Skip to main content

UNU Scooter – smarter Purist lädt zum Sharing ein

Das Berliner StartUp UNU brachte im Jahr 2020 die zweite Generation des UNU Scooters heraus und ersetzte damit den UNU Classic. Das neue Modell befand sich drei Jahre lang in der Entwicklung und hat mit dem Vorgänger wenig gemein. Der UNU e-Roller fällt durch sein minimalistisches, sauberes Design auf. In sieben Farben kann er aktuell vorbestellt werden – denn mit der Produktion ist man noch nicht in Serie gegangen.

UNU Scooter
  • mit StVZO-Zulassung
  • Bis max. 45 Km/h
  • Reichweite: 50 km
Zum Angebot »

Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Der UNU Elektroroller ist ein Motorroller der Klasse 50ccm und fährt dementsprechend bis zu 45 km/h schnell. Die Arbeit leistet ein Bosch-Motor, der in das Hinterrad integriert wurde und beim Bremsen Energie zurück gewinnt. Erhältlich ist der UNU in drei Ausführungen: Basic (mit 2000-Watt-Motor), Standard (mit 3000-Watt-Motor) und Plus (mit 4000-Watt-Motor). Die Motorleistung wirkt sich vor allem auf die Beschleunigungskraft und den Preis auf. Wer öfters zu zweit fahren will und steile Straßen meistern muss, sollte sich für die Plus-Variante entscheiden. Mit einer Akkuladung kommst du auf dem e-Roller etwa 50 km weit. Bei zwei Akkus schaffst du die doppelte Strecke, bevor du wieder „auftanken“ musst.

Das Handling

Der UNU Scooter ist insgesamt geräumiger als sein Vorgänger. So haben auf dem 73 cm langen Sitz zwei Personen Platz. Außerdem darfst du dich über reichlich Stauplatz unter dem Sitz freuen: Hier passen zwei Akkus und zwei Helme oder Taschen hinein! Dafür verzichtete man auf einen Gepäckträger und auf sonstige Fächer – nur einen Taschenhaken gibt es noch. Der herausnehmbare Lithium-Ionen-Akku soll innerhalb von sieben Stunden von 0 auf 100 laden, wobei ein LED-Licht den Ladestand anzeigt.
Der 81,5 kg schwere e-Roller überzeugt mit einem geschmeidigen Handling, einem hohen Komfort und einer guten Federung, die auch Schlaglöcher schafft. Das Cockpit wartet mit einem großen, rechteckigen Display auf – und hier kommen wir auch schon zum Highlight des neuen UNU Rollers: Dieser lässt sich nämlich mit deinem Smartphone vernetzen! So kannst du den Roller über die zugehörige App schlüssellos entsperren, mit Freunden teilen und bei Bedarf auch verfolgen. Die Smart Features wie Key Sharing, Navigation und Diebstahlschutz werden über eine Cloud verfügbar gemacht.

Die Sicherheit

Mit dem Slogan „Designed in Berlin, Engineered in Germany“ möchte UNU das Vertrauen des Zielpublikums gewinnen. Tatsächlich flossen in das Nachfolgemodell viele Verbesserungsvorschläge der Kunden ein, welche nun für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl sorgen. Ein Beispiel hierfür wäre die komplette LED-Beleuchtung. Für Beifahrer gibt es Fußstützen und einen Haltegriff.

Die Technik des UNU Scooters:

Motorleistung

unu scooter vorderrad

©UNU

Hier hast du die Qual der Wahl. Der UNU Elektroroller ist in drei Motorvarianten erhältlich: 2 kW, 3 kW oder 4 kW. Wer vorzugsweise allein fährt und im Flachland wohnt, ist mit der billigeren 2 kW-Variante gut bedient. Wie du dich auch entscheidest: Der Sieg beim Ampelstart ist dir mit diesem E Roller sicher, denn der anzugsstarke Motor hängt Verbrenner mühelos ab. Der lärmfreie BOSCH-Motor bringt dich ungeachtet der Leistung auf eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

Akku, Ladezeit, Reichweite

Für den neuen UNU Scooter hat das deutsche StartUp einen tragbaren Akku mit LG-Batteriezellen entwickelt, der sich kabellos mit dem Roller verbinden lässt. Das Herausnehmen wird dadurch zum Kinderspiel. Statt Ladekabel gibt es nun ein Ladedock, dass du wie gewohnt an jede beliebige Steckdose anschließen kannst. Das Ringlicht informiert dich darüber, wann der Akku voll aufgeladen ist – das dauert allerdings ganze sieben Stunden. Jede Batterie hat eine Lebensdauer von mindestens sieben Jahren.
Die Reichweite (= maximal mögliche Strecke ohne Ladeunterbrechung) beträgt wie beim Vorgängermodell 50 km. Du fährst gerne auch mal längere Strecken? Das ist kein Problem: Die Reichweite lässt sich erweitern, indem du einen Extra Akku bestellst.

Bremsen

Der eRoller gewinnt beim Bremsen Energie zurück, was sich positiv auf die Reichweite auswirkt. Weitere Infos zum Bremssystem sind aktuell noch nicht vorhanden.

Räder

Gewicht, Zuladung

Ausstattung, Smart-Features

unu scooter hinterrad

©UNU

Was die neueste Generation des UNU Scooters auszeichnet, ist die Konnektivität. Dank digitalem Schlüssel kannst du das Kleinkraftrad bequem per Handy ein- und ausschalten und mit ausgewählten Personen aus deiner persönlichen Kontaktliste teilen. Diese können dann den aktuellen Standort des Rollers einsehen und diesen per App bedienen. Der innovative Stromer wird so zum gemeinschaftlichen Öko-Gefährt! Weiterhin kannst du Gebrauch von der integrierten Navigation machen, wobei du einfach nur den Richtungsanweisungen auf dem digitalen Display folgen musst.

unu scooter lenker

©UNU

Eine weitere Hauptfunktion des smarten E Rollers stellt die Lokalisierungsfunktion mit Diebstahlwarnung dar – du wirst sofort benachrichtigt, wenn dein Elektrofahrzeug unerlaubterweise bewegt wird. Abgesehen davon überzeugt der als Zweisitzer konzipierte UNU Scooter mit einer großen Stauhöhle unter dem Sitz sowie mit einer kompletten LED-Beleuchtung.

Das Fazit

Mit dem UNU e-Roller macht das Teilen Spaß! Dank seiner schlüssellosen Bedienung ist der UNU Scooter ideal für’s Micro-Sharing unter Freunden, Kollegen und Familienangehörigen. Auch im Hinblick auf die größere Sitzfläche und den verbesserten Stauraum wurde der neue Elektroroller optimiert. Besonders toll: Du kannst den UNU leasen! Ansonsten kostet der puristische Stromer je nach Motorleistung zwischen 2.799 € und 3.999 €.
Du willst dir den UNU Scooter holen? Dann klicke dich durch unseren Preisvergleich!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *