E-Scooter im Flugzeug mitnehmen? Geht das?

Welche Regeln gelten für die Mitnahme von E-Scootern und Elektrokleinstfahrzeugen wie E-Scateboards und Co auf Flugreisen. Welche Regeln gelten für Lithium Ionen Batterien bei den einzelnen Airlines? Darf man einen e-Scooter im Flugzeug mitnehmen? Kann man Elektroroller als Sondergepäck aufgeben und welche Regeln gelten bei den verschiedenen Airlines? 

Ihr habt euch einen chicen e-Scooter gekauft und möchtet mit diesem einen Flugreise machen. Bei einige Airlines ist die Mitnahme als Handgepäck oder als sogenanntes Aufgabegepäck, genauso wie bei e-Bikes problematisch. Der Grund hierfür sind die verbauten Lithium Ionen Akkus.

e-Scooter im Flugzeug



Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von googleads.g.doubleclick.net zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBpZD0iYXN3aWZ0XzAiIHN0eWxlPSJsZWZ0OiAwOyBwb3NpdGlvbjogYWJzb2x1dGU7IHRvcDogMDsgYm9yZGVyOiAwOyB3aWR0aDogNjgwcHg7IGhlaWdodDogMjgwcHg7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vZ29vZ2xlYWRzLmcuZG91YmxlY2xpY2submV0L3BhZ2VhZC9hZHM/Y2xpZW50PWNhLXB1Yi05MjMwNzIzMzgzNTAzODYxJmFtcDtvdXRwdXQ9aHRtbCZhbXA7aD0yODAmYW1wO3Nsb3RuYW1lPTM5MTE3MzE4NzkmYW1wO2Fkaz04NTA1NjMwNjQmYW1wO2FkZj0xNzMzMDc5NTA1JmFtcDtwaT10Lm1hfmFzLjM5MTE3MzE4NzkmYW1wO3c9NjgwJmFtcDtmd3JuPTMmYW1wO2Z3cm5oPTEwMCZhbXA7bG10PTE2MzQyODU0MDgmYW1wO3JhZm10PTEmYW1wO3BzYT0xJmFtcDtmb3JtYXQ9NjgweDI4MCZhbXA7dXJsPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGZS1yb2xsZXIuY29tJTJGd2lzc2VuJTJGZS1zY29vdGVyLWZsdWd6ZXVnJTJGJTNGZWxlbWVudG9yLXByZXZpZXclM0Q1OCUyNnZlciUzRDE2MzQyODUzOTgmYW1wO2ZsYXNoPTAmYW1wO2Z3cj0wJmFtcDtycGU9MSZhbXA7cmVzcF9mbXRzPTMmYW1wO3dnbD0xJmFtcDthZHNpZD1DaEFJOE0ya2l3WVF2OVdSNzQzVjc1ZHFFajBBOEYxY1VRRzJKMHQ0enNmSEpLRTI5QkFnd0d1QS1Ba29XVmYxMU56U0dnNW1nRGFYQkpndUVwU2dXeU1pLWJ6OHhrVVR3c1dqellSaXo3eDgmYW1wO3VhY2g9V3lKWGFXNWtiM2R6SWl3aU1UQXVNQzR3SWl3aWVEZzJJaXdpSWl3aU9UUXVNQzQwTmpBMkxqZ3hJaXhiWFN4dWRXeHNMRzUxYkd3c0lqWTBJbDAuJmFtcDt0dF9zdGF0ZT1XM3NpYVhOemRXVnlUM0pwWjJsdUlqb2lhSFIwY0hNNkx5OWhkSFJsYzNSaGRHbHZiaTVoYm1SeWIybGtMbU52YlNJc0luTjBZWFJsSWpvM2ZWMC4mYW1wO2R0PTE2MzQyODU0MDgyMDgmYW1wO2JwcD01JmFtcDtiZHQ9NzczMSZhbXA7aWR0PS1NJmFtcDtzaHY9cjIwMjExMDEzJmFtcDttanN2PW0yMDIxMTAxMTAxMDEmYW1wO3B0dD05JmFtcDtzYWxkcj1hYSZhbXA7Y29va2llPUlEJTNEYzkyYjhhMTRkN2NlYTEyYS0yMmJhZGRiYTBkYzgwMDc1JTNBVCUzRDE2MjA3MTIyMDglM0FSVCUzRDE2MjA3MTIyMDglM0FTJTNEQUxOSV9NYWVTLUdmTDJsVDBjazM1