NIU NQi GT – Verlässliche Qualität vom Marktführer

Durch den Stadtverkehr mit 45 km/h – das ist vielen Rollerfahrern eindeutig zu langsam. Der chinesische Hersteller NIU hat die Aufschreie erhöhrt und 2019 den schnelleren NIU NQi GT vorgestellt. Das Modell schafft 70 km/h und erhielt dadurch sehr viel Aufmerksamkeit von den Medien. Der NQi GT ist der mit Abstand beliebteste Elektroroller von NIU und wurde hundertfach getestet und bewertet.

NIU Nqi GT
NIU Nqi GT
  • Elektroroller bis 7o km/h
  • bis zu 100 km Reichweite
  • 3000 Watt Motorleistung

Technische Daten des NIU NQi GT

Modell NIU NQi GT
Straßenzulassung ja
Geschwindigkeit 70 km/h
Motorleistung 3000 Watt
Reichweite max. 140 km
Gewicht 113 kg inkl. Batterie
Traglast max. 159 kg
Reifengröße 14 Zoll
Maße 182 x 76 x 122 cm (LxBxH)
Akku 35 Ah, Lithium-Ionen
Ladedauer ca. 5,5 Stunden
Ausstattung
    • 28% max. Steigung
    • 3 vers. Fahrmodi
    • hydraulische Stoßdämpfer
    • Überladungsschutz
    • dynamisches Farbdisplay

Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Der futuristische e-Roller mit 3000-Watt-Motor zeichnet sich durch eine höhere Geschwindigkeit und eine höhere Reichweite aus. Dafür sorgen zwei Akkupacks, die gleichzeitig angeschlossen werden. Im Sport-Modus bringt es der NIU NQi GT dann auf 70 km/h und kommt bei warmen Temperaturen bis zu 95 km weit, wobei ein Praxistest von Zero Pionier eine realistische Reichweite von 70 km ergab. Wenn der Akkuladestand unter 15% fällt, geht der e-Roller in einen energiesparenden Schleichmodus über, der gerade noch für den Radweg ausreicht.
Du solltest den Roller daher immer rechtzeitig laden. Bei vollem Speed kannst du mit dem Stromer sorgenfrei auf Überlandstraßen fahren, ohne zum Verkehrshindernis zu werden. Allerdings brauchst du für das Leichtkraftrad einen richtigen Motorradführerschein (Klasse A, A1 oder A2) und musst alle zwei Jahre zum TÜV.

Das Handling

Der elektrische Roller wiegt 115 kg, wobei jeder der beiden Lithium-Ionen-Akkus 11 kg schwer ist und zum Laden herausgenommen werden kann. Am besten lädst du die Akkus gleichzeitig auf – das dauert etwa 7 Stunden. Obwohl sich der erste Akku unter dem Trittbrett befindet, füllt der zweite Akku das Fach unter der Sitzbank vollständig aus, sodass nicht einmal mehr Platz für’s Ladegerät bleibt. Du musst also stets eine Tasche oder einen Rucksack mitnehmen, wenn du den Elektroroller unterwegs aufladen willst. Der fehlende Stauraum ist ein großes Manko bei diesem Modell.
Dafür gibt es aber auch viele Vorteile: Wie die anderen NIU e-Roller ist auch der NQi GT mit einer App verbunden, wodurch Fahrstatistiken analysiert und sämtliche Fahrzeuginfos aus der Ferne abgerufen werden können. Dank eingebautem Alarm wirst du sofort benachrichtigt, wenn dein e-Roller bewegt wird. Gut gelungen ist außerdem das breite Farbdisplay, welches sich dynamisch anpasst und alle wichtigen Infos zur Fahrt anzeigt.

Die Sicherheit

Der schnelle Stromer aus Fernost ist tadellos verarbeitet und gibt dir ein sehr sicheres Gefühl. Dank der höheren Geschwindigkeit wirst du außerorts nicht mehr ständig von anderen Fahrzeugen überholt und kannst im Verkehr entsprechend „mitziehen“. Der NIU NQi GT ist für zwei Personen zugelassen und weist eine umfassende LED-Beleuchtung auf. Die Bremsen funktionieren einwandfrei, sodass du binnen Sekunden zum Stehen kommst. Darüber hinaus sind alle Komponenten bei diesem e-Roller wasserfest, sodass du durch bis zu 23 cm tiefe Wasserpfützen fahren kannst.

