NIU MQi-Series – schlanker Einsitzer für intelligenten Fahrspaß

Mit seinem kompakten Ausmaß wirkt der NIU MQi eher wie ein aufgemotztes e-Bike. Möglichst klein, leicht und günstig sollte das Modell für Solofahrer ausfallen – doch dem minimalistischen Design stehen eine Menge von Smart Features gegenüber, die umweltbewusste Tech-Fans begeistern werden.

NIU MQi+ M1 Pro
NIU MQi+ M1 Pro
  • Elektroroller bis 45 km/h
  • bis zu 58 km Reichweite
  • 1200 Watt Motorleistung

Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Die MQi-Series von NIU umfasst den e-Roller MQi Sport mit 800-Watt-Motor und den etwas leistungsfähigeren MQi Pro mit 1200-Watt-Motor. Die Elektroroller schaffen bei eingeschaltetem „Sport Mode“ eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h; im „ECO Mode“ fahren sie langsamer, können dafür aber eine weitere Strecke zurücklegen. Der kompakte Einsitzer ist ideal für Innenstädte, 30er Zonen, Dorfwege und flache Landstraßen. Innerorts bewährt er sich durch seine schlanke Form und das wendige Kurvenverhalten. Doch Vorsicht: Im hektischen Großstadtverkehr fühlt man sich auf dem Roller schnell sehr „klein“.
Aufgrund der niedrigen Sitzhöhe von 71 cm ist der Stromer eher für Fahrer unter 1,80 m ausgelegt; das maximal zugelassene Gewicht beträgt 100 kg. Je nach Fahrverhalten und Umgebungstemperatur beträgt die Reichweite pro Akkuladung 50 bis 65 km, wenngleich auch ein Test von AutoBILD nur 40 km ergab.

Das Handling

Da der elektrisch angetriebene Einsitzer nicht einmal 60 kg wiegt, fällt selbst filigranen Personen das Handling ausgesprochen leicht. Auch der Akku wiegt nur 8,3 kg und kann am Griff leicht entnommen werden, um ihn mobil zu laden. Eine Direktladung im Roller ist natürlich auch möglich – das dauert etwa sechs Stunden. In punkto Aufbewahrungsmöglichkeiten hat der NIU MQi nicht viel zu bieten: Ein geräumiges Helmfach fehlt ebenso wie ein Gepäckträger. Dafür lockt der Elektroroller mit durchdachten Details wie z.B. den Komfortblinkern, die sich nach dem Abbiegen automatisch abschalten und nicht manuell deaktiviert werden müssen. Noch praktischer ist die Verbundenheit des e-Rollers mit der NIU-Cloud: Mithilfe einer App kannst du auf deine Fahrtstatistiken zugreifen, Werkstätten finden, den e-Roller per GPS lokalisieren (besonders sinnvoll in Parkhäusern!) und Diebstahlversuche zeitecht erkennen. Dank USB-Buchse kannst du dein Smartphone unterwegs auch gleich laden.

Die Sicherheit

Sicherheit wird beim NIU MQi groß geschrieben: Das beweisen die reaktionsfreudigen Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad, das automatische Tagfahrlicht und die Fernbedienung mit Sperrfunktion. Um den parkenden Elektroroller auch im Dunkeln wiederzufinden, kannst du den Suchknopf drücken, welcher die Blinklichter aktiviert. Sogar das Schlüsselloch wird von einem LED-Lichtchen erhellt. Beim Fahren wird die Helligkeit des Scheinwerfers von Lichtsensoren gesteuert: Je dunkler die Umgebung, desto heller leuchtet die LED-Lampe. Weiterhin weist der smarte e-Roller nützliche Kontrollknöpfe auf, mit denen du den Warnblinker, den Tempomat oder die Lichthupe aktivieren kannst.

Die Technik der MQi-Serie:

Motorleistung

Für den Antrieb des futuristischen Mokicks sorgt ein BOSCH Motor, der je nach Modell eine Leistung von 0,8 kW (Drehmoment 95 Nm) bzw. 1,2 kW (Drehmoment 110 Nm) zustande bringt. Das erscheint zunächst einmal recht wenig – immerhin gibt es eRoller mit starken 3-kW-Motoren zu kaufen! Für den Einsatz des kompakten Einsitzers im urbanen Umfeld reicht die Motorleistung jedoch aus. Außerdem sollen mit dem E-Moped Berganfahrten bei bis zu 23 % Gefälle möglich sein!
Der NIU MQI Pro beschleunigt binnen 13 Sekunden von 0 auf 45 km/h. Die Endgeschwindigkeit wird dabei zuverlässig eingehalten und fällt erst ab einer Akkuladung von unter 35 % allmählich ab. Für verkehrsberuhigte Zonen und Feldwege besitzt der 50ccm E Roller zudem eine langsamere Fahrstufe (20 km/h).