MHNGUk5taDMtMzRwQSZhbXA7cHJldl9mbXRzPTY4MHgyODAmYW1wO2NvcnJlbGF0b3I9NzkyODk2NjQ0MTAwMCZhbXA7ZnJtPTIxJmFtcDtpZmU9MSZhbXA7cHY9MSZhbXA7Z2FfdmlkPTkyNzg4NjI2Mi4xNjIwMTQyNTA1JmFtcDtnYV9zaWQ9MTYzNDI4NTQwMiZhbXA7Z2FfaGlkPTI0NDg2OTU2OSZhbXA7Z2FfZmM9MCZhbXA7bmhkPTEmYW1wO3VfdHo9MTIwJmFtcDt1X2hpcz0yJmFtcDt1X2g9ODY0JmFtcDt1X3c9MTUzNiZhbXA7dV9haD04MjQmYW1wO3VfYXc9MTUzNiZhbXA7dV9jZD0yNCZhbXA7ZG1jPTgmYW1wO2FkeD0zNjgmYW1wO2FkeT0tMzg3JmFtcDtiaXc9MTUxNiZhbXA7YmloPTcwMCZhbXA7aXN3PTEyMDMmYW1wO2lzaD03MDAmYW1wO2lmaz0yMzEzMDA3MDQ1JmFtcDtzY3JfeD0wJmFtcDtzY3JfeT0wJmFtcDtlaWQ9MzEwNjI5NDUlMkMzMTA2MzExOSUyQzMxMDYyNTI1JTJDMjEwNjc0OTYlMkMzMTA2MjkzMSZhbXA7b2lkPTImYW1wO3BzdHM9QUdrYi1IX3NtT293SUp2NS13dW8yZTNnVjJleDdabk01ckxteExNRVd0MFJhaE5xRTVoWF9uMEd0WWhkdUV1dlRDUm1QTjBVcGprU2pnSUc0NnBBWmcmYW1wO3B2c2lkPTMwODcxNDEzODY2NTMyMTImYW1wO3BlbT03MzEmYW1wO3JlZj1odHRwcyUzQSUyRiUyRmUtcm9sbGVyLmNvbSUyRndpc3NlbiUyRmUtc2Nvb3Rlci1mbHVnemV1ZyUyRiZhbXA7dG9wPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGZS1yb2xsZXIuY29tJTJGd3AtYWRtaW4lMkZwb3N0LnBocCUzRnBvc3QlM0Q1OCUyNmFjdGlvbiUzRGVsZW1lbnRvciZhbXA7ZWFlPTAmYW1wO2ZjPTY0MCZhbXA7YnJkaW09MCUyQzAlMkMwJTJDMCUyQzE1MzYlMkMwJTJDMTUzMSUyQzgyMCUyQzEyMjAlMkM3MDAmYW1wO3Zpcz0xJmFtcDtyc3o9JTdDJTdDZUUlN0MmYW1wO2FibD1DUyZhbXA7cGZ4PTAmYW1wO2Z1PTEzMiZhbXA7YmM9MzEmYW1wO2phcj0yMDIxLTEwLTE1LTA3JmFtcDtpZmk9MyZhbXA7dWNpPTMuZDM5MzVnZXZ0MzBxJmFtcDtmc2I9MSZhbXA7eHBjPXlnRFZvRnVjQzUmYW1wO3A9aHR0cHMlM0EvL2Utcm9sbGVyLmNvbSZhbXA7ZHRkPTEzIiBuYW1lPSJhc3dpZnRfMCIgd2lkdGg9IjY4MCIgaGVpZ2h0PSIyODAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzYW5kYm94PSJhbGxvdy1mb3JtcyBhbGxvdy1wb3B1cHMgYWxsb3ctcG9wdXBzLXRvLWVzY2FwZS1zYW5kYm94IGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luIGFsbG93LXNjcmlwdHMgYWxsb3ctdG9wLW5hdmlnYXRpb24tYnktdXNlci1hY3RpdmF0aW9uIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiIgZGF0YS1nb29nbGUtY29udGFpbmVyLWlkPSIzLmQzOTM1Z2V2dDMwcSIgZGF0YS1nb29nbGUtcXVlcnktaWQ9IkNLeWp6c243eV9NQ0ZUZmF1d2dkWVpzSUVRIiBkYXRhLWxvYWQtY29tcGxldGU9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==

Brandgefahr bei Lithium-Ionen-Akkus

Die IATA (International Air Transport Association) hat bereits wegen der möglichen Brandgefahr der Lithium-Ionen-Akkus für den Lufttransport strenge Richtlinien und Bestimmungen für die Mitnahme von Elektrokleinstfahrzeugen erlassen. Das bezieht sich auf E-Bikes, e-Scooter als auch auf andere Fahrzeuge mit verbautem Akku.

Ab welcher Akku-Größe wird die Mitnahme problematisch?

Grundlage der Mitnahmebestimmungen ist die Leistung einer Batterie bzw. eines Akkus. Dies Leistung wird in Volt (V) und Amperestunden (Ah) oder Wattstunden (Wh) ermittelt. Für den Lufttransport gelten meistens die Wh Angaben. Bei den meisten Airlines sind demnach die sogenannten Consumer Electronics wie zum Beispiel Mobiltelefone und Laptops bis 100 Wh oder Werkzeuge und andere Geräte bis 160 Wh zulässig. E-Scooter mit höherer Batterieleistung sind daher problematisch. Die Lithium-Ionen-Akkus müssen zudem von einem Prüfinstitut nach UN38.3 getestet und mit einer Plakette versehen sein. Die meisten Airlines verfahren nach IATA. Hier findet Ihre die Regelungen der IATA zur Mitnahme von Lithium-Ionen-Akkus auf Flugreisen.

Ausbau des Akkus während der Flugreise

Vorteilhaft ist auf jeden Fall schon mal ein herausnehmbarer Akku. Wenn Ihr E-Scooter die Mitnahmebestimmungen einer Fluggesellschaft erfüllt, dann kann es aber auch vorgeschrieben sein, das der Akku nicht im Laderaum transportiert werden kann. Dieser muss vor dem Flug ausgebaut werden und muss in einem extra Behältnis mit in die Kabine genommen werden. Das Problem ist nur, das die meisten E Scooter nicht mit auswechselbarem Akku hergestellt werden.

Die Lösung könnte hier ein E Scooter mit Wechselakku sein! Der neue von Streetbooster, einem deutschen Unternehmen ist so einer. Der Streetbooster verfügt über einen herausnehmbaren Akku:

STREETBOOSTER TWO
STREETBOOSTER TWO
  • mit WECHSELAKKU
  • 22km/h Höchstgeschwindigkeit, mit ABE
  • 33 km Reichweite, herausnehmbarer Akku zum aufladen
  • Gutscheincode: ‚e-roller.com‘ im Hersteller Shop eingeben und 15 Euro sparen!
Infos & Test

Leichte E Scooter zum Reisen

Die meisten E Scooter sind völlig unpraktisch, wenn es auf Reisen geht. Zwar werben alle mit einfachem Handling, das sie zusammenklappbar sind, aber das ist bei den meisten Fahrzeugen wegen ihres nicht so geringen Eigengewichtes ein Problem. Der beliebte Ninebot zum Beispiel bringt fast stattliche 20 Kg auf die Waage. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, die sich einfacher mitnehmen lassen, weil leichter. Der Digger Läuft des deutschen Unternehmens MAS Elektronik ist so eine Ausnahme. Mit 9,6 Kg ist er sehr leicht, aber trotzdem bei 100 Kg Traglast stabil gebaut:

Digger Läuft ES1
Digger Läuft ES1
  • TESTSIEGER in ‚leichte eScooter‘ – 11,6 Kg
  • Traglast bis 100 Kg
  • schnelle Ladezeit – 2,5 Std
  • Mit dem Gutscheincode „e-roller.com“ 10€ im Hersteller Shop sparen!
Infos & Test

Sonderregelunge für Mobilitätshilfen von Behinderten

Behinderte und Mobilitätshilfen werden bei Flugreisen oft gesondert behandelt. Wichtig ist, das Ihr euch vor dem Flug schon bei der Airlines erkundigt und die Mitnahme eures Fahrzeuges beantragt.

Tragetaschen für E-Scooter auf Reisen

Einige Hersteller von E-Scootern bieten extra Tragetaschen für E-Scooter an. Die Firma Egret aus Hamburg bietet zum Beispiel (siehe Foto) extra Tragetaschen mit Rollrädern an. Hier findest Du alle Infos zur Tragetaschen für E-Scooter.

