Skip to main content

Futura HAWK 3000 (Li) – Sorgenfrei unterwegs mit 4 PS

Was bei dem e-Roller Futura HAWK 3000 sofort ins Auge fällt, ist sein wirklich gelungenes Design. Der zeitgenössische, sportliche Stromer ist dazu noch in sechs Farben erhältlich, u.a. in edlem Gold, aufregendem Rot und zeitlos schönem Schwarz. Der moderne Elektroroller hat schon mehrfach in Tests überzeugen können und hinterlässt bei vielen, die neu in die Welt der abgasfreien Fahrzeuge einsteigen, positive Erfahrungen.


Fahren – Handling – Sicherheit

Das Fahren

Mit seinem 3000-Watt-Motor kommt der Futura HAWK auf sportliche 4 PS – das merkt man besonders gut beim Anfahren, Beschleunigen und Bergauffahren. Der Elektroroller besitzt zwei Gänge, mit denen du die Antriebsleistung wählen kannst. Bei stärkerer Beschleunigung im zweiten Gang verringert sich entsprechend die Reichweite. Maximal kommst du bei einem Fahrer, ebener Fahrbahn und 15°C Außentemperatur 60 km weit. Wenn du einen Wechselakku dazu bestellst, schaffst du bis zu 120 km am Stück, bevor du die Batterie wieder aufladen musst.
Der Elektroroller Futura HAWK 3000 fährt 45 km/h schnell und kommt auch bergab nicht über 50 km/h, da er elektronisch abbremst. Besonders nett ist die (abmontierbare) Rückenstütze für den Beifahrer. Als Fahrer sitzt du auf dem schnittigen e-Roller 77 cm hoch; die Sitzfläche ist insgesamt 80 cm lang.

Das Handling

Der Futura HAWK 3000 überzeugt mit seinen durchdachten Details. Dazu gehören z.B. die kleine Leuchte im Staufach unterhalb der Sitzbank, die Fernbedienung am Schlüssel, die USB-Buchse oder auch die Fahrzeitanzeige auf dem Display. Ebenso gibt es einen Taschenhaken und kleine Handschuhfächer; Gepäckträger und Topcase müssen zusätzlich bestellt werden. Bei der Variante mit Blei-Gel-Akku hast du außerdem viel Platz im Akku-Staufach.
Ja genau: Der Futura HAWK 3000 ist sowohl mit Blei-Gel-Akku als auch mit Lithium-Ionen-Akku erhältlich. Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Wer auch bei Minustemperaturen mit dem e-Roller unterwegs sein möchte und ein paar Hundert Euro sparen will, ist mit einem Blei-Gel-Akku gut bedient. Allerdings ist der Lithium-Ionen-Akku etwas handlicher, da er zum Aufladen an der Steckdose herausgenommen werden kann und auch doppelt so viele Ladezyklen (800 bis 1000) mitmacht.

Die Sicherheit

Der Futura HAWK besitzt hochwertige Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad. Der Bremsweg ist kurz, wobei du die Bremsstärke manuell verstellen kannst. Die kräftigen LED-Scheinwerfer leuchten nachts optimal aus und die Hupe lässt sich auf beiden Seiten des Lenkers betätigen. Toll ist auch die integrierte Alarmanlage.
Um mit dem Roller loszufahren, musst du den Sicherungsschalter im Staufach betätigen, die Zündung anlassen und am Gasgriff drehen – das klappt allerdings nur bei hochgezogenem Ständer. Den lärmfreien Motorroller kannst du mit max. 183 kg beladen.

Die Technik des HAWK 3000:

Motorleistung

elektroroller-hawk motor reifen

©FUTURA

Dass der Futura HAWK 3000 “nur” 45 km/h schnell fährt, liegt nicht etwa an der schlechten Technik, sondern an den gesetzlichen Vorschriften in Deutschland. Dafür lässt sich der Motorroller schon ab 16 Jahren mit einem AM-Führerschein oder ab 18 Jahren mit einem Autoführerschein bedienen. Wer beim Ampelstart gerne mal die anderen Verkehrsteilnehmer abhängt, darf sich besonders über den Stadtflitzer freuen, denn der HAWK 3000 beschleunigt relativ stark. Der bürstenlose Elektromotor mit einer konstanten Leistung von 2000 Watt und einer maximalen Leistung von 3000 Watt ist verschleißarm und nahezu geräuschlos, sodass du lediglich die Räder auf der Fahrbahn hören wirst.

