 16 km Reichweite
Invacare Cetus
Invacare Cetus
  • Seniorenmobil bis 15 km/h
  • bis 226 kg Gesamtgewicht
Invacare Comet Alpine+
Invacare Comet Alpine+
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • starker 1800 Watt Motor
Invacare Scorpius manuell
Invacare Scorpius manuell
  • Seniorenmobil bis 6 km/h
  • manuell faltbar
  • bis 115 kg belastbar
Invacare Scorpius-A
Invacare Scorpius-A
  • Seniorenmobil bis 6 km/h
  • elektrisch faltbar
  • bis 115 kg belastbar

Invacare Seniorenmobile - Unsere Bewertungen

Die Invacare ist ein international tätiges Unternehmen, das Produkte im Bereich der Medizintechnik produziert und vertreibt. Neben Hilfsmittel für die häusliche Pflege, Anti-Dekubitus Produkten oder Pflegebetten ist Invacare ein Spezialanbieter für Rollstuhl, Rollator und Mobilitätshilfen. Neben manuellen Rollstühlen werden hochwertige Elektrorollstühle bzw. Elektromobile für Senioren angeboten. Die Invacare produziert also nicht erst seit gestern Elektromobile, sondern beschäftigt sich schon seit längeren mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung innovativer Technologien im Rollstuhlbereich.

Der Vorteil bei Invacare ist die breite Produktauswahl bei Seniorenscootern. Hier ist für jeden passende Modell, je nach individuellen Bedürfnis und Preisklasse dabei. Es gibt Seniorenmobile bis maximal 6 Km/h, bis 10 Km/h und bis 15 Km/h. Es gibt starke Modelle bis 226 Kg Gesamtgewicht und leichte faltbare Seniorenroller.

Für jedes Bedürfnis das passende Modell

Der Senioren E-Scooter Invacare Cetus zum Beispiel ist ein das Kraftpaket aus der Modellreihe. Mit seinen starken Akkus kann man eine Strecke von bis zu 44 Kilometern erreichen. Das Elektro-Mobil Invacare Comet Pro ist auch ideal für Outdoor-Aktivitäten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h, Er ist damit der schnellste Invacare Scooter. Ähnlich wendig ist der Invacare Comet Alpine+ mit guter Federung und Easy-Drive Funktion, die einen guten Geradeauslauf auch bei hohen Geschwindigkeiten ermöglicht. Der Invacare Comet Ultra bietet durch eine stabile Bauweise für Fahrer mit einem Gewicht von bis zu 220 kg mehr Stabilität. Für eine größere Reichweite bietet der Invacare Orion Pro im Vergleich zum Standard-Scooter eine leistungsstärkere Batterie. Der faltbare Scooter  Invacare Scorpius ist ideal für den Kofferraum. Der Invacare Colibri ist  klein und wendig und passt durch enge Gänge zwischen Regalen und Zimmertüren. Kurz gesagt, Invacare hat für alle das passende Modell. Ein eindeutiger Pluspunkt vor manchen anderen Anbietern.

Technische Ausstattung, Akku und Reichweite

Die Seniorenroller von Invacare sind technisch sehr verschieden ausgestattet. Wie schon oben beschrieben gibt es die Invacare Seniorenroller in den drei Geschwindigkeitsklassen 6, 10 und bis 15 km/h. Sie sollten sich bezüglich der technischen Ausstattung an Ihren Bedürfnissen orientieren. Die Sitzhöhe, die Sitzbreite und Sitztiefe sind genauso entscheidend, wie die Rückenlehnenhöhe. Die Modelle von Invacare sind entsprechend verschieden. Ebenso der Wendekreis, das zulässige Körpergewicht und die Gesamtlänge des Fahrzeuges. Die Bodenfreiheit entscheidet zum Beispiel mit über die maximal überwindbare Hindernishöhe. Die Kapazität der Batterie entscheidet über die Reichweite. Bei Invacare ist alles dabei.

Ein weiterer Vorteil der Invacare Ausstattung ist die leuchtstarke Lichtanlage mit Scheinwerfern, Blinkern, Reflektoren und Bremslicht. So fahren Sie sichtbar und sicher. Zusätzliche Rückspiegel sorgen für beste Rundumsicht. Mit 15-Zoll-Antriebsräder und der Vorder- und Hinterradfederung sind einige Modelle auch über Stock und Stein gut zu lenken.

Das gut lesbare und leicht zu bedienende Bedienfeld der Invacare Seniorenmobil Cetus zeigt alle wichtigen Informationen an, zum Beispiel Geschwindigkeit, Uhrzeit, Temparatur, Akku- und Kilometerstand und auch eine Fehlerdiagnose.

Invacare Seniorenroller Bedienfeld
© Invacare Seniorenroller Cetus Bedienfeld

Service und Ersatzteile bei Invacare

Ein Vorteil, wenn Sie sich für einen Invacare Seniorenroller entscheiden. Es gibt nicht nur eine breite Auswahl, sondern auch Service und jede Menge Zubehör. Wenn Sie sich für einen passendes Elektromobil entschieden haben, dann können Sie direkt bei Invacare bestellen und das Fahrzeug den passendes Händler finden.