Welche Regeln gelten bei den Airlines?

Im folgenden haben wir Infos zur Mitnahme von E-Scooter bzw. den Lithium-Ionen-Akkus bei den verschiedenen Fluggesellschaften recherchiert. Die Liste der Infos erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ohne Gewähr. Die Regeln gelten für Einzelflüge, als auch für Gruppenflüge. Hinzu kommen die Bestimmungen der verschiedenen Länder. Bei Bedarf fragt bei eurem Reiseanbieter nach den genauen Regeln.

Lufthansa und Eurowings

Die Lufthansa Group, zu der auch die Airline Lufthansa und Eurowings gehören
untersagt eine Mitnahme von batteriebetriebenen Fortbewegungsmitteln. Gemeint sind z.B. E-Scooter, Hoverboards, Mini-Segways, Solowheels, Elektrofahrräder bzw. E-Bikes. Diese Regelung gilt unabhängig von der Leistung der Batterie. Ausschlaggebend sind sind hierbei Sicherheitsgründe. Mobilitätshilfen, die durch Lithium-Batterien angetrieben werden, sind allerdings von diesem Verbot nicht betroffen. Eurowings erlaubt nur 160 Wh plus eine zweite Batterie mit gleicher Stärke.

Swiss, Austrian und Brussels Airlines

Die schweizer Fluggesellschaft Swiss, die österreichische Austrian und die belhische Brussels Airlines gehören ebenfalls zur Lufthansa Group. Auch hier gilt aus Sicherheitsgründen ein NO GO für E-Scooter und andere Elektrokleinstfahrzeuge mit Ausnahme von Mobilitätshilfen für Behinderte.

Ryanair

Bei der irischen Airline Ryanair dürfen Lithium-Batterien ausschließlich nur im Handgepäckt transportiert werden dürfen. Maximal dürfen nur 2 Stück pro Fluggast mitgenommen werden. Die Wattstundenzahl der Batterien darf 100 Wattstunden pro Batterie nicht übersteigen. Sogenannte Powerbanks gelten bei Ryanair übrigens auch als Lithium-Ionen-Ersatz-Batterien. Passagiere mit Mobilitätshilfen müssen diese mindestens 48 Stunden vor ihrem Flug anmelden. Die Batterien müssen vor dem Flug entnommen und Anschlüsse vor Kurzschlüssen geschützt werden.

Easyjet

Beim englischen Fieger easyjet dürfen Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Zellen oder Batterien nur im Handgepäck mitgeführt werden. Die Akkus und Batterien dürfen 2g bei Lithium-Metall-Batterien oder 100 Wh bei Lithium-Ionen-Batterien nicht überschreiten. Für Mobilitätshilfen, die mit Lithium-Ionen-Batterien ausgerüstet sind gelten gesonderte Vorschriften. Eine Mitnahme der Fahrzeuge muß vorher bei easyjet angemeldet und geprüft werden.

Air France und KLM

Die beiden Flugesellschaften Air France gehören zusammen. Dennoch gelten unterschiedliche Regelungen bezüglich der Mitnahme von Akkus. Die Air France erlaubt die Mitnahme von Akkus bis 300 WH und die KLM nur bis 160 WH. Eine Mitnahme ist allerdings nur bei den sogenannten Mobilitätshilfen unproblematisch.

British Airlines

Auch bei der größten englischen Fluggesellschaft British Airlines können Lithium Akkus aus Sicherheitsgründen nur in der Kabine mitgeführt werden. Hier gibt es ebenfalls eine Obergrenze von 100 Wh. Batterien bei denen keine Angaben vermerkt sind werden nicht akzeptiert.

Quatar Airways

Bei Quatar Airways werden E-Scooter generell vom Transport ausgeschlossen, da deren Akkus über der festgelegten Obergrenze von Batterien liegt. Dies gilt hier auch für Hoverboards, E-Scakteboards, oder Seways.

Air China

Sehr interessant, da der E-Scooter Boom ja aus China stammt. In China liegt die Obergrenze für den Transport in Flugzeugen für Batterien bei 7,5 Ah bzw. 160 Wh. Zusätzlich sind 2 weitere Reserve Batterien erlaubrt. Seien Sie darauf gefaßt, das genaue Kontrollen durchgeführt werden.