Akku, Ladezeit, Reichweite

In der Praxis lässt sich der E Roller meist 45-50 km weit fahren, bevor ein Halt bei der nächsten Steckdose nötig wird. Um die doppelte Reichweite zu erzielen, kannst du mit einem weiteren Akku von Futura aufstocken: Dieser kostet um die 1.000 € und findet direkt neben dem Erstakku Platz. Die Drosselung der Höchstgeschwindigkeit setzt bei diesem Roller relativ früh ein, wodurch du in regelmäßigen Abständen langsamer wirst.
Um den Futura HAWK 3000 Li zu laden, kannst du die Batterie im Staufach belassen oder an einen Ort deiner Wahl transportieren. Seine volle Kapazität erreicht der 9 kg schwere Lithium-Ionen-Akku (27 V 20 Ah) nach den ersten paar Ladezyklen. Die ideale Umgebungstemperatur für den Einsatz und die Lagerung des Akkus beträgt zwischen 10 und 25°C.

Bremsen

elektroroller-hawk eroller federung

©FUTURA

Der Futura HAWK 3000 e-Roller glänzt mit hydraulischen Scheibenbremsen am Vorder- und Hinterrad. Diese bringen den Stromer bei gleichzeitiger Betätigung der Bremshebel schnell zum Stehen.

Räder

Der schnittige e-Roller besitzt Reifen mit einem Durchmesser von 12 Zoll, die laut Hersteller einen Reifendruck von 2,5 Bar haben sollten.

Gewicht, Zuladung

Der Elektroroller bringt allein 95 kg auf die Waage. Belastet werden darf das Fahrwerk höchstens noch mit 183 kg – dies schließt das Fahrergewicht, das Beifahrergewicht und eventuelles Gepäck mit ein.

Ausstattung, Smart-Features

elektroroller-hawk tacho display

©FUTURA

Von Apps und sonstigen technischen Spielereien hat Futura bislang die Finger gelassen, was viele Fahrer ansprechen dürfte, die sich öfters mal eine Pause vom Smartphone gönnen wollen. Beim Futura HAWK 3000 Li nimmst du sämtliche Einstellungen direkt am Lenker vor: Hier befinden sich die Bremshebel, der Gasgriff, die Gangschaltung, zwei Lichtschalter, der Blinker und die Hupe.
Mittig wurde ein runder Tacho eingebaut, der dich über die Tageskilometer, die Geschwindigkeit und den Akkuladestand informiert. Der Tacho ist leider schwer ablesbar und das Design lässt insgesamt zu wünschen übrig. Beim Parken kannst du den E Roller entweder auf den Seitenständer oder auf den Hauptständer stellen. Positiv hervorzuheben sind die optionale Rückenstütze für den Beifahrer und die per Fernbedienung steuerbare Alarmanlage, die schon bei der kleinsten Bewegung ausgelöst wird. Freuen kannst du dich außerdem über eine Ortungshilfe und die schlüssellose Einschaltfunktion.

Das Fazit

Mit seinem kraftvollen Motor und der hohen Reichweite macht sich der e-Roller Futura HAWK 3000 im Alltag bewährt. Ebenso überzeugt das schicke Design mit netten Extras, die für maximalen Fahrkomfort sorgen. Für bereits 1.599 € gibt es den Stadtflitzer mit fest verbautem Blei-Gel-Akku zu kaufen. Der Preis für den Futura HAWK „Li“ startet bei immer noch sehr gerechtfertigten 2.199 €.
Du willst dir den stylischen Stromer holen? Dann vergleiche bei uns zuerst die Preise!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *