Skip to main content

E-Scooter Startups – ‘The next big Thing’ in Deutschland!

Milliarden Bewertung für E-Scooter Unternehmen. Was in des USA und auch schon in anderen europäischen Städten schon passiert, wird demnächst auch in Deutschland Einzug halten. Kleine elektrische Tretroller, auch E-Scooter sind der Trend in Sachen urbaner Elektromobilität. Sie sind perfekt geeignet für die Last-Mile-Mobility im innerstädtischen Raum. Sie sind ideal für Pendler als Bindeglied zwischen Wohnort, Öffentlichen Verkehrsmitteln und Arbeitsplatz. Und sie machen Spaß!


Bislang gab es aber keine in Deutschland keine Verkehrsverordnung, die den Gebrauch der kleinen Flitzer regelte. Das Fahren, der mit Elektromotoren betrieben Fahrzeuge war in den meisten Fällen verkehrswiedrig. Was in anderen europäischen Ländern bereits möglich ist, wird jetzt auch hierzulande umgesetzt. Nach Aussage des Verkehrsministeriums steht die Zulassung der E-Scooter durch die Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen PLEVs kurz bevor.

Jetzt schon bereiten sich zahlreiche Hersteller und besonders Sharing Unternehmen, die E-Scooter auch in Deutschland zum Verleih anbieten wollen auf den Start vor.

E-Scooter-Start-ups haben in den USA bereits hunderte Millionen Dollar von Investoren eingesammelt. Das Unternehmen Bird wurde mit 300 Mio Dollar von Investoren ausgestattet und das Unternehmen des Wettbewerber Lime wurde bei der letzten Finanzierungsrunde mit 1,1 Milliarden US Dollar bewertet.

Auch in der deutschen Start-up-Szene tut sich was. Das neue Unternehmen Flash bekommt jetzt 55 Millionen Euro von Investoren, wie am Freitag bekannt gegeben wurde. Hinter dem Unternehmen steht Lukasz Gadowski, der bereits als Investor beim Börsengang von Delivery Hero 45 Millionen Euro verdient haben soll. Zu seinen weiteren bislang erfolgreichen Unternehmungen zählten Spreadshirt die 2017 rund 107 Millionen Euro umsetzte. Er unterstützte auch den Shopping-Club Brands4friends die 2007 kaufte von Ebay für 150 Millionen Euro übernommen wurden.

In Deutschland hatte bereits Ende letzten Jahres der Wettbewerber Tier-Mobility 25 Millionen Euro für seinen E-Scooter bekommen. Auch das Schweizer Unternehmen Voi hatte im November über 50 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt.

Ziel von Flash sei es nicht nur E-Scooter in Berlin zu verleihen, sondern auch Fahrzeuge für kurze Strecken zu entwickeln. 

Wir halten euch auf dem Laufenden!



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Der e-Scooter Alarm
Nur Jetzt: 190 € Gutschein sichern!


Neue Modelle & Tests
Vorab-Infos zu Preisdeals
e-Förderungen aus Deiner Stadt

Eintragen und 190 € Rabatt zum Kauf eines e-Scooters sichern!
Für Newsletter anmelden
Nein, Danke!
close-link