Turkish Airlines

Bei der türkischen Airlines ist die Mitnahme von Lithium-Batterien nur in der Kabine und nicht im Transportraum möglich. Das bedeutet, das man Batterien Grundsätzlich vorher herausnehmen muß. In der Kabine gelten Batterien als Smart-Gepäck. Auch hier gibt es eine Obergrenze für Akkus. Der Lithium-Akku darf eine Leistung von 100 Wh (Li-Ion) nicht überschreiten oder aber mehr als 2 g (Li-Metall) enthalten.

Emirates

Hier gilt, das die Batterien vor dem Flug vom Fahrzeug ausgebaut werden müssen und in einer speziellen Tasche vom Passagier in die Kabine genommen werden müssen. Die Akkus inklusive eines Reserveakkus dürfen eine Obergrenze von zusammen 300 Wh (einzeln 160 Wh) nicht überschreiten

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von googleads.g.doubleclick.net zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBpZD0iYXN3aWZ0XzEiIHN0eWxlPSJsZWZ0OiAwOyBwb3NpdGlvbjogYWJzb2x1dGU7IHRvcDogMDsgYm9yZGVyOiAwOyB3aWR0aDogNzI4cHg7IGhlaWdodDogOTBweDsiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9nb29nbGVhZHMuZy5kb3VibGVjbGljay5uZXQvcGFnZWFkL2Fkcz9jbGllbnQ9Y2EtcHViLTkyMzA3MjMzODM1MDM4NjEmYW1wO291dHB1dD1odG1sJmFtcDtoPTkwJmFtcDtzbG90bmFtZT0zOTExNzMxODc5JmFtcDthZGs9NjUzMzcwNjYzJmFtcDthZGY9NDE0ODQ2MzYwMyZhbXA7cGk9dC5tYX5hcy4zOTExNzMxODc5JmFtcDt3PTcyOCZhbXA7bG10PTE2MzQyODU0MDgmYW1wO3BzYT0xJmFtcDtmb3JtYXQ9NzI4eDkwJmFtcDt1cmw9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZlLXJvbGxlci5jb20lMkZ3aXNzZW4lMkZlLXNjb290ZXItZmx1Z3pldWclMkYlM0ZlbGVtZW50b3ItcHJldmlldyUzRDU4JTI2dmVyJTNEMTYzNDI4NTM5OCZhbXA7Zmxhc2g9MCZhbXA7d2dsPTEmYW1wO2Fkc2lkPUNoQUk4TTJraXdZUXY5V1I3NDNWNzVkcUVqMEE4RjFjVVFHMkowdDR6c2ZISktFMjlCQWd3R3VBLUFrb1dWZjExTnpTR2c1bWdEYVhCSmd1RXBTZ1d5TWktYno4eGtVVHdzV2p6WVJpejd4OCZhbXA7dWFjaD1XeUpYYVc1a2IzZHpJaXdpTVRBdU1DNHdJaXdpZURnMklpd2lJaXdpT1RRdU1DNDBOakEyTGpneElpeGJYU3h1ZFd4c0xHNTFiR3dzSWpZMElsMC4mYW1wO3R0X3N0YXRlPVczc2lhWE56ZFdWeVQzSnBaMmx1SWpvaWFIUjBjSE02THk5aGRIUmxjM1JoZEdsdmJpNWhibVJ5YjJsa0xtTnZiU0lzSW5OMFlYUmxJam8zZlYwLiZhbXA7ZHQ9MTYzNDI4NTQwODIwOCZhbXA7YnBwPTEmYW1wO2JkdD03NzMyJmFtcDtpZHQ9MSZhbXA7c2h2PXIyMDIxMTAxMyZhbXA7bWpzdj1tMjAyMTEwMTEwMTAxJmFtcDtwdHQ9OSZhbXA7c2FsZHI9YWEmYW1wO2Nvb2tpZT1JRCUzRGM5MmI4YTE0ZDdjZWExMmEtMjJiYWRkYmEwZGM4MDA3NSUzQVQlM0QxNjIwNzEyMjA4JTNBUlQlM0QxNjIwNzEyMjA4JTNBUyUzREFMTklfTWFlUy1HZkwybFQwY2szNTBzRlJObWgzLTM0cEEmYW1wO3ByZXZfZm10cz02ODB4MjgwJTJDNjgweDI4MCZhbXA7Y29ycmVsYXRvcj03OTI4OTY2NDQxMDAwJmFtcDtmcm09MjEmYW1wO2lmZT0xJmFtcDtwdj0xJmFtcDtnYV92aWQ9OTI3ODg2MjYyLjE2MjAxNDI1MDUmYW1wO2dhX3NpZD0xNjM0Mjg1NDAyJmFtcDtnYV9oaWQ9MjQ0ODY5NTY5JmFtcDtnYV9mYz0wJmFtcDtuaGQ9MSZhbXA7dV90ej0xMjAmYW1wO3VfaGlzPTImYW1wO3VfaD04NjQmYW1wO3Vfdz0xNTM2JmFtcDt1X2FoPTgyNCZhbXA7dV9hdz0xNTM2JmFtcDt1X2NkPTI0JmFtcDtkbWM9OCZhbXA7YWR4PTM2OCZhbXA7YWR5PTI3NDUmYW1wO2Jpdz0xNTE2JmFtcDtiaWg9NzAwJmFtcDtpc3c9MTIwMyZhbXA7aXNoPTcwMCZhbXA7aWZrPTIzMTMwMDcwNDUmYW1wO3Njcl94PTAmYW1wO3Njcl95PTAmYW1wO2VpZD0zMTA2Mjk0NSUyQzMxMDYzMTE5JTJDMzEwNjI1MjUlMkMyMTA2NzQ5NiUyQzMxMDYyOTMxJmFtcDtvaWQ9MiZhbXA7cHN0cz1BR2tiLUhfc21Pb3dJSnY1LXd1bzJlM2dWMmV4N1puTTVyTG14TE1FV3QwUmFoTnFFNWhYX24wR3RZaGR1RXV2VENSbVBOMFVwamtTamdJRzQ2cEFaZyZhbXA7cHZzaWQ9MzA4NzE0MTM4NjY1MzIxMiZhbXA7cGVtPTczMSZhbXA7cmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGZS1yb2xsZXIuY29tJTJGd2lzc2VuJTJGZS1zY29vdGVyLWZsdWd6ZXVnJTJGJmFtcDt0b3A9aHR0cHMlM0ElMkYlMkZlLXJvbGxlci5jb20lMkZ3cC1hZG1pbiUyRnBvc3QucGhwJTNGcG9zdCUzRDU4JTI2YWN0aW9uJTNEZWxlbWVudG9yJmFtcDtlYWU9MCZhbXA7ZmM9NjQwJmFtcDticmRpbT0wJTJDMCUyQzAlMkMwJTJDMTUzNiUyQzAlMkMxNTMxJTJDODIwJTJDMTIyMCUyQzcwMCZhbXA7dmlzPTEmYW1wO3Jzej0lN0MlN0NlRWJyJTdDJmFtcDthYmw9Q1MmYW1wO3BmeD0wJmFtcDtmdT00JmFtcDtiYz0zMSZhbXA7amFyPTIwMjEtMTAtMTUtMDcmYW1wO2lmaT00JmFtcDt1Y2k9NC5hMXRvYmRsZ2s0YjAmYW1wO2J0dmk9MiZhbXA7ZnNiPTEmYW1wO3hwYz1mME9hSjVFcXRUJmFtcDtwPWh0dHBzJTNBLy9lLXJvbGxlci5jb20mYW1wO2R0ZD0yMSIgbmFtZT0iYXN3aWZ0XzEiIHdpZHRoPSI3MjgiIGhlaWdodD0iOTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzYW5kYm94PSJhbGxvdy1mb3JtcyBhbGxvdy1wb3B1cHMgYWxsb3ctcG9wdXBzLXRvLWVzY2FwZS1zYW5kYm94IGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luIGFsbG93LXNjcmlwdHMgYWxsb3ctdG9wLW5hdmlnYXRpb24tYnktdXNlci1hY3RpdmF0aW9uIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiIgZGF0YS1nb29nbGUtY29udGFpbmVyLWlkPSI0LmExdG9iZGxnazRiMCIgZGF0YS1nb29nbGUtcXVlcnktaWQ9IkNNejJ6c243eV9NQ0ZaX2x1d2dkcUdvTm5nIiBkYXRhLWxvYWQtY29tcGxldGU9InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.