e Bikes Lastenräder im Test und Preisvergleich 2022

E Lastenrad Elektromotor E Bike
e Bikes Lastenräder

e Bikes Lastenräder von Babboe, Bergamont, Triobike oder Chike sind praktische Transportfahrräder, die den Hunde-, Werkzeug- oder Kindertransport durch ihre große Ladefläche und die Tretunterstützung im Alltag wesentlich vereinfachen. Wir stellen Euch die verschiedenen Arten vor, die Technik und die besten Modelle im Test und Preisvergleich. 

Welche Arten von e Bikes Lastenräder gibt es?

Die Hauptunterscheidungskriterien sind die Anzahl der Räder, der Motor und die Art der Transportbox, das heißt wofür Ihr das E Lastenrad einsetzen wollt, beziehungsweise was Ihr transportieren wollt.

Man unterscheidet zwischen zwei- und dreirädrigen e Bike Lastenrädern. Hinten haben wir immer nur ein Rad und vorne entweder ein oder zwei Räder. Das 2-rädrige wird auch Trike genannt. Für beide Modelle gibt es Vor- und Nachteile. Während das dreirädrige stabiler fährt, sich auch sicherer abstellen lässt, so ist es auch vergleichsweise breiter und etwas schwerer zum lenken. Das zweirädrige Lastenrad dagegen ist meist schmaler und lässt sich daher einfacher auf schmalen wegen fahren. Die Preise für die beiden verschiedenen Varianten sind je nach Qualität ähnlich.

2 rädriges e Bikes Lastenrad
2 rädriges e Bikes Lastenrad
3 rädriges e Bikes Lastenrad
3 rädriges e Bikes Lastenrad

Ein weiteres wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist der E Lastenrad Motor und seine Leistung. Es gibt E Bikes Lastenräder mit Mittelmotor und mit Heckmotor. Doch worauf muss man beim Kauf des E Lastenrad Motors achten? Es gibt Vor- und Nachteile für den Mittel- und Heckmotor. Der Heckmotor steht für sicheres und sportliches Fahren und der Mittelmotor ist meist stark und Steigfähig. Auf jeden Fall solltet Ihr genau hinschauen, wieviel Watt der Elektromotor auf die Straße bringt. Die meisten Modelle sind mit einem 250 Watt Motor ausgestattet. 150 Watt kann auch ausreichend sein, aber wird bei höheren Steigungen und hohem Transportgewicht eventuell zum Problem. Ihr solltet im Auge behalten, wo Ihr fahrt und was Ihr transportieren wollt.

Und das führt uns schon zum dritten wichtigen Unterscheidungsmerkmal. Was wollt Ihr transportieren. Es gibt Modelle für Familien, für den Transport von Kindern, spezielle Räder für Hunde oder nur für den Transport von leichten und schweren Waren.

e bikes lastenräder für Waren
e Bikes Lastenräder für Waren
E Lastenrad Motor
e Bikes Lastenräder für Kinder & Familie

Entsprechend des Transportzweckes sind die Transportboxen gestaltet und auch ausgerüstet. Transportboxen für Kinder oder Hunde haben oft eine aufklappbare Luke, damit die Passagiere selbstständig reingehen können und nicht hineingetragen werden müssen. Und diese Modelle sind entsprechenden Sitzen, Gurten und Ösen ausgestattet. Transporträder für Waren haben oft nur eine ebene Ladefläche für Pakete. Aber auch hier gibt es universelle Modelle, die alles können.

Natürlich gibt es noch eine weitere Anzahl an wichtigen Merkmalen. Da wäre zunächst die Akkukapazität. Dies bestimmt zum Beispiel auch die Reichweite und auch die Ladezeit. Oder wie bei jedem Rad sind auch Bremsen und Schaltung wichtig. Hat das Rad Scheibenbremsen oder Trommelbremsen. Hat das Rad eine Nabenschaltung oder eine Kettenschaltung. Bei den verschiedenen E Lastenrädern gibt es Modelle in jeder Ausführung. Und last not least solltet Ihr Euch vorher – wenn nötig – informieren, ob es zum Lastenrad auch ein Dach dazu gibt, um Kinder oder Pakete zu schützen. 

e Bikes Lastenräder im Test - Unsere Bewertungen

E Bikes Lastenräder kommen in vielen Ausführungen. Aber eines haben sie alle gemein: Wo ein normales Hollandrad bezüglich Nutzlast an seine Grenzen kommt, fängt der Spaß bei einem E Lastenbike gerade erst an. Denn durch die Motorunterstützung vom Mittelmotor oder wahlweise Hinterradmotor lässt sich der Transport von diversen Lasten ohne ins Schwitzen zu kommen verwirklichen.