Akku, Ladezeit, Reichweite

Die optimierte Lithium-Ionen-Technologie von NIU umfasst leistungsfähige LG Lithium-Batterie-Zellen, die geschützt und isoliert in einem stabilen Aluminiumgehäuse sitzen. Der leichte Akku verspricht unter optimalen Gegebenheiten eine erhöhte Reichweite von 65 km – wenn du allerdings im schnellen Sport-Modus fährst, schaffst du nur 45 km. Der herausnehmbare Li-Ion-Akku mit eingebauter Ladestandsanzeige hat eine Kapazität von 26 Ah und eine Spannung von 48 V. Mit dem mitgelieferten Ladegerät beträgt die Wartezeit bei einer Komplettladung sechs Stunden – ganz egal, ob du den Akku im Roller oder außerhalb des Rollers lädst.

Bremsen

NIU MQi-Series eroller hinterrad

©NIU

Der smarte MQI Öko Roller besitzt an beiden Rädern Scheibenbremsen. NIU gibt bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 20 km/h einen Bremsweg von 1,8 m an, wobei sich dieser bei nasser Fahrbahn auf 2,5 m verlängert. Die eingebaute Rekuperation sorgt dafür, dass die Reichweitenleistung durch die Rückgewinnung der Bremskraft optimiert wird.

Räder

NIU MQi-Series eroller vorderrad

©NIU

Der auffällig kleine Stromer ist mit 90/90-10 Reifen (Felgendurchmesser: 10 Zoll) ausgestattet, die sich bei Wendemanövern, Kreiselfahrten und engen Kurven bezahlt machen.

Gewicht, Zuladung

Der NIU MQI eRoller ist nur für eine Person vorgesehen, wobei die Karosserie eine Höchstlast von 100 kg aushält. Das Fahrzeug selbst wiegt schlappe 60 kg, was sich in den meisten Fahrsituationen positiv bemerkbar macht. Gerne kannst du das Kleinkraftrad auch auf einem Wohnmobil-Träger in den Sommerurlaub mitnehmen.

Ausstattung, Smart-Features

NIU MQi-Series eroller frontlicht lenker

©NIU

In punkto Ausstattung zeigt der NIU MQI-Series Motorroller seine ganze Stärke. An den Lenkerarmaturen findest du eine Reihe von sinnvollen Kontrollelementen vor, z.B. den Fahrmodusschalter (“-” für ECO-Modus, “+” für Sport-Modus”), eine Warnblinkanlage, einen Startknopf zum schlüssellosen Ein- und Ausschalten sowie einen Tempomat. Zusätzlich erhältst du eine Fernbedienung mit Lokalisierungsfunktion. Freuen kannst du dich außerdem über dynamische Blinker und eine USB-Buchse; allerdings fehlt das Handschuhfach darunter. Kleinigkeiten lassen sich lediglich neben dem Akku im Sitzbankstaufach aufbewahren.
Wirklichen Wiedererkennungswert erhält der NIU MQI Roller durch seine Smart Features: Wenn du dich mit der NIU App 3.0+ verbindest, hast du Zugang zu zahlreichen Infos, Statistiken, Diagnostiken und mehr. Deine Fahrten werden von der Software kontinuierlich überwacht und ausgewertet. Das digitale Display ist ebenfalls äußerst umfangreich: Es zeigt dir u.a. den Batterie-Prozentsatz, die gefahrene Distanz, die Zeit, den gewählten Gang und diverse Warnungen an.

Das Fazit

Der NIU MQi ist ein China-Roller mit exzellentem Ruf. Extrapunkte gibt es für die hohe Verarbeitungsqualität und die zukunftsweisende Ausstattung. Wer viel Wert auf fortschrittliche Features legt, wird sich in den kompakten Elektroroller verlieben. Nur der kantige Look ist etwas gewöhnungsbedürftig. Für den NIU MQi Pro mit 1200-Watt-Motor musst du um die 2.199 € ausgeben, was ein ausgesprochen fairer Preis zu sein scheint.
Du willst mit der NIU MQi-Series die Straßen erobern? Wir zeigen dir die Händler mit den günstigsten Preisen auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter die aktuellen Rabattgutscheine und Deals zum Kauf eines eScooters oder Elektrorollers.

Gewinne bis zum 31. Oktober

unseren e-Scooter Testsieger! Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 31. Oktober einen ePowerFun Stealth.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.