Invacare im Vergleich zu anderen Seniorenmobilen

Wir vergleichen die Invacare Seniorenmobile mit denen von Nova Motors und Eco Engel. Die Auwahl und Verschiedenheit der Modelle ist bei allen drei Anbietern gleich gut. Definitiv besser erscheint und der Service von Eco Engel und Nova Motors. Hier finden wir Serviceangebote, wenn mal etwas mit dem Fahrzeug passieren sollte, wenn etwas repariert werden muss, etwas ersetzt werden muss. Und das erscheint uns, bei einer solchen Anschaffung ein wichtiges Kriterium zu sein

Invacare Seniorenmobile kaufen - Unsere Tipps

Wie gesagt, wir entscheiden uns beim Kauf wegen des Serviceangebots für Eco Engel und Nova Motors Seniorenroller. Diese können online bestellt werden. Sie machen eine Probefahrt und können diese auch bei nicht Gefallen wieder zurückschicken. Außerdem wird hier ein Service für Ersatzteile, Wartung und Reparatur angeboten. 

Hier die  Top Modelle, die wir empfehlen:

Invacare Orion Metro
Invacare Orion Metro
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • bis zu 43 km Reichweite

Invacare Comet PRO-15
Invacare Comet PRO-15
  • Seniorenmobil bis 10 km/h
  • ca. 52 km Reichweite
  • bis 160 kg Personengewicht

Invacare Colibri Scooter
Invacare Colibri Scooter
  • Senioren Scooter bis 6 km/h
  • bis zu 16 km Reichweite

Invacare Scorpius manuell
Invacare Scorpius manuell
  • Seniorenmobil bis 6 km/h
  • manuell faltbar
  • bis 115 kg belastbar

 

Invacare Seniorenroller FAQ

Braucht man für die Invercare Seniorenmobile eine Fahrerlaubnis?

Bei den Seniorenroller mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 6 km/h, bis 10 km/h und bis 15 Km/h braucht man keinen Führerschein. Einsitzige Elektromobile bis max. 15 km/h haben eine Einstufung als Krankenfahrstuhl, das heißt sie sind immer führerscheinfrei

Wo darf man mit Krankenfahrstuhl bzw Elektromobil fahren?

Mit einem Senioren Elektromobil bzw. Krankenfahrstuhl darf man auf öffentlichen Wegen und Plätzen fahren. Das Fahren wird nach § 24 der Straßenverkehrsordnung (StVO) auf Gehwegen und in Fußgängerzonen in Schrittgeschwindigkeit erlaubt. Wenn kein Fußweg vorhanden ist, dürfen Sie auf dem Radweg oder der Straße fahren.

Darf man das Invacare Seniorenmobil in Bus und Bahn mitnehmen

In den meisten Verkehrsbetrieben dürfen Sie das Seniorenmobil, wenn die vorgeschriebene Länge von 120 cm eingehalten wird, offiziell in Bus und Bahn mitnehmen. Das Senioren Elektromobil muß den technischen Vorschriften entsprechen und eine ABE besitzen, bzw. eine Kennzeichnung. Dank der Lithium-Batterie gestatten sogar einige Flugzeuge die Mitnahme.

Braucht ein Invacare Elektromobil TÜV oder Haftpflichtversicherung?

Alle Elektromobile bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 6 km/h brauchen keine Haftpflichtversicherung aus. Wir raten dennoch dazu eine abzuschließen. Über 6 km/h, also die Seniorenroller mit 10 oder 15 Km/h brauchen eine Versicherung und eine Betriebserlaubnis bzw. ein TÜV-Gutachten. Den TÜV erledigt der Hersteller, Betriebserlaubnis bzw. TÜV-Zertifikat sind meist beim Kauf mit dabei. Bei Anmeldung eines Seniorenscooter über 6 km/h (nach §18 Abs. 2 Nr. 5 StVZO) erhalten Sie ein farbiges, reflektierendes Versicherungskennzeichen, das an der Rückseite montiert werden muss. Gurt- oder Helmpflicht bestehen nicht. Zur regelmäßigen TÜV-Hauptuntersuchung muss Ihr Elektromobil ebenfalls nicht mehr.

Was ist der Unterschied zwischen dem Invacare Comet, Orion und Scorpius Soniorenroller?

Der Comet und der Orion sind vierrädrige Seniorenmobile von Invacare, die sich je nach Modell in Ausstattung, Reichweite und Technik unterscheiden. Der Scorpius Seniorenroller ist ein faltbares Modell.

Invacare Seniorenmobile News

Wir halten euch zu allen News zu Invercare Senioerenroller auf dem Laufenden. Wann und wer aktuell günstige Angebote für Seniorenscooter anbietet, erfahrt Ihr unter Deals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.