Im Vergleich zu einem elektrischen Klapprad lässt sich ein Cargotrike natürlich nicht gerade platzsparend verstauen. Hier ist eine große Garage sinnvoll, damit das E Lastenrad trocken und geschützt geparkt werden kann.

Beim Cargotrike seid ihr auf drei Rädern unterwegs. Hier habt ihr mehr Stabilität und müsst nicht selbst das Gleichgewicht halten. Von Winther, Chike, Babboe und Bakfiets gibt es solche E Bikes Lastenräder beispielsweise mit drei Rädern. Die Vorbauten sind in manchen Fällen groß genug, dass sie sich für bis zu 6 Kinder anbieten. Verwinkelte Straßen sind schwierig damit zu manövrieren, aber um Kinder von einer Tagesstätte auf einer geraden Strecke zum Spielplatz zu fahren oder mit dem Hund einen Ausflug in den Wald zu machen; dafür lassen sich Cargotrikes wunderbar nutzen.

Hat ein E Transportrad zwei Räder, eignet es sich optimal für das Fahren in der Stadt. Bei einem einspurigen E Lastenrad mit verlängertem Radstand ist der Wendekreis kleiner als bei einem Dreirad. Beim Trekkingrad Multicharger von Riese & Müller erfolgt der Transport über den hinteren Gepäckträger und den Frontgepäckträger. Beim Hersteller Chike gibt es E Lastenräder für Gewerbetreibende. Welches Modell für euch besser geeignet ist, hängt von eurer individuellen Fahrweise und dem Zweck ab. Für Unternehmen empfehlen wir auch das Bergamont E Cargoville.

Während die E Bikes Lastenräder auf eine Geschwindigkeit von 25 km/h kommen, schafft ein E Scooter nur 20 km/h. Auf einem E-Roller fahrt ihr zwar schneller, könnt aber schlecht einen Lastenanhänger hinter euch herziehen. Außerdem benötigt ihr dafür, wie für ein E Motorrad auch, einen Führerschein. Das fällt bei den E Bikes Lastenräder weg. Wer nicht immer etwas zu transportieren hat, ist vielleicht mit einem abnehmbaren Anhänger besser beraten.

e Bikes Lastenräder kaufen - Unsere Tipps

Ein Transportrad lohnt sich immer dann, wenn ihr eine hohe Nutzlast in einem Lastenanhänger durch die Gegend fahren wollt. Bei einem Lastenbike habt ihr die Fracht vor euch stets im Blick, was beim Transport von Kindern und Hunden ein gutes Gefühl gibt.

Um nur ab und an Einkäufe zu erledigen, reichen für diese Zwecke eventuell auch Trekkingbikes mit Gepäcktaschen. Auch wer viel in den Öffentlichen unterwegs ist, wird mit einem Cargotrike nicht glücklich. Hier wäre vielleicht ein E Faltrad oder Klapprad mit Motorunterstützung die bessere Wahl.

Ein Lastenfahrrad ist in einer Preisspanne zwischen 2.500 und 6.000 Euro erhältlich. Je mehr Nutzlast und Komfort gewünscht wird, desto teurer sind die E Bikes Lastenräder. Ein e Lastenbike von Babboe kostet zwischen 3.000 und 4.500 Euro. Für das unisize Bergamont E-Cargoville LJ Expert müsst ihr mit 6.000 Euro rechnen. So viel kostet in etwa auch das E Trekkingrad Multicharger.

Auch ein normales E Bike kann soviel kostet, je nachdem, welche Ansprüche ihr habt. Modelle für um die 2.000 Euro werden als Einsteigermodelle gehandelt. Auch hier gibt es nach oben kaum Grenzen.

