Skip to main content

Lopifit – mit bis zu 25 km/h „laufend“ fahren – Mit FrontRowSociety auf Tour

lopfit im Testvergleich:, Andreas Conrad, frontrowsociety

Elektrisch unterstütze Fortbewegungsmittel gibt es einige auf dem Markt. Manche sind klein und handlich, manche groß und für echte Touren geeignet. So auch das erste Laufband-Fahrrad der Welt. Ausgestattet mit einem Elektromotor unterstützt das Lopifit den Geher oder Wanderer bis 25 km/h. Dabei werden die Schritte des Protagonisten vom Laufband – über einen Kettenantrieb – direkt an die Hinterachse weitergegeben. Dort hilft der elektrische Motor das 45 kg schwere Gefährt auf Touren zu bringen. Ein Schritttempo von 5 km/h werden so zu 25 km/h. 

Elektrisch unterstütze Fortbewegungsmittel gibt es einige auf dem Markt. Manche sind klein und handlich, manche groß und für echte Touren geeignet. So auch das erste Laufband-Fahrrad der Welt. Ausgestattet mit einem Elektromotor unterstützt das Lopifit den Geher oder Wanderer bis 25 km/h. Dabei werden die Schritte des Protagonisten vom Laufband – über einen Kettenantrieb – direkt an die Hinterachse weitergegeben. Dort hilft der elektrische Motor das 45 kg schwere Gefährt auf Touren zu bringen. Ein Schritttempo von 5 km/h werden so zu 25 km/h.
 
Mit dem Lopifit erweitern Menschen, die aufgrund eines möglichen Rückenleidens kein Fahrrad mehr fahren können oder dürfen quasi ‚im aufrechten Gehen“ ihren Aktionsradius. Der Akku hält gut für 50 Kilometer, so dass das Lopifit mit dem handelsüblichen E-Bike mithalten kann.    
 
lopfit E-Roller:, Marie Conrad, frontrowsociety
lopfit Akku:, Andreas Conrad, frontrowsociety lopfit Display, Andreas Conrad, frontrowsociety Lopfit Bremse: Frontrow Society
 
Und eines ist sicher. Wer sich gehend auf dem Lopifit fortbewegt, erntet jede Menge Blicke. Denn einen gehenden Fahrradläufer haben die Wenigsten bisher gesehen.  
 

Am Lenker wird über eine elektronische Einheit die gewünschte Stufe, von welchen es 6 – inkl. Leerlauf – gibt, ausgewählt. Denn bei Bergabfahrten kann das Lopifit im Leergang betrieben werden.

Gebremst wird das Lopifit über die Betätigung der zwei Bremshebel, welche links und rechts am Lenker angebracht sind. Die linke Seite bremst dabei das Laufband und die rechte Seite wirkt sich auf das Vorder- und Hinterrad aus.
 
Erfunden hat das Lopifit ein Niederländer namens Bruin Bergmeester; denn Bruin hatte beim Radfahren große Rückenschmerzen, wollte sich aber dennoch rollend, aber nachhaltig, fortbewegen. So kam ihm die Idee zum ersten Laufband-Fahrrad der Welt.
 
Mit vorschriftsmäßiger Beleuchtung, Bremsen vorn und hinten, Fahrradglocke, einem kleinen Gepäckträger, Schutzblechen und einem Seitenständer ist das Lopifit für den Straßenverkehr zugelassen. Einen Helm muss man nicht tragen, wäre aber sicher von Vorteil.
 
Das Aufladen des Akkus ist ein Kinderspiel. Stecker in die Haushaltssteckdose, Stecker in den Akku, aufladen, fertig.
 
lopfit Ladegerät: Frontrow Society lopfit Laufband: Frontrow Society lopfit Kettenschutz Antrieb: Frontrow Society lopfit Rücklicht Akku: Frontrow Society

 

Lopifit – technische Daten vom ersten Laufband-Fahrrad der Welt:

  • Länge: 222 cm, Breite: 42 cm
  • Höhe des Lenkers: 120 cm, einstellbar
  • Vorderrad: 28 x 1.1/2 und Hinterrad: 20 x 1.75
  • Gewicht: 45 kg (ohne Akku)
  • Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h bei 250 W Unterstützung
  • Bremse vorn und hinten: Shimano Rollenbremse
  • Reichweite: ca. 55 km, mit einer vollen Akkuladung
  • Motortyp: DC 35 V
  • Batteriesystem: Lithium-Ionen
  • Ausgangsspannung: DC 36 V, elektrische Kapazität: 2,18 Ah
  • Batteriegewicht: 4,6 kg.
  • Ladezeit: zirka 4 Stunden (bei komplett leerem Akku)

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren. Wenn du noch kein Konto bei uns hast, registriere dich hier.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
e-Scooter Alarm
sei dabei, wenn die Aktion kommt!
  •  Neue Modelle mit Zulassung & Kauf-Gutscheine
  • e-Förderung
  • Start der e-Scooter Vermietung in Deiner Stadt
unverbindlich anmelden
Nein, Danke!
close-link