Skip to main content

E-Scooter bis 20 Km/h im Testvergleich

Hersteller – Strassenzulassung – Kaufen

Die Regeln für E-Scooter ordnen die Elektrokleinstfahrzeuge nach Höchstgeschwindigkeit bis 12 bis 20 und bis 45 Km/h. Für jede Klasse gibt es Vorgaben für die Zulassung, Führerschein-, Versicherungs- und Helmpflicht. Wir haben die Infos für euch im Überblick zusammen gestellt.

  • Testvergleich
  • Zulassung
  • Versicherungspflicht
  • Führerschein- Helmpflicht
  • Modelle & Hersteller

E-Scooter KlasseAlterZulassungVersicherungFührerscheinHelmpflicht
bis 20 Km/hab 14als EKF*Haftpflichtneinnein
bis 45 Km/hab 16als MokickHaftpflichtAMnein

Zulassung für E-Scooter bis 20 km/h

E-Scooter müssen nach der Neuordnung, wenn sie mit einem Elektromotor angetrieben werden und schneller als 6 Km/h fahren, immer auch zugelassen sein. Voraussetzung hierfür ist eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder Einzelbetriebserlaubnis mit Typenschild Fahrzeug-Identifizierungsnummer und ein Fabrikschild mit der Aufschrift ‘Elektrokleinstfahrzeug’. Diese E-Scooter sind dannfür den Straßenverkehr zugelassen, aber benötigen keine Anmeldung beim Zulassungsamt.

 

Versicherungspflicht für E-Scooter bis 20 km/h

Für Elektrokleinstfahrzeuge, also E-Scooter bis 20 Km/h gilt eine Versicherungspflicht. Vorgesehen ist eine Haftpflichtversicherung mit einem jährlichen Versicherungsaufkleber inkl. Hologram am Fahrzeug. Die Versicherungsgesellschaften können euch bei Abschluss die Versicherungsplakette aushändigen, die Ihr gut sichtbar hinten am E-Scooter anbringen sollt. Die Haftpflicht, ähnlich einer Mofaversicherung kostet bei verschiedenen Anbietern nur unter 50 Euro pro Jahr. Zusätzlich gibt es noch die Elektrokasko.

 

Führerscheinpflicht für E-Scooter bis 20 km/h

Für E-Scooter bis 20 Km/h gibt es keine Führerscheinpflicht. Ebenfalls nicht für Fahrzeuge bis 20 Km/h, aber für Elektrokleinstfahrzeuge bis 45 Km/h. Hierfür braucht Ihr dann einen Mokickführerschein der Klasse AM. Hier findet Ihr Informationen zu den Führerscheinpflichten zu Elektrorollern. Ihr könnt also mit den neuen E-Scootern bis 20 Km/h lösdüsen und braucht keinen Führerschein.

 

Helmpflicht für E-Scooter bis 20 km/h

Die neuen Regeln für Elektrokleinstfahrzeuge siehen keine Helmpflicht für E-Scooter bis 20 Km/h vor. Erst die schnelleren Modell bis 45 Km/h müssen mit Helm gefahren werden. Wir raten aber zu einem Helm und nicht nur für Kinder! Unsere Testfahrten zeigten, das schon Geschwindigkeiten von 12 oder 20 Km/h bei Unfällen zu einer erheblichen Gefährdung des Kopf führen können.

 

Verkehrsvorschriften für E-Scooter auf Rad- und Gehwegen

Für E-Scooter bis 20 Km/h gelten die gleichen Vorschriften, wie für die Modelle bis 20 Km/h. Gefahren darf nur auf Radwegen und auf Gehwegen und Plätzen nur wenn ein besonderes Schild dies erlaubt. Dafür werden neue E-Scooter Schilder eingeführt. Falls keine Radwege da sind, so darf man auf die Straße ausweichen. 

 

Hoverboards, Monowheels, E-Skateboards & Co

Die oben aufgeführten Regeln und Vorschriften gelten für Elektrokleinstfahrzeuge, wie E-Scooter, also für Roller die stehend gefahren werden ohne Sitz, wenn sie balancierend gefahren werden, dann auch optional mit Sitz und mit Lenk- oder Haltestange. Eine Sonder-Zulassung für Hoverboards, E-Skateboards ist im Gespräch. Wir halten euch dazu auf dem Laufenden.


Der E-Scooter Test-Vergleich:

TopmarkenE-ScooterInfosPreise
1. EGRETEgret One TenInfosPreise
2. THE URBANBRLN u. HMBGInfosPreise
3. NinebotES1 und ES2InfosPreise
4. XiaomiXiaomi M365InfosPreise
5. SXT ScooterSXT 1000 TurboInfosPreise
6. BMWX2CityInfosPreise
7. Microemicro oneInfosPreise
8. E-FluxHarley TwoInfosPreise
9. IO HawkSparrowInfosPreise
10. MOOVIMoovi CityInfosPreise
11. WizzardWizzard 2.0 CityInfosPreise

 

Hier kommt Ihr zum E-Scooter-Testvergleich


Unser Tipp:

Auf unseren Seiten findet Ihr auch Informationen, wo Sie in Ihrer Stadt micro Scooter kaufen könnt, zu E-Scooter in Berlin, Hamburg, Köln und anderen Städten.