Aktuelle Angebote zu e Bikes Lastenräder

Babboe Curve-E 7K RB/HD 450
Babboe Curve-E 7K RB/HD 450
  • Lithium-Ionen-Akku (36 V 450 Wh)
  • 2 Sitzbänke für bis zu 4 Kinder
  • Belastung Transportbox: max. 100 kg
Infos & Test

Die E Bikes Lastenräder von Babboe sind absolut familientauglich. Es gibt spezielle Modelle für Kinder, mit Sitzen und Sicherheitsgurten und für Hunde, mit und ohne Klapptür. Die Tragkraft der Fahrzeuge ist ausreichend und die Fahrsicherheit durch 26 und 20 Zoll Räder gewährleistet. Die Räder sind mit hydraulischen Scheibenbremsen und Shimano Schaltung ausgestattet. Hier ergibt sich nach unserer Bewertung ein absolut gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Babboe City Mountain
Babboe City Mountain
  • Transportbox: keine scharfen Kanten, Maße: +/- 99 x 64 x 50 cm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 200kg
  • Sattel und Lenker höhenverstellbar
Infos & Test

Das Babboe City ist im Vergleich zum Babboe Curve ein 2-rädriges Lastenrad. Durch den stabilen Ständer steht es sicher und lässt sich prima manövrieren. Trotz der etwas kleineren Transportbox, in der 2 Kinder Platz nehmen können schafft das Rad noch ein zulässiges Gesamtgewicht von 200 Kg. In der Anschaffung ist das City Mountain im Vergleich zum Curve aber über 1000 Euro teurer.

Adore Cargo Urban Plus eLastenbike
Adore Cargo Urban Plus eLasten
  • Akku 36 V / 13 Ah / 468 Wh mit BMS, abschließbar und transportabel
  • mit LCD Display
  • 250 kg zulässiges Gesamtgewicht, 80 km Reichweite
Infos & Test

Das Adore Cargo Urban Plus ist Vergleich zum Babboe und anderen Lastenbikes relativ günstig. Aber keine Sorge, Ihr bekommt auch hier keine schlechte Qualität. Das Bike ist mit einer 7 Gang Shimano Schaltung ausgestattet und lässt sich mit einer Radlänge von nur 220 cm gut in lenken. Der Wendekreis ist entsprechend geringer. Ein Vorteil. Die Reichweite liegt hier nur bei 70 Km. Aber das kann ja für eine Tagesfahrt völlig ausreichend sein und lässt sich über Nacht wieder aufladen. Der Akku ist übrigens herausnehmbar und auch abschliessbar.

Fischer e-Lastenrad Leo 1.0
Fischer e-Lastenrad Leo 1.0
  • Zulässiges Gesamtgewicht ca. 170 kg
  • Holzbox bis 45 kg belastbar
  • ca. 100 km Reichweite
Infos & Test

Das Fischer Leo 1.0 ist ein kleines flinkes Lastenrad. Es läuft auf 20 und 16 Zoll Reifen und ist nur 190 cm lang. Dementsprechend wendig ist es. Auch das Gesamtgewicht ist mit 38,5 Kg relativ gering. Die Transportbox ist natürlich auch kleiner als beim Adore oder im Vergleich zum Babbo. Aber sie kann auch mit ca. 45 Kg beladen werden. Die Reichweite ist dank eines 522 Wh Akkus mit ca. 100 Km relativ groß.

Cube Cargo Hybrid Grau
Cube Cargo Hybrid Grau
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 180 kg
  • 20 - 135 km Reichweite
  • Bosch Mittelmotor Performance Line CX Gen4 250 Watt
Infos & Test

Das Cube Cargo Hybrid ist ein schmales Bike mit trotzdem hohem Gesamtgewicht, also Zuladung. Besonders auffallend ist bei diesem Modell die enorme Reichweite von 130 Km. Die im Vergleich zu anderen Lastenrädern etwas größeren 27,5 Zoll Reifen erlauben einen guten Antritt, der durch den 150 Watt Mittelmotor von Bosch unterstützt wird. Das ganze Rad ist nur 47,5 Kg schwer!