Die Technik des NQi GT:

Motorleistung

NIU NQi GT Hinterrad

©NIU

Mit einer Endgeschwindigkeit von 70 km/h lässt der NIU NQi GT Motorroller viele Herzen höher schlagen, denn endlich können die Fahrer auch außerorts mit dem Verkehr mithalten. Für eine optimierte Reichweite bietet der Stromer zwei niedrigere Geschwindigkeitsstufen an: So empfiehlt es sich im Stadtverkehr, den Dynamic-Modus mit einer Spitzengeschwindigkeit von 50 km/h anzuwenden. Der BOSCH-Motor mit einer Nenndauerleistung von 3.000 Watt und einer maximalen Leistung von 3.500 Watt bietet derweil eine atemberaubende Beschleunigung und schafft selbst Straßen mit einem Steigungswinkel von 28%.

Akku, Ladezeit, Reichweite

In dem Cityflitzer NQi GT Pro sind zwei tragbare Lithium-Ionen-Akkupacks mit einer Kapazität von jeweils 2100 Wh (60V/35Ah) verbaut. Beide Batterien laden sich innerhalb von sieben Stunden komplett auf und bieten dann eine Reichweite von bis zu 140 km – dies ist allerdings nur möglich, wenn du im langsameren Fahrmodus unterwegs bist. Der NIU NQi GT Sport besitzt Akkus mit einer Kapazität von jeweils 1560 Wh (60V/26Ah), was dich unter optimalen Bedingungen auf eine Reichweite von etwa 100 km bringt. Selbstverständlich kannst du den eRoller auch nur mit einem Akku benutzen – um mit sportlichen 70 km/h unterwegs zu sein, müssen allerdings beide Akkus angeschlossen sein. Das Tempo und die Beschleunigungskraft reduzieren sich beim NIU NQi GT erst ab einer Restakkuladung von etwa 30%.

Bremsen

Das CBS Bremssystem sorgt bei diesem Elektroroller für maximale Sicherheit bei Vollbremsungen, denn die Bremskraft wird auf die vorderen und hinteren Scheibenbremsen aufgeteilt. Derweil sorgt das EBS für eine Rückgewinnung der Energie, wodurch die Reichweitenleistung verbessert wird.

Räder

NIU NQi GT vorderrad

©NIU

Dank hydraulischer Stoßdämpfer weist der Stromer eine angenehme Federung auf, die bei Schlaglöchern allerdings an ihre Grenzen stößt. Der E Roller ist mit 12 Zoll großen Reifen ausgestattet (vorne: 90/90-12, hinten: 120/70-12) und erhält dadurch eine komfortable Sitzhöhe von 79 cm.

Gewicht, Zuladung

Der abgasfreie Zweisitzer wiegt 90 kg und hält eine zusätzliche Belastung von 160 kg aus.

Ausstattung, Smart-Features

NIU NQi GT Frontlicht

©NIU

Wie alle NIU eRoller ist auch der NQi GT ständig mit der Cloud verbunden und liefert dir sämtliche Fahrzeuginformationen und Performance-Daten in Echtzeit. Dadurch erfährst du nicht nur, wie stromsparend du fährst, sondern auch, ob dein Roller gewartet werden muss. Außerdem kannst du bequem tracken, wo sich dein Fahrzeug gerade befindet und wirst bei einem Verdacht auf Diebstahl sofort alarmiert. Wenn du deinen NIU im Parkhaus nicht wiederfindest, kannst du ihn mittels der Fernbedienung orten. Für weitere Freude sorgen die automatisch abschaltenden Blinker, der eingebaute Tempomat und die USB-Ladebuchse.
Das smarte Display versorgt dich mit allen wichtigen Messwerten und zeigt den Akkuladestand praktischerweise auch in Prozent an. Ein kleines Windschild ist vorhanden, wobei dieses bei hohem Tempo keinen ausreichenden Schutz bietet. Leider findest du beim NQI GT Elektroroller keinerlei Aufbewahrungsmöglichkeiten für Taschen, Rucksäcke oder Helme vor, da die Akkus die vorhandenen Fächer bereits ausfüllen.

Das Fazit

In der Elektromobilitätsbranche sorgt der NIU NQi GT für viel Freude. Der Clou: Zwei Akkus versprechen mehr Leistung, mehr Speed und mehr Strecke – und das bei denselben Vorzügen, die alle anderen NIU-Roller darbieten. Als 125 ccm Roller verlangt der NQi GT allerdings auch etwas mehr behördlichen Aufwand und setzt einen speziellen Motorradführerschein voraus. Nicht zuletzt der hohe Preis von um die 4.449 € macht deutlich, dass dies ein Modell für Fortgeschrittene ist.
Du willst auf dem NIU NQi GT möglichst bald die Straßen unsicher machen? Bei uns findest du die besten Händler mit den günstigsten Preisen!

2 Kommentare zu „NIU NQi GT“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.