Search
Generic filters

Black Tea Bonfire S im Test - Der coole Allrounder

Black Tea Bonfire S

Die Münchner Marke Tea Motorbikes bietet mit der S-Variante eine Bonfire an, die sowohl für Offroad-Fahrten wie auch für die Straße geeignet ist. Wir stellen Euch das beschleunigungsstarke Elektro Motorrad bis 45 Km/h vor und sagen was es kann.

Black Tea Bonfire S im Test - Unsere Bewertungen

Die Bonfire S Enduro verfügt über einen 3 kW starken Radnabenmotor am Hinterrad, der binnen 4,2 Sekunden auf die Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h beschleunigt, während die Spitzenleistung bei 5,4 kW liegt. Das maximale Drehmoment gibt der Hersteller mit 195 Nm an, so sind Steigungen mit diesem E Motorrad ein Klacks.

Beim Sitz und Tank könnt ihr während dem Bestellvorgang zwischen zwei Farben wählen, bei der Bereifung habt ihr die Möglichkeit „Street“ und „Off-Road“ mit jeweils 18 Zoll Aluminiumfelgen.

Je nachdem, ob ihr im Sportmodus, im Normalmodus oder im Eco-Modus unterwegs seid, variiert die Reichweite bei der Black Tea Bonfire S zwischen 55 und 75 km. Wer mehr möchte schaut sich die Blackt Tea Bonfire E an. Bei so viel Fahrspaß empfehlen wir euch, einen zweiten herausnehmbaren Akku dazuzukaufen, mit dem ihr die Reichweite verdoppeln könnt. Auch das regenerative Bremsen trägt zur Erhöhung der Reichweite bei, während die Bremsen geschont werden. Aktuell gibt es nur ein Steckplatz in dieser Enduro, das soll sich allerdings im nächsten Jahr ändern.

In nur 3 Stunden erreichen die Batterien durch einen dynamischen Ladevorgang eine Kapazität von 80 %. Geladen wird der Akku an der heimischen Steckdose oder direkt am E Motorrad. Die Batterie kommt auf ein Gewicht von 11,5 kg, so wiegt die Black Tea Bonfire S Enduro insgesamt nur 96 Kilogramm inklusive Akku.

Black Tea Bonfire S kaufen – unsere Tipps

Die Black Tea Bonfire S Enduro kann mit einem Moped- oder dem Autoführerschein gefahren werden. Nicht nur optisch ist die Black Tea Bonfire S eine echte Augenweide, auch beim Cruisen in der City und Offroad punktet das E-Motorrad im Test. Denn dieses E Motorrad kann durch seinen starken Anzug locker im Verkehr mitschwimmen. Wer auf Vintage, Wheelies und Stoppies steht, liegt mit diesem Gefährt genau richtig. Eine stärkere Variante der Bonfire S ist die Bonfire X mit mehr Reichweite und Höchstgeschwindigkeit.

Da die Bonfire S eine Straßenzulassung hat, müsst ihr sie bei einer Versicherung eurer Wahl anmelden und das Versicherungs-Kennzeichen hinten an der Enduro anbringen. Während der Fahrt schreibt die StVZO vor, einen Helm zu tragen.

Das deutsche Unternehmen Black Tea Motorbikes bietet mehrere Optionen zur Ratenzahlung an, falls euch die 4.190 Euro auf einen Schlag zu viel sein sollten. Ein bisschen Geduld ist allerdings gefragt, denn die Teile sind heiß begehrt, weshalb die Wartezeit bis zur Lieferung durchaus ein paar Monate betragen kann. Alle Ungeduldigen können derweil eine Probefahrt in München, Berlin oder Köln machen, um das E Motorrad auf Herz und Nieren zu testen.

Black Tea Motorbikes Bonfire S – Ersatzteile und Zubehör

Um eure Black Tea Bonfire S noch cooler zu gestalten, gibt es beim Hersteller Zubehör wie einen Heckgepäckträger, einen Frontgrill, einen Batteriekastenschutz oder einen Gabelstabilisatoren. Außerdem könnt ihr Ersatzteile wie Blinker, den Lenker, die Spiegel, die Griffe, den Sitz und die Fußstützen in bei der Bonfire S wechseln. Das alles gibt es im Online-Shop von Black Tea Motorbikes zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tagesdeal!

Zuschlagen!