Babboe Slim Mountain ENV HD 500
Babboe Slim Mountain ENV HD 50
  • Transport-E-Bike für 1-2 Kinder
  • Maße: ca. 255 x 65 x 110 cm, schlank und wendig
  • inklusive Sitzkissen und Hüftgurte
Infos & Test

Das Babboe Slim Mountain ist ebenfalls zweirädrig und hier können 2 Kinder hintereinander Platz nehmen. Dafür können auch extra Kindersitze eingebaut werden. Der Vorteil ist, das es gut seine Spur hält und auf schmalen Wegen, auf Ausflügen gut zu fahren ist. 

e Bikes Lastenräder Förderung

Die gute Nachricht ist, das es für e Bikes Lastenräder 2022 Förderung gibt. Der Bund gibt einen Zuschuss zum Kauf eines E Lastenrad dazu. Berechtigt für einen E Lastenrad Förderung sind aber keine Privatpersonen, sondern nur Selbstständige, Freiberufler, Unternehmen oder auch Vereine. Diese können vor dem Kauf bei der Bafa einen Antrag stellen und können einen Zuschuss bis 2500,- Euro erhalten. Ihr müsst im Antrag erklären wofür Ihr das Rad einsetzt und wer es beantragt. Ganz wichtig ist, das Ihr den Antrag aber vor dem Kauf, unter Angabe des Preises und des Modells stellt.

FAQ's zu e Bikes Lastenräder

Gibt es irgendwelche Zusatzkosten beim Kauf eines E-Bike-Lastenrads?

So lange das Transportrad mit Tretunterstützung maximal 25 km/h fährt, zählt das Elektrorad als Pedelec und wird wie ein Fahrrad behandelt. Weder eine Versicherung noch ein Nummernschild sind nötig.

Wie viel kostet eine Aufladung eines E-Bike-Lastenrads?

Ein Lastenrad fährt mit Strom. Wenn eine Kilowattstunde 30 Cent kostet, benötigt ein Elektrorad mit einem 500 Watt Akku ca. 15 Cent pro Aufladung.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem E-Bike-Lastenrad und einem E-Lastenrad?

E Bikes Lastenräder sind nichts anderes als ein E Lastenrad. Es gibt eine Ladefläche, eine Tretunterstützung durch einen Mittelmotor oder Hinterradmotor und sie eignen sich perfekt für den Kindertransport oder andere Lasten.

Darf jeder ein E-Bike-Lastenrad fahren?

Ein E Lastenrad mit einer Motorunterstützung von maximal 250 Watt und einer Geschwindigkeit von 25 km/h zählt zu den Pedelecs. Trotz Motorantrieb werden diese Transportfahrräder laut Straßenverkehrsordnung als normales Fahrrad gehandhabt. So ein Elektrorad darf also von jedem gefahren werden, der auch ein normales Fahrrad fahren darf.

Welches Zubehör brauche ich für einen Kindertransport?

Beim Kindertransport auf einem Lastenfahrrad steht die Sicherheit an erster Stelle. Wenn die entsprechende Ausstattung vorhanden ist, dann könnt Ihr das E Lastenrad als Kinderwagen nutzen.  Die Ladefläche sollte mit Dreipunktgurten ausgestattet sein, bei schlechtem Wetter könnt ihr zusätzlich einen Regenschutz kaufen und für Neugeborene gibt es optionale Babyschalen im Zubehörbereich mancher Hersteller. Bei einigen Lastenrädern, besonders denen für den Familiengebrauch, für den Transport von Kindern sind Vorrichtungen für zum Beispiel Maxi Cosi angebracht.

Kann ein E-Lastrad ein Auto ersetzen?

Je nach Wohnort und Nutzungszweck kann ein Lastenfahrrad ein Auto komplett ersetzen. Klar in einem Auto können mehr Personen oder Gegenstände transportiert werden. Ein Auto kann auch längere Strecken zurücklegen. Aber entscheidet selbst wofür Ihr das E Lastenrad braucht. Auf jeden Fall freut sich die Umwelt über jeden Einsatz der Transportfahrräder.

Teile diesen Beitrag auf Social Media:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

1 Kommentar zu „e Bikes Lastenräder im Test und Preisvergleich 2022“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten News

50% Rabatt Deals

Erhalte mit unserem Newsletter aktuelle Rabattgutscheine & Deals 
zum Kauf der E-Scooter.

&

Gewinne einen E-Scooter

Wir verlosen zwischen allen Newsletter Anmeldungen bis zum 30. Juni den eScooter Leichtgewicht Testsieger Digger Läuft ES1

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.